Abtreibung?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.08.2007 | 35 Antworten
Hallo..
habe heute morgen erfahren das ich Schwanger bin!
Bin aber erst 16 jahre alt und meine Mutter hat gesagt das SIE möchte das ich das Kind abtreibe! Darf sie sowas bestimmen obwohl ich das nicht will? Und wenn ja ist das, weil ich noch minderjährig bin?
LG PowerPuffGirl
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
......
nein sie darf das nicht bestimmen und wenn du das kind willst gibt es eine menge anlaufstellen und institutionen die dir helfen. deine mutter würde aber der vormund da du noch nicht volljährig bist. willst du es denn? liebe grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
2 Antwort
mach das bloß nicht!
Nein du bist 16 und dann kannst du alleine entscheiden, treib bloß nicht ab das wirst du deiner Mutter und dir immer vorhalten. Denk dran ab der 5. Woch schlägt das Herz schon. REde noch mal mit deiner Mutter, vielleicht denkt sie dann auch anders. Vielleicht hat sie ja nur angst das du noch nicht reif genug bist. Ich drück dir die Daumen! ggglg Mona06
Mona06
Mona06 | 17.08.2007
3 Antwort
deine entscheidung!
Normal darf deine mutter dir das nicht vorschreiben! Aber am besten macst du dichda mal bei der caritas schlau, die haben da so ein extra forum! Was willst du denn? Deine lehre machen oder mami werden! Und wenn deine mutter nicht zu dir steht kannst du immer noch in ein mutterkindhaus gehen!! entscheide DU was für dich und dein baby richtig ist! Wsa sit mit dem vater ist er noch bei dir?
Jessy
Jessy | 17.08.2007
4 Antwort
auch wenn du minderjährig bist
diese Entscheidung DARF deine Mutter nicht treffen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
5 Antwort
war in einer ähnlichen situation...
hallo!!! Weiß genau wie du dich fühlst!! Das ist jetzt ne verdammt harte Zeit. Ich war zwar "schon" 18, aber für mich war es auch ein Schock!!! Ich habe mich damals übrigens für das Kind entschieden, hatte dadurch zwar leider keinen Kontakt mehr zu meiner familie, aber als die Kleine da war, war alles wieder vergessen und ich bin sogar wieder nach hause zurück gezogen. heute will die kleine keiner mehr missen. Denke übrigens nicht das man dich dazu zwingen kann, ist ja schließlich dein Körper!!! Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und das du die Entscheidung triffst die für DICH alleine die richtige ist!!!
Tanja
Tanja | 17.08.2007
6 Antwort
Abtreiben!!!
Hallo, deine Mama darf diese entscheidung nicht für dich treffen!!! Das ist deine Entscheidung. Überleg es dir genau gehe zu anlauf stellen die helfen dir. Pro Familia z.B.!!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
7 Antwort
fragen
falls du mal jemanden zum reden brauchst oder irgendwelche fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden!!!
Tanja
Tanja | 17.08.2007
8 Antwort
dein körper
es kann es dir nicht vorschreiben-aber sie wird der vormund bis zu deinem 18.lebensjahr. und bist du sicher das du es willst? ich bin nicht für und nicht gegen abtreibung aber du solltest dir im klaren sein du hast dann verantwortung zu tragen und das net wenig und bist doch noch ein kind!! gehst zur schule und willst sicher noch eine lehre machen? warum willst du es denn behalten wenn ich fragen darf? es ist nicht böse gemeint aber denk dran das ist ein kind keine puppe!! ich würde an deiner stelle mal zu pro familia gehen und dann mal zum jugenamt um dich zu informieren.es gibt genug hilfen egal wie du dich entscheidest aber sei dir gesagt sein deine mutter kann wenn sie triftige gründe hat sei es gen-defekt oder ähnliches vorliegt bei dir oder dem vater das sie de abtreibung so hart es klingt einklagen kann beim familiengericht!! informiere dich bevor du irgend einen schritt tust den du bereust ok?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
9 Antwort
Mußt du Endscheiden
Hallo, ich war auch mal im dein alter Schwanger mit 16 und meine Mutter war auch nicht so erfreut aber ich habe zu ihr gesagt ich möchte das Kind und wir haben auch nicht mal gesproch mit einander 14tage war es. Dann hat sie gesagt wenn du das Kind möchtes den ist das deine endscheidung. MFG christin256
christin256
christin256 | 17.08.2007
10 Antwort
Abtreibung?!
Hi... Zu deiner Frage: Nein, deine Mutter darf das nicht entscheiden. Wenn du das Kind möchtest - sollst du es auch bekommen. Aber sei dir bitte darüber im Klaren, das du noch sehr sehr jung bist und sicherlich auch noch viel erreichen und erleben möchtest. Wenn du ein Baby hast ist dein Leben völlig anders als vorher. Du musst Verantwortung übernehmen. Deine Freunde werden wenig Verständnis zeigen, wenn du auf ein Mal nicht mehr present bist ... Da gibt es so viele Dinge, auf die du "verzichten" musst. Überlege dir bitte genau, ob du schon bereit für das "Mama sein" bist. Ich wünsche dir alles Gute ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
11 Antwort
@mamamia
ich finde deinen Text recht "hart" denn auch wenn man jung ist, man KANN es schaffen. Es gibt soviele Möglichkeite. Und es gibt durchaus Mädels die mit 16 Jahren merh an reife zeigen, wie manch andere Frau. Sicher ist, alleine schaffst du es nicht, du brauchst Hilfe. WIe steht den der werdende Papa dazu? Ist er Volljährig? Denn dann kann er VOR der Geburt zum Jugendamt gehen und die Vatreschaft anerkennen, so hat er Sorgerecht udn Vormundschaft und nciht deine Mutter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
12 Antwort
Abtreibung
Hallo Deine Mutter und kein anderer darf dich zwingen dein Baby abzutreiben wenn du möchtest können wir mal telefonieren oder uns über mamiweb schreiben. der Sterni Park in Hamburg hat da eine Notruf Hotline die steht im Interent unter sternipark.de da kann man jederzeit anrufen und die helfen dir egal wo du wohnst habe die nr.leider gerade nicht zur hand. Aber überlege es dir gut auch wenn du erst 16 bist das heißt nicht das du es nicht schaffen kannst oder so. Die meisten bereuen ihre Abtreibung.und nur du allein darfst entscheiden ob du abtreiben willst oder nicht keiner darf oder sollte dich jetzt unter Druck setzten du brauchst jetzt vor allem unterstützung und hilfe und keinen Druck oder emotionale Erpressungen LG Yvonne
Yvonne1982
Yvonne1982 | 17.08.2007
13 Antwort
Hallo
Also jetzt mal ein Appell an deine Mutter: Es gibt so viele Frauen, die keine Kinder bekommen können und sich welche wünschen. Also wäre eine Adoption doch besser. Und jetzt zu dir...Lass dir ja nichts einreden was du nicht auch selber willst...egal wie deine Entscheidung ist. Du wirst dein Leben micht mehr froh, wenn du gegen deinen Willen handelst
JaLePa
JaLePa | 17.08.2007
14 Antwort
adoption
danke JaLePa, dass du das endlich erwähst! ich kann mich nur anschliessen: im zweifelfall lieber adoption. @ PowerPuffGirl einerseits ist es wirklich DEINE entscheidung und nicht die von deiner mama! wenn du das kind willst, wirst du es auch schaffen. meine vorednerinnen haben auch jede menge iformationen geschrieben wo du hilfe bekommen kannst! anderseits auch wenn du dich irgendwann doch so fühlst, dass ein kind jetzt nicht in dein leben past: um gotes willen töte es nicht! man kann sich echt die adoption überlegen - ich kenne eine mama die ein kind adoptiert hat - du hättest ihre augen sehen müssen, wie sehr sie glücklich war und wie ihr leben dadurch vollständig geworden ist, dass die dieses kind bekommen durfte! sie und ihr mann wurden übrigens von den leiblichen eltern ausgewählt - so dass sie sich dabei auch wohl fühlen konnten. falls du zum thema adoption infos brauchst melde dich gerne auch bei mir! gib deinem baby auf jeden fall eine chance! wünsche dir viel kraft für die bevorstehende zeit! lg, mameha
mameha
mameha | 17.08.2007
15 Antwort
Oh ha!!!
Erst einmal herzlichsten Glückwunsch zu deiner Schwangerschft!!! Schwanger sein ist was tolles-versuch es zu genießen!! So, jetzt aber mal zu deinen Soregn: NEIN, deine Mama kann dich absolut nicht dazu zwingen, dein ungeborenes Kind abzutreiben. Es ist dein Körper un dein Kind, was du in dir trägst-niemand ausser dir selber kann darüber bestimmen. Vielleicht hast du einen Partner oder eine andere Bezugsperson, die dich unterstützt. Wie sieht es mit deinem Vater aus? Bist du noch mit dem werdenden Vater zusammen? Ich kann mir vorstellen, dass du dich "in der Zwickmühle" befindest, aber wie würdest du dich nach eien gezwungenen Abtreibung fühlen?!? Du scheinst das Kind ja zu wollen und das finde ich toll-dann solltest du auch zu dem kleinen Würmchen stehen und hinter deiner Entscheidung FÜR das kleine Wesen. Vielleicht ist deine Mutter auch eifach geschockt und hat leider so reagiert... Ich kann dir sagen, auch ich war über meine SS auch sehr überrascht, habe aber nie daran gezweifelt das Kind zu kriegen. War / Bin mitten in der Ausbildung, habe aber liebe Menschen, die uns untstützen und einen tollen Papi für die Kleine, der sie abgöttisch liebt. Aber auch wenn du glaubst, zur Ziet völlig alleine dazustehen-es gibt immer einen Weg. Frag doch sonst mal deinen Frauenarzt ob der dir Adreassen zur Beratung geben kann. Kopf hoch!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
16 Antwort
@tinkerbell
es klingt hart aber wieviele mädls ich sag nur julii haben es nicht geschafft und da leidet das kind weil sie selber zu jung sind? das kind ist keine puppe daran müßt ihr alle denken hin oder her mit der adoption und abtreibung.. aber ich kenne ein fall desweegn die ansprache paragraph 218 eine bekannte von mir wollte abtreiben aber ihre mutter redete ihr ein ach wird schon ich helf dir und behalt es ich bin ja da... sie ist 16 erwartet zwillinge das mädchen kern gesund der junge schwerst behindert offener rückenb wasserkopf und nun komm ein kaiserschnitt ende august in der 36ssw um das kind welches schwerstbehindert ist mit der spritze zu töten das istalso ok? mädels überlegt doch mal wenn sie ihr kind zur adoption freigeben würde würde sie es bereuen und zu grunde gehen und wenn sie es behält vielleicht auch sie muß sich im klaren werden was sie wil denn sie ist jung sehr jung..sie ist selbst ein kind!!!! wir können ihr nich die netscheidung nehmen und auch nicht reden was sie tun soll... sie muß sich vorallem im klaren sein was da auf sie zu kommt mit kind!! oder was ist wenn sie überfordert ist soll als nächstes ein kind getötet werden? ich will nicht sagen sie tut es aber denkt doch mal nach mütter!! wie hättet ihr gehandelt mit gerade mal 16? nicht wie ihr jetzt denkt nun denkt mal daran wie ihr wart mit 16 und was ihr wolltet--und dann schreib eure meinung nochmal!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
17 Antwort
Abtreibung
sag mal, hattest nicht neulich erst geschrieben, daß du schon letzten Monat überfällig warst? Und ich habe nachgefragt, von wegen Verhütung? Du spielst hier mit Menschenleben, da habe ich keinerlei Verständnis. Man kann es nicht erst auf eine Schwangerschaft anlegen und dann abtreiben lassen. Mutter hin und Mutter her. Eigentlich zeigt mir das Ganze, daß du wirklich nicht reif dafür bist, ein Kind zu bekommen. Aber da ich gegen Abtreibung bin, wie ist es mit Adoption?
Winterwind
Winterwind | 17.08.2007
18 Antwort
das leben ist doch nciht vorbei
ich war auch "erst" 18
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
19 Antwort
@tinkerbell
ich auch 18 aber keine 16!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2007
20 Antwort
@ mamamia
ok, also ich habe es nochmal durchgedacht wie ich es mit 16 gedacht hätte...obwohl es mir schwer fällt, weil ich mit 16 schon wusste dass ich eben wegen solchen dilemmas in sachen verhütung nur auf mich selbst verlassen kann und mir selber nichts gutes tue wenn ich nicht darauf achte...ich wusste eben auch, dass auch die verhütung eine gosse verantwortung ist und nicht nur der schicksal des kindes das entstehen könnte. ....und ich hätte es sicher bereut das kind zur adoption freigegeben zu haben, würde mich bestimmt schämen was das kind über mich denken muss...ich hätte es bereut so jung ein kind bekommen zu haben für das ich nicht sorgen konnte. ABER ICH HÄTTE ES NOCH MEHR BEREUT ES GETÖTET ZU HABEN! für mich ist es nämlich kein unterschied ob vor oder nach der geburt...nur weil ICH einmal auf die verhütung nicht aufpassen konnte hat das kind kein recht auf ein leben?! es ist nicht gesagt dass das kind behindert wird, die chance ist trotz allen geschichten nicht besonders hoch- schreck doch dieses mädchen um gottes willen lieber nicht. sie braucht jetzt eher kraft und untertstützung um ihre eigene entscheidung treffen zu wagen. und ich hoffe sie kann hier etwas herauslesen was ihr hilft. lg, mameha
mameha
mameha | 17.08.2007

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Spätabtreibung ?!
31.10.2014 | 30 Antworten
Abtreibung ja oder nein ?
18.01.2013 | 43 Antworten
Abtreibung
28.11.2011 | 19 Antworten
Schwanger nach abtreibung?
20.03.2011 | 42 Antworten
Heikle Frage Ist Abtreibung Mord?
12.11.2010 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading