Verunsichert!

Sunnyrain
Sunnyrain
04.06.2008 | 7 Antworten
Ich bin 23 und in der 6. Woche schwanger.. wir freuen uns total auf das kind. aber ich bin so verunsichert.. als ich letzte woche beim frauenarzt war, hat sie mir gesagt, dass ich schwanger bin. aber im ultraschall war noch nichts zu sehen. sie hofft, dass sie nächste woche etwas sieht. so vor lauter aufregung habe ich natürlich vergessen zu sagen, dass ich oft ein gewisses ziehen/picksen oder auch druck im unterbauch habe.. was ist das?
aber am meisten sorgen mache ich mir, dass ich erst in der 6. woche bin. ich weiß, das mag sich jetzt sehr komisch anhören. aber ich habe letzte woche sehr viel gelesen. da gab es auch viel über fehlgeburten und verlorene ss zu lesen:( und vorallem dass das risiko vor der 12. woche besonders hoch ist .. ich habe jetzt solche angst:-( will doch mein "Krümmel" behalten:-(.. durch was werden so viele fehlgeburten verursacht(veranlagung, stürze.. ?)?kann ich auch betroffen sein?
lg - marion
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mach Dir nicht zu grpße Sorgen
versuch dich zu freuen ;o) Positiv denken!!! ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2008
2 Antwort
Hallo
Es klingt zwar jetzt einfach wenn ich dir das sage, aber mache dich nicht verrückt okay bei mir bin allerdings schon in der 35 Woche , konnte mann damals wo ich so weit war wie du jetzt auch nichts sehen.Also Kopf hoch das wird schon.
NSchur
NSchur | 04.06.2008
3 Antwort
Ich kann gut verstehen...
... dass Du verunsichert bist, mir ging das auch so. Das Risiko, das Kind zu verlieren ist bis zur zwölften Woche besnders hoch. Und man kann auch nicht viel dagegen machen. Aber es hat meist seinen Sinn, wenn man es verliert, auch wenn das grausam klingen mag. Häufig ist das Kind einfach nicht richtig entwickelt, der Körper lässt sozusagen ein "Kontrollprogram" laufen und wenn das Kind nicht in Ordnung ist, also nicht lebensfähig ist, dann wird es abgestoßen. Stürze etc. können natürlich auch eine Fehlgeburt auslösen, aber in den meisten Fällen ist es eben ein "natürlicher" Prozess. Auch wenn es schwerfällt: Versuche unbesorgt zu sein. Ich habe mich immer ein bisschen damit getröstet, dass ich es doch nicht würde ändern können, wenn etwas passiert. Und das es eben auch seinen Sinn hat, wenn etwas passiert. Zum Glück ist aber bei mir bisher alles gut gegangen *toitoitoi*. Ziehen und Pieksen ist normal, Dein Körper stellt sch auf die Schwangerschaft ein, die Gebärmutter vergrößert sich, die Mutterbänder dehnen sich, das kann schonmal unangenehm sein. Solltest Du aber wirklich starke Schmerzen und/oder Blutungen bekommen, geh lieber schnell zum Arzt, um auf Nummer sicher zu gehen!
Knubbi
Knubbi | 04.06.2008
4 Antwort
´++++++++++
Ich bin auch 23 und bin jetzt in der 32. Schwangerschaftswoche. Bei mir wurde auch in der 6. Woche festgestellt das ich schwanger bin, das sah auf dem Ultraschall wie eine Kidneybohne aus. Du solltest dir nicht allzu viele Gedanken über solche Sachen wie Fehlgeburten und so machen, da du dich sonst zu sehr unter Druck setzt. Ich kenne die Ängste, obwohl es ein Wunschkind ist hatte ich diese dann auch. Um eine Fehlgeburt zu vermeiden solltest du halt darauf achten nicht schwerer als 5 Kilo zu heben. Bei manchen ist es auch Veranlagung, aber wie gesagt, genieß es schwanger zu sein, es ist ein einmaliges Gefühl. Und wenn du Fragen hast, alle bei mamiweb beantworten sie dir gerne. Liebe Grüße
Pömi
Pömi | 04.06.2008
5 Antwort
Nicht so viele Gedanken machen!!!!
Dieses ziehen ist ganz normal, weil die Mutterbänder sich dehnen.Haben die meisten Schwangeren.Bei meiner Schwester konnte man erst in der 8.ssw was erkennen.Alles Gute für dich und "Krümmel"
Nelemaus2007
Nelemaus2007 | 04.06.2008
6 Antwort
Mach Dir nicht zu viele Gedanken
Denke Positiv und Du wirst sehen das alles gut wird. Ich kann nachvollziehen das Du Angst hast, aber lies solche Berichte nicht mehr, das macht einen noch viel Verrückter. Ich selbst hatte eine Fehlgeburt und man konnte mir nicht sagen woran das lag, jetzt bin ich glückliche Mutter eines 5Monate alten Sohnes.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2008
7 Antwort
danke!
vielen vielen dank für die schnellen und aufmunternden antworten! das hilft unheimlich! danke euch!!!
Sunnyrain
Sunnyrain | 04.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Verunsichert brauche mal Rat
26.11.2014 | 14 Antworten
verunsichert schulbegin
10.02.2014 | 8 Antworten
impfen - verunsichert
04.03.2013 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading