Genetik

jogh
jogh
17.02.2015 | 24 Antworten
Hallochen!
Ich habe eine Reportage über Eizellspende gesehen. Finde dies Thema sehr interessant. Ich hab mal eine Frage: wird das Kind auch Gene der Frau, die es ausgetragen hat, in sich haben oder nur Gene der Frau von der die Eizelle stammt? Also wird die biologische Mutter dann die Frau sein von der die Eizelle stammt, oder die Frau die es geboren hat? Bin schon total verwirrt. Wer kann mir damit helfen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
@DASM Hallo! Ich hab im Internet recherchiert und folgendes gefunden. In der Plazenta gibt’s sehr kleine Gewebeausstülpungen, auch Chorionzotten genannt. Diese Chorionzotten sind von der Plazentaschranke, also einer dünnen Zellschicht umgeben. Und wenn ich richtig verstanden habe, sorgt die Plazentaschranke dafür, dass das Blut des Kindes nicht mit dem Blut der Mutter vermischt wird. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2015
23 Antwort
@Caro87 Okay. Danke für die Antwort :)
Goldmouse
Goldmouse | 19.02.2015
22 Antwort
Weder die Nabelschnur, noch die Plazenta tauschen das Blut von Mutter und Kind aus. So ist es zumindest im Normalfall. Ich bin selber RH-negativ und habe während der ersten SS die Spritze bekommen und nach der Entbindung. Auch in dieser SS habe ich bereits die selbe Spritze erhalten. Das war in der 28. SSW und auch danach gibt es die Spritze wieder. Das soll eine Antikörperbildung verhindern, damit das Kind, bzw ein Weiteres, nicht vom Körper abgestoßen wird. Ganz genau kann uns das aber sicher eher ein Arzt sagen oder, wenn sie den Thread liest, vllt unsere Heviane
xxWillowXx
xxWillowXx | 18.02.2015
21 Antwort
@Goldmouse Ja dafür bekommt man eine Spritze. Ich hab 0 negativ. Die bekommt man nach z.B. einer Fruchtwasseruntersuchung, in der 28 SSW und nach der Geburt
Caro87
Caro87 | 18.02.2015
20 Antwort
@Nayka Okay ich frage nur weil ich irgendwie was im Hinterkopf hatte das mein Arzt meine Blutgruppe und den rhesus Faktor wissen wollte. Und als ich den fragte warum.sagte er nur weil ich sonst ne spritze bekommen hätte wenn da was nicht gepasst hätte. Aber hab dann nicht weiter nachgefragt weil es nicht nötig war.
Goldmouse
Goldmouse | 18.02.2015
19 Antwort
@Goldmouse man kann was tun, aber ganz genau weiss ich nicht bescheid. aber unbehandelt ist es sehr gefährlich für mutter und Kind. ich weiss aber mit Sicherheit dass es getrennte blutkreisläufe sind, mit eigenen blutgruppen
Nayka
Nayka | 18.02.2015
18 Antwort
@Nayka Aber dafür gibt es doch diese spritze oder?
Goldmouse
Goldmouse | 18.02.2015
17 Antwort
@Nayka verstehe. danke
DASM
DASM | 18.02.2015
16 Antwort
@DASM meines wissens nach produziert ein Embryo sein eigenes blut. genau deswegen kann es auch zu Problemen kommen, wenn mutter und Kind einen unterschiedlichen Rhesus Faktor aufweisen.
Nayka
Nayka | 18.02.2015
15 Antwort
@Goldmouse Ich habe dir grad eine PN geschrieben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2015
14 Antwort
@HelenaundEric Ist ja nicht schlimm.
Goldmouse
Goldmouse | 18.02.2015
13 Antwort
@Goldmouse Sorry, ich finds grad nicht.Habe letztens noch in der anderen Frage geschrieben, aber hier einen Thread wiederzufinden ist gar nicht so einfach
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2015
12 Antwort
Nicht durcheinander werfen: Biologische Mutter ist In Dtl. hat die Frau anrecht an dem Kind, die es zur Welt bringt.
Zenit
Zenit | 18.02.2015
11 Antwort
@HelenaundEric Okay :)
Goldmouse
Goldmouse | 18.02.2015
10 Antwort
@Goldmouse Ich erkenne einen Fake meistens sehr schnell
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2015
9 Antwort
@Goldmouse Wart, ich such den Link heraus
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2015
8 Antwort
@HelenaundEric Hö häää? Wie was wer fake? Warum woher weißt du? :)
Goldmouse
Goldmouse | 18.02.2015
7 Antwort
Das ist genau die richtige Frage für dich gelle? Willst du dich nicht mit deinen 10 anderen Fake-Accounts darüber unterhalten, so wie neulich in der Frage um die künstl Befruchtung am Ausland?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2015
6 Antwort
Die biologische Mutter wird in Deutschland nicht definiert, da bei uns eine Eizellenspende gesetzlich nicht erlaubt ist. In Israel, wo die Eizellspende legal ist, ist es aber möglich, dass zugleich beide Frauen als biologische Mütter anerkannt werden. In der Ukraine gelten die Ehepartner juristisch gesehen als biologische Eltern. In anderen Ländern wird vor der Eizellenspende festgelegt, wer die Mutter im juristischen Sinn ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2015
5 Antwort
und was ist mit dem blut der frau, die das kind austrägt?
DASM
DASM | 18.02.2015

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Es fühlt sich komisch an!
11.09.2014 | 14 Antworten
Neuigkeiten zur Allergieprävention
09.06.2014 | 6 Antworten
Ende 16. Woche und ängstlich
10.09.2013 | 8 Antworten
tuberöse sklerose durch FU festgestellt
18.08.2012 | 13 Antworten
Zwischen Hoffnung und Verzweiflung!
07.01.2012 | 53 Antworten
Ratlos!
12.10.2010 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading