Muß mich Arbeitgeber für Frauenarztbesuche in der Schwangerschaft freistellen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.01.2009 | 11 Antworten
Hallo, bin in der 17ssw und suche jemand der mir sagen kann ob mich mein Arbeitgeber freistellen muss oder verlangen kann das ich Minus- Stunden mache bzw. Urlaub nehme für diese Zeit. Über ein Hinweis für ein Gesetzestext, oder irgendetwas anderes wäre ich sehr dankbar!

LG Marie
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Resonanz auf meine Frage
Vielen Dank für die zahlreichen und vorallem schnellen Antworten! Das ist ja riesig. Schönen Abend euch noch, ihr habt mir sehr geholfen... LG momi2006
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2009
10 Antwort
muß er
Mutterschutzgesetz § 16 Freistellung für Untersuchungen Der Arbeitgeber hat die Frau für die Zeit freizustellen, die zur Durchführung der Untersuchungen im Rahmen der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Schwangerschaft und Mutterschaft erforderlich ist. Entsprechendes gilt zugunsten der Frau, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist. Ein Entgeltausfall darf hierdurch nicht eintreten. natürlich sollte man versuchen den Termin nicht mitten auf den Tag zu legen sondern evtl. direkt morgens oder eben abends wenn es in der Freizeit nicht machbar ist.
Kugelix
Kugelix | 09.01.2009
9 Antwort
Freistellung vom Betrieb
Es ist aber wünschenswert, wenn Du deine Termine in Deiner Freizeit machst
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.01.2009
8 Antwort
hi
Sorry habe die überschrift nicht gelesen er muss dich freistellen er ist verpflichtet
kikianeta
kikianeta | 09.01.2009
7 Antwort
hi
Es liegt an deinem arbeitgeber wenn es dir schlecht geht geh zum FA.Aber er muss es nicht.Wenn du im medizinbereich arbeitest dann muss er sofort freistellen.Als was arbeitest du?
kikianeta
kikianeta | 09.01.2009
6 Antwort
habe keider kein gesetz...
aber ich weiß das du bei pro familia zb. ein kleines heft über arbeit - schwangerschaft - recht bekommen kannst. also das kann er wohl nicht verlangen, aber wenn du arzttermine hast muß er dich nicht frei stellen kann an überstd. gehen oder urlaub nehmen ...oder wie ich - habe immer krank gemacht ;) haben aber auch nen lockeren chef. du darfst nach 20 uhr nicht mehr arbeiten, dann hast du nämlich keinen versicherungsschutz auf dem heim weg zb., und sonn und feiertage darfst du eigentlich auch nicht bzw. mußt. ich habe es gemacht da es an den tagen mehr geld gibt... aber frag nicht wie das da mit dem versicherungsschutz aussah.. oh aber ich mußte auch zur betriebsärztin die hat mich auch über all das aufgeklärt. habt ihr ein...? das war echt hilfreich
muggelmaus
muggelmaus | 09.01.2009
5 Antwort
yep
war bei mir auch so.wenn man 100%arbeitet isses meist schwer nebenbei nen termin machen zu lassen *smile*
piccolina
piccolina | 09.01.2009
4 Antwort
Hallo
Ja muss er aber du musst auch selber dafür sorgen das du deine termine nicht in der Arbeitszeit legen lässt. ist halt nur wenn es überhaput nicht anders geht.
Caro87
Caro87 | 09.01.2009
3 Antwort
hi...
ich glaube schon!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.01.2009
2 Antwort
Dein Arbeitgeber
muß Dich für die Arztbesuche freistellen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.01.2009
1 Antwort
ja, muss er....
das ist gesetzlich so festgelegt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.01.2009

ERFAHRE MEHR:

arbeitgeber bescheid sagen
22.09.2011 | 10 Antworten
darf der arbeitgeber das?
30.01.2011 | 16 Antworten
wann arbeitgeber über ss informieren?
02.03.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading