Ssw mögliche Verschätzung, ist mein Freund wirklich der Vater?

mymyheyhey
mymyheyhey
30.06.2017 | 12 Antworten
Hallo,
nach langer Zeit und Entbindung melde ich mich hier mit einem nicht so tollen Thema zurück. Vllt hat ja jemand Erfahrung in dem Bereich.

vorweg: Mein Freund und ich haben einen Vaterschaftstest machen lassen, der noch in Bearbeitung ist (die Zeit kommt mir sehr lang vor).

Zu Beginn der SS wurde mir mitgeteilt, dass ich reinrechnerisch in der 7. Ssw sein müsse, man sähe aber zu wenig für diese Woche, daher könne es auch erst die 5. Ssw sein. Damit wurde auch weitergerechnet, ich habe 3 mal den FA/die FÄ gewechselt und war ein paar mal bei jmd anderem in Vertretung sowie mehrere Male im KH. niemand hat was gesagt wegen der Ssw.

Meine letzte Periode war am 2. oder 3. 9.16, mein ET der 10.6.2017 , korrigiert (irgendwann im Zeitraum von der 6. bis 9. Ssw) auf den 17.6.17, da meine Periode die letzten Male unregelmäßig war (5 Tage zu spät, 12 Tage zu spät und 10 Tage zu spät).Am 18.10.16 müsste ich also bei 4+ 2 (5. Ssw) gewesen sein. Demnach müsste die Befruchtung irgendwann vom 13. bis 18.9.16 stattgefunden haben.

Es wurde am 9.6.17 eingeleitet, am 10.6.17 kam unsere Tochter zur Welt. In der 38. Ssw wurde eine Verkalkung der Plazenta festgestellt, in der 39. Ssw war sie dann schon bei Grannum 2 bis 3. Daher die Einleitung. (Könnte man wegen der Verkalkung vllt davon ausgehen, dass die SS schon weiter war?)

Das letzte Mal GV mit meinem Ex-Partner hatte ich 7 Wochen vor der Befruchtung, wenn sie denn zu diesem Zeitpunkt stattgefunden haben sollte.

Meine Frage: Kann es sein, dass sich um 7 Wochen verschätzt wurde? (Ich finde es komisch, dass man gesagt hat, es könne die 5. Ssw, als ob er nicht genau wüsste, was er tut.)

Oder anders gefragt: Wieweit ist eine Verschätzung der Ssw möglich?

Habe tierisch Panik, dass unsere Tochter (Vaterschaft hat mein Freund anerkannt, da er keine Zweifel hat.) von meinem Exfreund ist, auch wenn so viel Zeit dazwischen liegt. Ähnlichkeit besteht ausschließlich zwischen mir und ihr. Allerdings hat sie die Blutgruppe von meinem Freund (0 positiv, was ja nicht selten ist), die von meinem Exfreund weiß ich leider nicht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Gut, dann bin ich ja schon etwas beruhigter. Mein Freund und ich haben es nämlich nur leicht, mein Exfreund und sein Kind haben es beide sehr doll....
mymyheyhey
mymyheyhey | 01.07.2017
11 Antwort
und du ..lieb gemeinter rat..bitte fang bei deinem kind nicht auch an bei allem und jeden hypochondrisch zu reagieren. das schadet deinem kind sehr. versuche mit vernünftigem blick ernstes von unernstem zu unterscheiden..lieb gemeint..
Brilline
Brilline | 01.07.2017
10 Antwort
Das ist ein normales grübchen. Jeder zweite mensch hat das.
Brilline
Brilline | 01.07.2017
9 Antwort
Danke. Ach eins wäre da doch: Ich weiß nicht, ob es etwas ist, dass Babys grundsätzlich haben, aber sie hat so einen Knick am Kinn, also zwischen Kinn und Unterlippe , mein Exfreund hat den auch sehr doll, vllt bilde ich mir da was ein, aber es zwickt mich....
mymyheyhey
mymyheyhey | 30.06.2017
8 Antwort
@mymyheyhey Keine Sorge, bei dem Geburtsgewicht und der Grösse ist da alles normal gelaufen. Über die 7 Wochen braichst du nicht mehr nachdrnken. Geniess die Babyzeit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.06.2017
7 Antwort
na das klingt doch toll..ein strammes gesundes mädel..geniesst es :)
Brilline
Brilline | 30.06.2017
6 Antwort
Erstmal danke für die Antworten und Glückwünsche! Unsere Rechnung ging schon von der Berechnung mit der 5. Ssw am Anfang aus, nicht das Unkorrigierte. Ich weiß, dass es komisch klingt, aber die Angst ist nunmal da, vorallem weil WIR UNS gefreut haben, zusammen ein kind zu bekommen, auch wenns nicht geplant war, irgendwie würde es meine Welt zerstören, wenn die andere Option der Fall wäre. Eve hatte zwar stärkere Gelbsucht und trinkt deshalb sehr schlecht an der Brust, weshalb ich abpumpe und ggf. zufütter, wenns nicht reicht, da nunmal am Besten durch Stillen angeregt wird, aber sonst ist sie gesund, hat auch wieder eingeholt mit dem Gewicht. Sie wog 3280 g und war 51 cm lang.
mymyheyhey
mymyheyhey | 30.06.2017
5 Antwort
geniess dein baby..und fange nicht wieder an dich in gedankenspiralen zu verstricken, so wie vorher auch. susesa hats dir SEHR gut erklärt. der vaterschaftstest wirds dir noch mal schwarz auf weiss sagen. ausser du hattest doch noch mal zu anderen zeitpunkten gv. aber wenns wirklich diese 7 wochen waren, dann never! ist denn das baby gesund? wie gross ist es denn? wie schwer? lass doch lieber über die schönen dinge reden :) anstatt dich zu verhaxebuxeln in sonstwas
Brilline
Brilline | 30.06.2017
4 Antwort
Hab ich es richtig gelesen? Das SS Alter wurde von der 7. auf die 5. Woche korrigiert. Das wäre ja noch weiter weg von dem letzten GV mit deinem EX Partner. Angenommen man hätte sich um 7 Wochen verschätzt, und die SS wäre dann 7 Wochen weiter gewesen und es bestünde dann theoretisch die Möglichkeit das dein Ex der Vater ist, dann hättest du doch in der 46. SSW tatsächlich entbunden. So lange geht KEINE SS. Wäre die SS 7 Wochen jünger eingeschätzt worden, so hättest du ein Frühchen in der 32.SSW entbunden....glaubst du nicht, dass das, wenn nicht dir, dann einer Hebamme oder einem Arzt aufgefallen wäre. Come on, diese Frage lässt sich mit etwas gesunden Menschenverstand beantworten, da braucht es keinen Vaterschaftstest, wenn du wirklich zuletzt 7 Wochen vor der Befruchtung mit deinem Ex zusammen warst. Das eine SS mal ein bis zwei Wochen korregiert wird ist normal und passiert sehr häufig und hat nichts damit zu tun, das der Arzt nicht weiss was er tut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.06.2017
3 Antwort
Herzlichen Glückwunsch...warte einfach den Vaterschaftstest ab...wenn am 2. / 3. 9 ...der erste Tag der letzten Regel war , dann wäre der ET am 9./ 10. 6.......wahrscheinlich war das Baby einfach nicht so weit entwickelt und wurde deshalb zurück datiert....deshalb auch + - 14 Tage... 7 Wochen kann man sich nicht verrechnen.....da sind in der Entwicklung gewaltige Unterschiede...
130608
130608 | 30.06.2017
2 Antwort
im übrigen verschätzungen der ssw oder des eisprungs ein paar tage hin oder her, meinetwegen mal ne woche, das ist alles im rahmen. aber sicher nicht um 7 WOCHEN ;)
Brilline
Brilline | 30.06.2017
1 Antwort
erst mal glückwunsch zum nachwuchs puh...ich würde sagen wenn ihr eh einen vaterschaftstest machen habt lassen, dann warte den einfach ab ..orakeln hilft hier nicht viel ;) wann wurde der test gemacht??? so nach 2-3 wochen kriegt man normal das ergebnis
Brilline
Brilline | 30.06.2017

ERFAHRE MEHR:

knappe 1700 g in 33. ssw
25.04.2017 | 28 Antworten
UL-Schmerzen in der 26. SSW
24.09.2016 | 15 Antworten
Fehlgeburt oder Periode?ca.Ende 5.ssw
04.05.2015 | 14 Antworten
5+2 ssw im Blut nur 380 hcg werte !
03.03.2015 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading