Verkürzter Gebärmutterhals und erneut Krämpfe

Dorilys
Dorilys
09.08.2014 | 9 Antworten
Hallo,

ich hatte diese Woche meinen Termin zur FD, dabei hat sich herausgestellt, dass mein Gebärmutterhals auf 24mm verkürzt ist (hatte ich in meiner Gruppe bereits kurz berichtet). Mir wurde dann bestätigt, dass ich wohl bereits Wehen hatte und ich nächste Woche unbedingt bei meinem Artz vorstellig werden soll (er ist bis Montag in Urlaub).
Ich soll mich natürlich schonen, dennoch hatte ich heute wieder häufiger Krämpfe (inkl. hartem Bauch) und Schmerzen im unteren Rückenbereich. Stehen ist zwar nicht direkt schmerzhaft, aber sehr unangenehm. Sitzen und liegen ist soweit ok.
Gibt es noch etwas dass ich tun kann? Gefühlt würde ich gerne ein Bad nehmen, aber ich weiß nicht ob die Krämpfe dann schlimmer werden. Magnesium habe ich heute bereits 500mg genommen, davon wurde es ein wenig besser.
Habt ihr eine Idee was ich noch tun kann?
Bin inzwischen schon am Überlegen ob ich nicht ins KH fahren soll, aber ich weiß nicht ob das angebracht ist. (traurig01)

Bin übrigens im 6. Monat.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
wollte nur nochmal fix sagen, dass mein Gyn sagte ich darf keine Vollbäder mehr nehmen. Hab ja auch vorzeitige Wehentätigkeit. Ich würde übrigens auf jeden Fall mit einer Krankschreibung zu Hause bleiben. Ist ja nicht mit zu spaßen. Auch wenn's etwas schöneres gibt als den ganzen Tag zu liegen, geht es ja hier nunmal nicht nur um uns.
Pusteblume201
Pusteblume201 | 11.08.2014
8 Antwort
Hallo, habe am WE im KH angerufen und mich nach deren Meinung erkundigt. Habe daraufhin noch mehr Magnesium genommen und eigentlich nur gelegen . Zusätzlich habe ich noch ein Bad genommen, was mich sehr entspannt hat. Heute bin ich dann zum FA. MuMu ist geschlossen, aber es scheinen tatsächlich wieder wirksame Wehen gewesen zu sein . Ich soll bis zum nächsten offiziellen Termin nächste Woche, mich soviel schonen wie es geht. Wenn es nicht besser wird kann ich mir jederzeit von ihm eine Krankscheibung holen. Eventuell zieht er mich dann auch ganz aus dem Verkehr, also BV . Wir beide wollen es aber erst nochmal so probieren.
Dorilys
Dorilys | 11.08.2014
7 Antwort
würde lieber mal ins krankenhaus fahren. ich hatte in meiner zweiten ss auch früh wehen. ab der 21 ssw so was. ich schaffte es noch bis zur 34 ssw. aber mit viel wehenhemmer im krankenhaus. ach ja und meine wehen waren nicht muttermund wirksam. lass am besten heute noch draufschaun. wünsch dir alles gute ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2014
6 Antwort
@mara die Beschwerden haben vor knapp 2-3 Wochen angefangen. Zur Zeit kommt das immer gehäufter vor. @pusteblume Abstrich wurde am Anfang einmal gemacht, der nächste wäre beim nächsten Termin dran. Urin war immer ok.
Dorilys
Dorilys | 09.08.2014
5 Antwort
Ich habe auch vorzeitige Wehen, war jetzt schon öfters am TG, aber zum Glück sind meine noch nicht MM-öffnend. Bzw ist mein Gebärtmutterhals auch noch nicht verkürzt. Ich bin Woche 24. Mein Gyn hat mir auch Magnesium hochdosiert verschrieben und meinte ganz viel schonen. Haben Sie bei dir denn auch einen Abstrich genommen, oft kann das auch von Infektionen kommen. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall ins Khs. Lieber einmal zu viel als zu wenig.
Pusteblume201
Pusteblume201 | 09.08.2014
4 Antwort
Ab ins Khs mit dir
Pusteblume201
Pusteblume201 | 09.08.2014
3 Antwort
wie gesagt, es klingt nach muttermundswirksamen wehen, wenn der arzt sagt, dass dein mm verkürzt ist, dann muss sich ja was getan haben. dann sind das frühzeitige wehen, die sich tatsächlich auswirken. wie lange hast du das schon? ich bin ja auch keine ärztin und kann es nicht einschätzen. wäre es dramatisch, hätte er dich sofort ins krankenhaus geschickt, denke ich. wäre ja fahrlässig eine schwangere so nach hause zu schicken. wenn du aber wirklich besorgt bist, dann ruf doch einfach mal im krankenhaus an und schildere das dort. die werden dir sagen, ob du lieber einmal sicherheitshalber vorbeikommen sollst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2014
2 Antwort
@mara übungswehen scheinen es laut dem Arzt der FD nicht gewesen zu sein (da verbunden mit Druck nach unten, wieweit sich dieser damit auskennt weiß ich ehrlich gesagt nicht. Bin knapp 22. Woche. Würde natürlich am Liebsten bis Montag waren, bin nur unsicher deswegen.
Dorilys
Dorilys | 09.08.2014
1 Antwort
wehen hat jede schwangere. übungswehen, gegen ende senkwehen. inklusive hartem bauch, das machen ja die gebärmutterkontraktionen aus. muttermundswirksame wehen sollten eigtl erst gegen ende stattfinden. dein gebärmutterhals ist verkürzt, aber noch nicht verstrichen. welche ssw bist du denn genau? ich bin die letzten acht wochen mit fingerdurchlässigem muttermund rumgelaufen, kind ist nicht rausgeplumst. wenn du jetzt durchgehend einen harten bauch hast und oder schmerzen, dann fahre ins krankenhaus, wenn aber sonst eigentlich alles ok ist, du dich noch wohl in deiner haut fühlst, würde ich bis montag warten und zum fa. ansonsten ruf einfach mal im krankenhaus an, auf der entbindungsstation bzw. der wöchnerinnenstation. schildere denen das so wie du hier geschrieben hast, die werden dir sagen ob das angebrahct ist oder nicht. alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

verkürzter gebärmutterhals
04.10.2011 | 1 Antwort
verkürzter Gebärmutterhals
23.12.2010 | 8 Antworten
verkürzter Gebärmutterhals
12.08.2010 | 11 Antworten
Gebärmutterhals nicht tastbar
23.06.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading