Outing bei den Eltern

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.02.2015 | 10 Antworten
Hallo ihr lieben,

ich wüsste gern, wie ihr euch bei euren Eltern bezüglich einer ungewollten Schwangerschaft "geoutet" habt. Ich selbst bin 18 und ungewollt schwanger ( ca. 5te Woche). Und da meine Eltern leider nicht soo verständnisvoll sind, habe ich ein bisschen bammel, es ihnen zu beichten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@Leucanthemum Danke dir. Mein Freund freute sich und meine nur: "Dann sollten wir zusammen ziehen.". Ich habe aber irgendwie Angst, dass er dann einen Rückzieher macht, wenn es ernst wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.02.2015
9 Antwort
Danke für die lieben Antworten, ihr habt mir alle etwas geholfen. Da fällt es mir plötzlich noch schwerer, mich gegen den Sprössling zu entscheiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.02.2015
8 Antwort
Hatte die gleiche Situatuon! In der zehnten Woche habe ich mich mit ihnen an einen Tisch gesetzt und es einfach gesagt. Meine Schwestern wussten es und waren dabei. Mein tipp: nimm eine neutrale Person dazu. Dann wird es schon nicht so schlimm. Du bist achtzehn und keine fünfzehn mehr. Ich habe damals nichtmehr zuhause gewohnt - das ist schon ein Vorteil. Wenn es zu bunt ist, dann geh einfach. Was sagt dein Freund?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.02.2015
7 Antwort
@JessYLe ok stimmt :D das ist dann schlecht
DASM
DASM | 11.02.2015
6 Antwort
@sophie2689 Sollte Hexenwerk, nicht Hexenverbrennung heißen...sorry
sophie2689
sophie2689 | 11.02.2015
5 Antwort
@DASM Das ist nur schwer wenn man bei den Eltern wohnt ;)
JessYLe
JessYLe | 11.02.2015
4 Antwort
Ich glaube das wichtigste ist, dass du ihnen das Gefühl gibst, dass du trotz Baby deine Ziele nicht aus den Augen verlierst und das ganze so, dass sie auch merken, dass du es dir selber zutraust und dir wirklich klare Ziele setzt. Nur dann können sie dir Vertrauen und dich unterstützen. Natürlich werden sie nicht begeistert sein, dass wäre ich aus meiner Perspektive als Mutter auch nicht. Aber ich weiß auch, dass es kein Hexenverbrennung ist, in deinen Alter Baby/Schule oder Job zu schaffen. Das ganze hängt zu 99% an deiner Einstellung und Zielstrebigkeit. Ich denke, wenn sie merken, dass du dir ernsthaft Gedanken machst, werden sie dich unterstützen
sophie2689
sophie2689 | 11.02.2015
3 Antwort
ich bin umgezogen, hab ihnen die adresse nicht gegeben und angerufen mit: "ich werde vater" aufgelegt und handy für 4 monate ausgeschalten schreib ihnen einen brief oder sprich aufs band wenn du ihnen nicht persöhnlich gegenüber stehen willst
DASM
DASM | 11.02.2015
2 Antwort
@JessYLe Hihi...so ähnlich war es bei mir auch, nur meine Eltern sind nicht katholisch. War eine sehr schweres Verhältnis damals und sie waren dagegen. Heute ist alles gut und meine Tochter ist ihr ein und alles.
sophie2689
sophie2689 | 11.02.2015
1 Antwort
Einfach Mama und Papa versammeln und sagen wie es ist. Wenn sie dagegen sind kann man das eh nicht schön reden. Am besten mit dem Partner denn falls es ausartet hat man Beistand wenn auch nur seelisch. Ich war damals falls 17 als ich mich "outen" musste und dabei sind meine Eltern sehr traditionell und streng katholisch. Ich habs überlebt uns sie lieben ihren enkel über alles. Lg
JessYLe
JessYLe | 11.02.2015

ERFAHRE MEHR:

Falsches Outing
18.11.2016 | 32 Antworten
Erstes Outing ;-)
20.07.2016 | 6 Antworten
Outing-Wie sicher?
17.06.2015 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading