Teebaumöl gegen Lippenherpes in der Frühschwangerschaft?

Mullemauz
Mullemauz
24.01.2015 | 13 Antworten
Darf ich das benutzen oder sind ätherische Öle ein absolutes No-Go?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
Teebaumöl , Drachenbluttinktur... Das geht alles gut gegen Herpes und das darfst du alles nehmen. Gute Besserung! P.S. Und lass dich bei den ganzen Warnungen im Netz nicht allzusehr verunsichern. Ätherische Öle haben nicht halb so viel Effekt in Bezug auf Wehen, wie ihnen zugeschrieben wird. Jedenfalls nicht, wenn man noch nicht in der 40. Woche ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2015
12 Antwort
also ich hatte auch mal dieses propolis ich schwör aber trotzdem auf teebaumöl. schadet nicht.
kata85
kata85 | 24.01.2015
11 Antwort
hauptsache du nimmst keine zahnpasta. honig oder wie unten schon genannt wurde: propolis
DASM
DASM | 24.01.2015
10 Antwort
Herpes ist ein Virusinfekt, der - einmal im Körper - auch immer im Körper bleibt, wo er dann von Zeit zu Zeit, besonders bei geschwächtem Immunsystem, aktiv wird. Ich würde Dir etwas anderes als Teebumöl empfehlen: Propolis. Über Propolis findet man unterschiedliche Empfehlungen für die Verwendung in der SS - wie für fast alles andere auch - was aber daran liegt, dass keine gezielten und langfritigen Forschungen betrieben wurden, aus denen man ableiten könnte, ob nun irgendwo Nebenwirkungen auftauchen KÖNNTEN, die ganz speziell durchs Propolis hervorgerufen wurden oder nicht. Ich habe die Verwendung von Propolis, in dieser SS, mit meinem HA, einer Bekannten, die Heilpraktikerin ist und meiner Apothekerin besprochen. Alle drei empfahlen es mir sogar. Propolis ist ein spezielles Bienenwachs, das an bestimmten Stellen in der Beute zum Einsatz kommt. Die Brutwaben werden mit einer hauchdünnen Schicht ausgekleidet und überall im Bienenstock, wo durch Feuchtigkeit oder andere Einflüsse, Schimmelpilze wachsen könnten, bzw. Brutstätten für Bakterien entstehen, setzen Bienen Propolis ein. Es hat nachweislich anti-virale Wirkstoffe, kann also teilweise Viren bekämpfen, wirkt keimtötend gegenüber den meisten Bakterienarten und ist zudem auch pilzhemmend. Daher kann man beispielsweise Propolis-Tinktur auch auf entzündete Hautstellen tupfen oder, verdünnt mit Wasser zum gurgeln benutzen, hat man entzündete oder wunde Stellen im Mund-/Rachenraum. Ich selbst nehme es gerade 2-3x täglich, 10 Tropfen auf etwas Zucker, um mein Immunsystem wieder auf die Beine zu kriegen. Ein Virusinfekt hat mich vor knapp 4 Wochen von den Beinen geholt, brachte eine eitrige Bronchitis mit und das Antibiotika, das ich eine Woche nehmen musste, konnte natürlich nur gegen die Eiter verursachenden Bakterien, nicht aber gegen das den Infekt verursachenden Virus ankämpfen. Das Ergebnis war, dass dann durch das AB die eitrigen Beläge auf Mandeln und Bronchien weg waren, aber der Infekt an sich noch wütete und mich platt machte. Also fing ich mit Propolis und Zinkkapseln an, um mein Immunsystem zu stärken, damit es besser mit dem Virus fertig wird und bereits 2-3 Tage später, ging es mir merklich besser. Ganz weg ist der Infekt nicht, aber lange nicht mehr so schlimm, wie vorher. Ich würde Dir also raten, Dich mit Deinem Arzt und dem Apotheker zu beraten und wenn sie keine Bedenken haben, zur Propolis-Tinktur greifen. 2x täglich 10 Tropfen auf etwas Zucker und genauso oft mit einem Wattestäbchen ganz dünn mit der Tinktur die betroffenen Hautstelle betupfen. Ich denke, das ist effektiver, als Teebaumöl.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 24.01.2015
9 Antwort
Kannst auf jeden Fall nehmen. Grade in der SS kann man mit manchen ätherischen ölen viel viel erreichen. Ich hab z.b. immer minzöl gegen starke Kopfschmerzen genommen. Einfach mal in der Apotheke beraten lassen was du meiden solltest.
Sabi77
Sabi77 | 24.01.2015
8 Antwort
Hab nun einen Hitzestick benutzt und Melkfett mit Ringelblumen. Mal gucken, ob es hilft...
Mullemauz
Mullemauz | 24.01.2015
7 Antwort
Dann mach es so weiter und das heiße abwaschen is anfangs wirklich auch zu empfehlen so 3-4 mal am tag so heiß wie du es aushältst. schnelle besserung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2015
6 Antwort
@Mommy_0809 Pads und Aciclovir machen es bei mir nur schlimmer. Teebaumöl war bis jetzt das einzige was geholfen hat
Mullemauz
Mullemauz | 24.01.2015
5 Antwort
@Mullemauz Du darfst auch die pads hernehmen u auch aciclovir. Ich hatte in der ersten ss 5 mal herpes, in der jetzigen 1 mal Ich arbeite auch beim Dermatologen u da verschreiben wir es auch den schwangeren. Aber alle genannten Sachen sind auch zu empfehlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2015
4 Antwort
@Solo-Mami Bis jetzt ist es nur gerötet und kribbelt. Blöd, das man am We kein FA aufhat für solche Fragen....
Mullemauz
Mullemauz | 24.01.2015
3 Antwort
Alternativ kannst du Zitronenmelissenöl nehmen, wirkt wohl noch besser als Teebaumöl
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.01.2015
2 Antwort
kannst du nutzen, gerade im Anfangsstadium ist Teebaumöl da sehr hilfreich. Dass es in der Schwangerschaft nicht verwendet werden darf wäre mir absolut neu
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.01.2015
1 Antwort
Müsstest du nehmen dürfen Bei mir hilft da nix außer aciclovur Ansonsten kann ich dir Zink empfehlen und das herbes ganz ganz heiß abspülen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2015

ERFAHRE MEHR:

Lippenherpes
18.06.2012 | 4 Antworten
Buchtipp gegen Langeweile
05.06.2012 | 13 Antworten
Schnelles Mittel
01.02.2011 | 9 Antworten
Was tun gegen depressionen?
27.12.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading