Diät in der Schwangerschaft?

JessYLe
JessYLe
04.05.2014 | 4 Antworten
Es geht gar nicht ums Hungern oder eine radikale Diät. Meine Frage ist mehr, ob man einfach, wenn man leicht Übergewicht hat, durch Ernährungsumstellung (gesunde Ernährung) und mehr Bewegung (und vielleicht etwas Sport) "Diät" machen kann auch wenn man Schwanger ist bzw noch ganz früh Schwanger ist?....
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
@Maulende-Myrthe Ich bin momentan nicht schwanger. Würde es aber gern bald werden. Da ich allerdings nicht weiß wann es soweit ist, wollte ich jetzt mehr auf meine Gesundheit achten und habe auch schon damit angefangen. Darum war meine Frage ob das dann schaden würde wenn ich dann während dessen schwanger werden würde und so weiter mache. Wie gesagt ist nix radikales ;)
JessYLe
JessYLe | 04.05.2014
3 Antwort
Du kannst die Ernährung umstellen und dich richtig schön gesund ernähren. Wenig Fleisch, viel Obst und Gemüse, nicht zu fett, aber auch nicht zu fettarm. Gute Fette sind nicht nur gesund und kurbeln den Fettstoffwechsel an, sie sind auch unbedingt nötig für das Ungeborene. Du kannst dich so bewegen, wie es für dich angenehm ist. Das alles ist etwas, was du grundsätzlich tun solltest, während der Schwangerschaft, davor und danach. Es ist aber nichts, das du tun solltest, um jetzt, wenn du schwanger bist, abzunehmen. Denn Abnehmen in einer Schwangerschaft ist einfach nicht gut fürs Ungeborene, zumindest nicht, wenn es nicht natürlich geschieht, sondern weil du dich anders ernährst. Diäten in dem Sinne sind sowieso schädlich. Du kanst langfristig nur Gutes für dich und deinen Körper tun und dabei ganz natürlicherweise abnehmen, wenn du dir vorstellen kannst, das für den Rest deines Lebens so zu machen. Ob Low Carb, Weight Watchers, Ayurveda etc, es kann definitiv nur funktionieren, wenn du das Gefühl hast, es kommt deiner natürlichen Ernährungsweise so sehr entgegen, dass du dich überwiegend IMMER so ernähren kannst und nicht nur während einer bestimmten Zeit. Das weiß ich nicht nur aus Erfahrung, das ist ein Naturgesetzt. Wenn du das Gefühl hast, dich nur vorübergehend so ernähren zu wollen, weil du das Gefühl hast, auf etwas zu verzichten, dann hast du schlechte Karten. Und das sage ich dir jetzt zum Thema Schwangerschaft, das sage ich dir ganz allegmein zum Thema Ernährung. Also, probier aus, was dir gut tut und was du für dich als richtig und dauerhaft anwendbar empfindest. Dann funktioniert es. Vielleicht nicht zwei Kilo im Monat, aber vielleicht 6 Kilo im Jahr und das ist gesund. Alles andere funktioniert nur kurzfristig. Kannst du glauben oder in die Diät-Falle laufen. Und jetzt während der Schwangerschaft kümmerst du dich bitte nur um dein Wohlbefinden und wenn das bedeutet, dass du mal abends ein Eis essen willst, dann tust du das auch. Dass du viel Gemüse und Obst essen sollst, weißt du auch ohne "Diät". An was anderes solltest du momentan nicht denken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2014
2 Antwort
Es ist sehr gesund auf lowfat und obst/Gemüse umzustellen. Von allem genug und gesund. Trotzdem würde ich nicht das Gewicht regelmäßig kontrollieren. Die Frauenärztin macht das ja eh.Ich habe in der 20 ssw mit Schwangerengymnastik angefangen. Vorher war ich voll unsportlich. Brauche das einfach für mein Gewissen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.05.2014
1 Antwort
js klar geht das, soll man auch unbedingt auf ernährung achten, unter anderem um schwangerschaftsdiabetes vorzubeugen und etwas sport hat noch niemanden geschadet. lg
SusannaHD
SusannaHD | 04.05.2014

ERFAHRE MEHR:

30 Kg abnehmen
10.02.2017 | 26 Antworten
abnehmen nach zweiter Schwangerschaft
23.10.2012 | 14 Antworten
Almased oder Yokebe
10.03.2012 | 15 Antworten
Diät beim Baby
18.08.2011 | 23 Antworten
wie nimmt man am schnellsten ab
06.03.2011 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading