⎯ Wir lieben Familie ⎯

Alkohol während der SS

limoone
limoone
28.01.2014 | 60 Antworten
hi mamas,
muss euch mal nach eurer meinung fragen,
hab letztens mit ner freundin total diskutiert weil ich ihr erzählt hab dass ich bei meinem sohn damals in der ss zu meinem geburtstag nen radler (das is eine hälfte limo und 1 hälfte bier im glas) getrunken hab ... UND hin und wieder einen kaffe MIT kofein! oder ein cola..
sie is total ausgerastst ... wie konnt ich nur bla ... bla ...
das war 1 mal! würd ich beim zweiten auch machen ... so ein bulshit (entschuldigt bitte) ch war schwanger nicht krank.
würd nie mehr trinken aber wir haben sogar gleich nach der geburt ein glas sekt bekommen im spital obwohl ich gestillt hab ... mann mann ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

60 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Gelegentlich Kaffee und Cola zu trinken sehe ich nicht zu eng, aber Alkohol sollte in der Schwangerschaft gar nicht getrunken werden. Man kann damit so viel kaputt machen und 40 Wochen Enthaltsamkeit ist echt keine lange zeit.
Leyla2202
Leyla2202 | 28.01.2014
2 Antwort
Huhu, als Ich damals mit meinem Grossen Schwanger war, habe Ich im 6ten Monat ein kleines Glas Rotwein getrunken . Aber Kaffee und Cola habe Ich nicht getrunken! Da Ich kein Kaffee mochte und so der Cola trinker bin Ich auch nicht!
Memories
Memories | 28.01.2014
3 Antwort
nunja..irgendwelche Auswirkungen wird son Ausnahmefall nich mit sich ziehen, wenn man sich nich grad ins koma säuft aber das sieht halt jeder anders . ich finds jetzt auch kein Drama während der ss und der Stillzeit komplett auf Alkohol zu verzichten..unabhängig davon ob ich vorher öfter oder nur ab und an mal Alkohol getrunken habe . für mich war das die gesamte zeit generell tabu, weil für mich das eine mit dem anderen einfach nich zusammenpasst . und ich war auch über weihnachten, silvester, einiger inkl. meinem Geburtstag schwanger, wo ja meist was getrunken wird und bin nich gestorben, weil ich drauf verzichtet hab, sondern stattdessen was alkoholfreies trank.. Kaffee trinker war ich noch nie und bin ich auch heute nich . und Cola wenn, dann auch nur hin und wieder mal aber sieht halt jeder anders . das eine radler wird schon nix anrichten wenn es dabei bleibt . aber für mich kam auch sowas nich in frage..
gina87
gina87 | 28.01.2014
4 Antwort
Alkohol geht gar nicht! Genau du bist schwanger und nicht krank;-) Kaffee und Cola ist lang nicht so gefährlich!lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
5 Antwort
Ich stimme 410alessia zu wenn du es ausversehen mal trinkst oder eine praline ist in der alkohol ist dann kann das ja mal passieren, aber du schreibst ja du würdest es auch beim zweiten machen . Verzichte deinem Kind zu liebe darauf. Ich selbst Trinke jeden Morgen einen kaffee muss sogar laut meiner Ärztin damit ich meinen Kreißlauf in schwung bringe :) Da brauchst keine bedenken haben. Halt auch keine 10 Tassen am Tag :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
6 Antwort
ich trinke eh nie! und/aber ich könnte es mit meinem gewissen nicht vereinbaren meinem kind eine "droge" zuzufügen. es gibt heute alles alk. frei, wenn es mal ein radler sein soll dann alk. frei. wenn ein sekt nach der geburt dann alk. frei usw.. usw.. der sekt nach der geburt ist schnell verbrant wegen den ganzen adrenalin und bis dann milch kommt soll es ja gleich weg sein, aber auch da habe ich dann nach der alk. freien adrenalin gefragt. es ist wie mit dem rauchen oder anderen "versteckten" heute nicht so schlimm gesehen "drogen" ich fnde ABER das man auch mal einen kaffe trinken kann und auch mal cola. ich hatte in der ss sehr schlimme migräne und habe dann, wenn es nich tmehr ging, eine kaltes glas cols mit flüssiger zitrone getrunken. bewirkt wunder und ist meiner meinung nach besser als eine tablette ich bin aber auch eine person die nichts riskieren möchte habe schon ein paar sternchen und möchte das nicht nochmal durch machen .
Trine85
Trine85 | 28.01.2014
7 Antwort
Naja jeder tropfen gwht logischerweise zum kind über. Ich finde man kann auch ein alkoholfreies radler trinken . es ist ja nachgewiesen dass es schädlich ist, daher würde ich persönlich auf jeden Tropfen verzichten. Aber ein radler dürfte normal nichts ausmachen. Koffein soll weniger schlimm sein solang man nicht zu viel trinkt. Allerdings merke ich jetzt schon dass mein Körper auf diese art von Drogen in form von kaffee total über reagiert. Ih werde da ganz unruhig. Daher lass ich es. Für mich gilt : alles fürs kind. Da verzichte ich eben auf diese Genussmittel.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
8 Antwort
Mit so einer Frage wirst Du hier nur auch die beiden Meinungen lesen: Geht gar nicht oder wird schon nicht so schlimm sein, wenn es nur so mal war. Wenn Du Absolution dafür suchst, frag Ältere Menschen, ich glaube, die sehen das nicht so eng. Wenn Du Angst hast, was falsch gemacht zu haben , dann frag einen Arzt, ob es schlimm war und ob es geschadet hat.
76Katrin
76Katrin | 28.01.2014
9 Antwort
Also Kaffe und Cola ist nicht schlimm, solang es keine 5 Gläser am Tag sind, kann man das schon mal machen. Alkohol seh ich anders, obwohl sogar Hebammen gegen Ende der Schwangerschaft das auch nicht mehr so eng sehen. Ich glaub mal n Schluck ist gar nicht so schlimm, aber besser man lässt es ganz. So schlimm ist es ja auch gar nich darauf zu verzichten. Mir wurde ganz am Anfang der SS, als es noch keiner wusste von meinem Chef ein Aperol auf der Weihnachtsfeier ausgegeben. Da hab ich auch aus Höflichkeit einen Schluck genommen und de Rest an meine Kollegin weitergegeben, mit der Ausrede ich muss noch Auto fahren. Ich denke nicht dass es schlimm war und hab auch nur ganz minimal davon getrunken, trotzdem mach ich mir Vorwürfe deswegen .
Zenit
Zenit | 28.01.2014
10 Antwort
Ich habe im Sommer regelmäßig Radler getrunken und auch dürfen. Regelmäßig heisst wenn ich zu viel Wasser hatte. Mehr limo als Bier aber es half das Wasser abzubauen. Harndrang war noch mehr. Ein Glas Sekt schadet auch nix. Man soll nicht saufen sag ich. Nun halt dich fest, 9 Wochen wusste ich nix von meiner Ss. Ich habe 3 Monate lang am we mich besoffen weil ständig irgendeine Party anlag. Natürlich machte ich mir Sorgen und Vorwürfe als ich es erfuhr aber es war alles in Ordnung. Man soll es nicht übertreiben und zu nem Geburtstag mal ein Sekt wird niemand weh tun. Das ist nur meine Meinung
daven04
daven04 | 28.01.2014
11 Antwort
Also auf Alkohol verzichte ich auch während der SS, hab vorher schon nicht getrunken, warum sollte ich es dann in der SS tun? Und Cola oder Spezi trink ich ab und an, um einfach mal einen anderen Geschmack im Mund zu haben als Wasser . aber auch nicht den ganzen Tag ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
12 Antwort
Also in meiner Schwangerschaft hab ich regelmässig kaffee getrunken und mein SOhn ist kerngesund. Cola trank ich eh selten.
JACQUI85
JACQUI85 | 28.01.2014
13 Antwort
Sorry aber Alkohol in der Schwangerschaft geht garnicht . nicht mal der kleinste Tropfen! Ein wenig Cola oder Kaffee ist dagegen nicht schlimm. Ich habe trotzdem darauf verzichtet . ist ja nicht für immer..die 40Wochen hält man es jawohl aus?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
14 Antwort
Kaffee und Cola ist nichts gegen ein zu wenden. In Maßen voll ok. Alkohol egal in welcher Form für mich persönlich ein totales No Go. Man ist nur eine gewisse Zeitspanne Schwanger.Dann kann man da auch gerne drauf verzichten.Gibt ja mehr als genug Alternativen.
zickizacki69
zickizacki69 | 28.01.2014
15 Antwort
ein glas alkohol reicht aus, um dein kind vom gymnasiumsstand bis hin zur sonderschule zu "machen", weil dabei unheimlich viel zerstört werden kann. SORRY, aber heißt nicht umsonst KEINEN alkohol in der ss und nicht "halten sie es so gut sie können ein" . also ich muß deiner freundin beistehen - da hast du wenigstens eine, die dir ihre wahrheit sagt und dich und bei baby versucht zu schützen. ein no-go in meinen augen, deine aussage, "du würdest es in der nächsten ss wieder tun" *unmöglich*
mama-mia82
mama-mia82 | 28.01.2014
16 Antwort
So, jetzt mal STOPP! @mama-mia82, die Aussage, dass ein Glas Alkohol, auch als 50:50 Mix, ein Kind vom Gymnasialstand auf Sonderschule bringt, ist jetzt mehr als übertrieben und ABSOLUT UNWAHR! Alkohol in der SS sollte man natürlich NICHT trinken, ABER wenn, dann kommt es auf die Menge an. Ein einziges Glas Bier mit Limonade und das auch eben nur als Ausnahme, verursacht keine irreparablen Hirnschäden. Wie vielen Frauen wird sogar von Seiten der Hebamme oder des Arztes, zur Wehenförderung, ein Glas Sekt oder Rotwein empfohlen? PUR! Alle Kinder dumm? Und nun mal den Oberaufreger: Ich habe in der 2. SS JEDEN, bis jeden zweiten Abend, über 4 Monate lang, ein volles Glas Bier getrungen. 1/4 Liter! AUF ANRATEN MEINES FRAUENARZTES, der dringenden Bedarf sah, um einen erneuten Nierenstau bei mir zu umgehen, welcher die Gesundheit meines Kindes weit mehr gefährdet hätte. Und ich habe es gehasst, weil ich Bier nur sehr selten trinke, denn es schmeckt mir nicht wirklich. Da müsste ich schon richtigen Appetit drauf haben. Mein Sohn, aus der SS, ist heute 20 Jahre alt, wurde als Elfjähriger, aufgrund bestimmter Grundlagen, einem IQ unterzogen und lag an der Oberkante des Durchschnitts, also tendieren zu überdurchschnittlich. Ich würde niemals leichtsinnig sagen, dass ALkohol einem Kind nicht schadet. Das tut er sicher, wenn die Menge zu viel ist. Aber ich denke doch wohl auch, dass keine Schwangere sich harte Spirituosen oder eimerweise Bier, Sekt und Wein reinhaut. Es ist schwer zu sagen, wo die Grenze ist, dass es kritisch werden könnte, deshalb sollte man eben weitestgehend verzichten. Und gerade aus dem Verzicht, ist es dann nicht das größte Drama, wenn man EINMAL ein halbes Glas Sekt oder eben einen kleinen Becher Bier mit Limo trinkt. Einen völligen Alkoholverzicht, schafft eh kaum eine Schwangere. Doch? Na, dann mal an die Damen, die sich in der SS öfter mal beispielsweise eine Cremeschnitte usw. aus der Süßigkeitenabteilung gönnen: Lest mal GANZ GENAU die Zutatenlisten, wie auch bei sehr vielen anderen Lebensmitteln.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 28.01.2014
17 Antwort
Ich selbst habe täglich 1-2 Tassen Milchkaffee getrunken selbst jetzt in der stillzeit! Habe ich in beiden ss und habe 2 Gesunde Kinder!! Aber Alkohol und Zigaretten ist was was ich nicht verstehen kann! Als ich von meiner Tochter erfahren habe vor 5jahren habe ich sofort aufgehört mit rauchen also von fast 20zigaretten am Tag auf 0 und ich fand es total leicht zu verzichten und seitdem habe ich keine Zigarette mehr in der Hand und bin stolz! Und da war ich in der 5 ssw!Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
18 Antwort
da du ja nicht krank bist kannst du auch mal eine rauchen:D eine ist nicht so schlimm-.-
Elfi88
Elfi88 | 28.01.2014
19 Antwort
@Moppelchen71 sorry aber wieso sollte eine schwangere frau nicht auf Alkohol verzichten können?? Weil sie süchtig ist? Dann wäre es wenigstens eine Sinnvolle Erklärung gewesen. Eine Frau die sich eine Cremeschnitte gönnt, weiß wohl nicht offensichtlich das es ihrem Kind schadet, es sei denn sie verzehrt es in großen mengen. Ich finde nicht das man das so vergleichen kann. Bei Zigaretten und Alkohol weiß doch jeder das, dass schädlich ist ob man schwanger ist oder nicht-das ist erstmal nicht relevant.
Elfi88
Elfi88 | 28.01.2014
20 Antwort
@Elfi88 Natürlich sollte Frau auf Alkohol in der SS verzichten können. Aber es ist bei weitem nicht die Dramatik, die hier immer so schnell hochgepusht wird, wenn eine Frau EINMAL ein halbes Glas Bier trinkt . Und wie gesagt, ich war mit Sicherheit nicht süchtig und habe das Bier auf ärztliches Anraten trinken sollen, da ich in der SS bereits 2x Nierenstau hatte, der nur mit Antibiotika zu lösen war. Meine Werte waren schlecht und DAS hat das Leben meines Sohnes gefährdet. Interessanterwise ist mein Sohn jedoch kein dummes Kind geworden, hat sich normal entwickelt, ist geistig voll auf der Höhe und macht sich in seiner Ausbildung sehr gut. Also meine ich, dass man, bevor man hier hysterisch den Rucksack mit den Pflastersteinen hervor kramt, auch mal differenzieren sollte. Ein halbes Glas Bier und so ein Theater, ich bitte Euch, lasst doch mal die Kirche im Dorf!
Moppelchen71
Moppelchen71 | 28.01.2014
21 Antwort
@Moppelchen71 da muß ich dich leider enttäuschen, denn es IST wahr! habe es damals in der ss von meiner tochter in einem beitarg gehört. und ich würde es hier nicht schreiben, wenn ich es nicht wüßte !
mama-mia82
mama-mia82 | 28.01.2014
22 Antwort
http://www.rtl.de/cms/ratgeber/alkohol-in-der-schwangerschaft-3148-6e4e-22-111792.html
mama-mia82
mama-mia82 | 28.01.2014
23 Antwort
@Moppelchen71 und DOCH, es schaffen reichlich frauen KOMPLETT auf alkohol, selbst in milka tender, bahlsen kuchen oder kinder pingui zu verzichten. denn ICH, und sicher auch viele andre, habve darauf geachtet. somit finde ich diesen überheblichen ton sehr unpassend von dir. schade, denn so kenne ich dich eingenlich nicht, dass du solch eine art abgibst .
mama-mia82
mama-mia82 | 28.01.2014
24 Antwort
@mama-mia82 Und dann ist also mein Sohn bekloppt oder wie? Muss ich ihn doch nacher erstmal darüber informieren. "Mein Sohn, ich muss es Dir leider sagen, die mama-mia82 weiß es aus einem Bericht, Du musst nun leider dumm wie 4 Meter Feldweg sein, weil ich in der SS mit Dir Bier trinken musste. Hätte ich es nicht getan, wäre zwar eventuell Dein Leben in Gefahr gewesen, aber Du wärst als ungeborener Gymnasiast gestorben." Natürlich ist der Bericht, den DU gehört hast, da glaubwürdiger für mich, als mein vor mir stehender Sohn. Und meinem Arzt sollte man dann auch die Zulassung entziehen. Der hat ja meinen Sohn dumm gemacht. Och nö, Mädels, das ist mir hier doch eine Spur zu viel Hysterie! Super, wenn eine Frau die SS ohne Alkohol erlebt, keine Frage. Und ich selbst habe ganz sicher nicht in meinen SS dagesessen und freiwillig zur Pulle gegriffen. Aber das, was Ihr hier für ein Theater abzieht, weil eine Mami dazu steht, EINMALIG in einer SS ein halbes Glas Bier getrunken zu haben, lässt mich nur den Kopf schütteln. Könnt Ihr nicht relativieren, seid Ihr so verspannt?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 28.01.2014
25 Antwort
@Moppelchen71 das habe ich in keinem einzigen satz erwähnt, dass dein sohn bekloppt ist, das waren DEINE worte ! ich weiß auch nicht, warum du jetzt mit solch einem dummen spruch kommst aber was ich weiß, ist, dass alle älteren frauen mir in den ssten gesagt haben "ach, so nen gläschen sekt etc schadet doch nicht" - das ist die ansicht von vor über 30 jahren teilweise. und warum bitte sagt man dann heute, dass man keinen alkohol trinken sollte ?! weil´s schon so oft gut ging, oder wie ?
mama-mia82
mama-mia82 | 28.01.2014
26 Antwort
@Moppelchen71 aber es geht doch nicht darum das sie Bier trinken musste wie in deinem Fall, sondern es gar nicht für nötig hält zu verzichten . Alkohol und Nikotin muss nicht zum zwingend zum Schaden führen, aber KANN. Wie auch immer, jedem selber überlassen! Kein Arzt wird einer schwangeren Frau verbieten Nikotin oder Alkohol zu konsumieren, aber wenn was passiert muss dann jeder mit den Konsequenzen leben müssen. Ich für mich habe entschieden, nicht diese Last tragen zu müssen. Und somit PROST!
Elfi88
Elfi88 | 28.01.2014
27 Antwort
@mama-mia82 Einen überheblichen Ton habe ich dann, wenn ich sehe, wie hier völlig durchgedreht wird, weil Ihr nicht differenziert. Du berufst Dich auf einen Bericht von RTL. Gut, da sage ich jetzt nur dazu, dass dieser Sender ganz sicher nicht zu denen gehört, die, in meinen Augen, Sozialkompetenz oderFachwissen besitzen. Ein Sender, der von Übertreibungen lebt, dem menschliche Schicksale egal sind, solange es nur Einschaltquoten gibt, gehört für mich in die selbe Kategorie, wie diejenigen, die den ganzen Tag mit Alufolie um den Kopf auf dem Sofa sitzen, damit Alien ihre edanken nicht anzapfen können. Du hast, in Deiner Aussage, jedes Kind, dessen Mutter in der SS Alkohol, egal welcher Art, egal in welchen Mengen getrunken hat, als geschädigt hingestellt. Und da ist für mich ein Punkt, der einen Angriff auf meinen Sohn darstellt, ebenso auf mich. RTL kann da behaupten, was es will. Ich sehe meinen Sohn, weiß, dass er nicht dumm ist und bin entsprechend von solchen Aussagen und Unterstellungen extrem angepisst. Ich habe mich bestimmt nicht gefreut, Bier trinken zu müssen. Wie ich schrieb, mag ich das Zeig nicht einmal. Aber dann hier zu lesen, man wäre süchtig, wenn man etwas trinkt, wie es von einer anderen Mami kam, ist doch einfach nur lächerlich. Wie gesagt, ich befürworte nicht, dass man in der SS zur Flasche greifen soll, sondern bemängele die fehlende Relation im Verhalten einiger hier. Und, nicht um zu rechtfertigen, sondern um Meinungen zu vergleichen, weise ich dann auch mal auf Links hin, die, WIE ICH, sagen "verzichtet möglichst auf Alkohol, aber wenn es MAL in geringen Mengen vorkommt, dann ist das nicht gleich ein Weltuntergang, da es Schlimmeres fürs Kind gibt". Und wie gesagt, wir sind hier beim Thema, wo eine Mami von EINMALIG einem halben Glas Bier schreibt, keinem exzessivem Trinkgelage! http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/alkohol-in-der-schwangerschaft-prosit-mit-risiko-1.1699106 http://www.verantwortung-von-anfang-an.de/faq Ich sage weiterhin, dass Schwangere freiwillig verzichten sollten, aber eben auch, dass man nicht alles immer pauschalisieren und auf dem Teppich bleiben sollte.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 28.01.2014
28 Antwort
Man sagt ja auch heute, das man in der SS kein rohes Fleisch und so weiter essen soll. Hat das früher jemanden interessiert? Oder fragt doch mal die Frauen in China oder Japan ob die in der ganze SS auf Sushi verzichten. Ich denke eher nicht. Nicht immer übertreiben. Kein Kind wird dumm oder krank nur weil die Mutter mal ein Radler trinkt oder Kaffee
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
29 Antwort
@Moppelchen71 das tut mir leid das du das als persönlichen Angriff siehst. Wenn du dir meinen Beitrag unten nochmal durchliest, wirst du verstehen das das kein Angriff auf dich war, sondern das ich nur deine Aussage nicht verstehen konnte, dass Schwangere nicht auf Alkohol verzichten könnten. Meiner Meinung nach können nur Süchtige nicht darauf verzichten .
Elfi88
Elfi88 | 28.01.2014
30 Antwort
Na ihr könnt euch ja anstellen . wegen einem glässchen Hauptsache ihr passt 18 jahre auf all das schädliche auf, was eurem kind widerfahren könnt
susepuse
susepuse | 28.01.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kuchen und Plätzchen mit Alkohol
12.11.2013 | 14 Antworten
Ein Glas sekt während der Stillzeit!?
17.11.2012 | 10 Antworten
alkohol während des stillzeit
20.10.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x