Schwanger mit 39 Jahren ! Wer noch ?

Pittimaus12
Pittimaus12
09.09.2013 | 21 Antworten
Hallo!!!
Ich werde morgen 39 Jahre und bin im 6 Monat!
Bin immer noch auf der suche nach Frauen die auch in meinem alter sind !!
Bei uns war es so das es nicht mehr geplant war , weil es immer hieß das wir auf normalen wege keine Kinder bekommen können!!! Na ja und nun nach 16 Jahren proben hat es nu doch noch geklappt! Freuen uns sehr auf unseren Schatz, aber ich bin in vielen Sachen noch sehr unsicher!! Würde mich freun wenn ich hier ein paar Mamis und werdende Mamis find zum austausch!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
@Schneulchen Schwanger Ü 35 heißt meine die Gruppe ! Würde mich freuen wenn du dazukommst !!!! ;-)
Pittimaus12
Pittimaus12 | 09.09.2013
20 Antwort
Hallo. ich bin 37 und bin im 5. Monat schwanger wenn ich entbinde bin ich 38 Jahre. Die Übelkeit hatte ich auch aber nur bis zum 3.Monat...ich musste mir immer eine Scheibe Brot reinzwengen und dann ging es wieder ;) Die Feindiagnostik werde ich machen lassen, aber keine Fruchtwasseruntersuchung! Wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft Lieben Gruß
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 09.09.2013
19 Antwort
Hallo, ich bin 41 und erwarte mein 1. Kind. Bin jetzt in der 12. SSW. Kannst mich gerne anschreiben. Oder wenn Du eine Gruppe gründest, würde ich mich freuen wenn Du mir bescheid gibst. Liebe Grüße
Schneulchen
Schneulchen | 09.09.2013
18 Antwort
ich kann dir nch den Tip geben, dass du dir VOR der Feindiagnostik unbedingt Gedanken drüber machen solltest, ob du dieses Kind bekommst, mit allem Wenn und Aber Wenn JA, gehst du ganz anders an diese Untersuchung ran.... freu dich drauf, dein Kind in 3D zu sehen Ich kenne einige Fälle, wo man zur Feindiagnostik "verrückt" gemacht wurde und im Endeffekt ein gesundes Kind zur Welt kam.... auch als "Risikoschwangere" mußt du nich alle Untersuchungen machen lassen.
sinead1976
sinead1976 | 09.09.2013
17 Antwort
ich bin 40 und im 7 monat schwanger
herzchen73
herzchen73 | 09.09.2013
16 Antwort
Ich bin jetzt 42 und habe einen 2 1/2 jährigen Sohn. Schreib mich einfach an, wenn Du magst.
Lady1206
Lady1206 | 09.09.2013
15 Antwort
Stell diese Frage zur Übelkeit vielleicht nochmal im Forum - die ist altersunabhängig ;)
BLE09
BLE09 | 09.09.2013
14 Antwort
Also ich habe ständig gegessen und Wasser getrunken, damit ich nicht kippe, und mir war 24 Stunden übel. Aber ohne Erbrechen. Wegen des kreislaufs, hab ich ab und zu Cola getrunken, das half super. Und zum Baby: dann dürfte es in Afrika in den Hungegebieten keine babys geben, wenn das ein Problem wäre - DU bekommst Probleme und Mangelerscheinungen - NICHT Dein Baby ... das Problem ist eher nicht, dass das Baby zu wenig bekommt, nur auf passen, dass es nicht das Falsche bekommt. Also kein Alkohol, etc... wenn Du darauf achtest, passt es. Und Vitamine speziell für Schwangere gäbe es auch, falls Du Dir sorgen machst. Alles Gute!
BLE09
BLE09 | 09.09.2013
13 Antwort
Ich hab da noch eine Frage!!! Wie seid ihr mit der Übelkeit klar gekommen?? Gibt es da tips?? Ich war schon zwei mal im KH am tropf weil es mir halt nicht gut ging und habe natürlich angst das das Baby zu wenig bekommt irgendwann!!! Noch ist mit der Maus alles ok bekommt genug !!!
Pittimaus12
Pittimaus12 | 09.09.2013
12 Antwort
Ich danke euch schon mal ganz lieb für die vielen Antworten!! Man macht sich einfach viel zu viele Gedanken und die Umwelt trägt da leider viel zu bei!! Schön das es Leute gibt die mir Mut machen und nicht immer nur negativ denken! Das wünsche ich mir auch von meinem Umfeld! Na ja ich werde versuchen mich nicht mehr so viel damit zu beschäftigen und einfach meine ss genießen!!!
Pittimaus12
Pittimaus12 | 09.09.2013
11 Antwort
Ich war 38. Hatte mehrere Ultraschalluntersuchungen, da ich ü35 war und damit als Risikoschwangerschaft hier gelte, und auch die Feindiagnostik. Würde auch nur die Fruchtwasseruntersuchung machen lassen wenn du vorbelastet wärst oder Auffälligkeiten bei der Feindiagnostik auftreten u auch dann musst du ganz genau überlegen ob es nötig ist. Meistens erkennen doch die Ärzte schon bei den ersten Untersuchungen das was nicht stimmt. Also vertraue auf deinen Körper. Allerdings kann auch kein US in den Kopf vom Kind gucken. Was ich allerdings nicht machen würde ist der Tripletest, der ist immer nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung, da macht man sich wieder nur Kopfschmerzen. Alles Gute. LG
marie1
marie1 | 09.09.2013
10 Antwort
PS: Außerdem haben früher ganz, ganz viele Frauen in diesem Alter Kinder bekommen - vor 250 Jahren mussten auch mittellose Frauen zuerst als Kindermädchen arbeiten, und erst wenn sie verheiratet waren, konnten sie eigene Kinder bekommen ... da hatten sie oft schon 4 andere Kinder großgezogen. Da waren viele beim ersten Kind ende 30, anfang 40. Erst mit der Pille und dem Wohlstand sank das Durchschnitts-Alter der Erstgebärenden so massiv - die Natur findet Ende 30 anfang 40 für's erste Kind offensichtlich völlig im Rahmen ;).
BLE09
BLE09 | 09.09.2013
9 Antwort
Meine herzlichen Glückwünsche! Ist doch toll......du bist jetzt 39 Jahre alt, Ärzte haben dir gesagt du bekommst ohne med. Hilfe kein Kind und? Pah, mit 39 sagt dein Körper...wo ist das Problem ich kann das!! Du bist schwanger, geh mal mit gutem Gefühl davon aus, dass du in der Lage bist dein Kind gut in dir wachsen zu lassen, es gebären und stillen zu können. Ich habe in den letzten Jahren eine 45 j. Erstgebärende zuhause entbunden, mehrere Frauen über 40 spontan gebärend in der Klinik ambulant betreut! Du bist keine Greisin nur weil du die magische, von Ärzten festgelegte Zahl von 35 übersteigst. Suche dir eine Hebamme in deiner Nähe, die die meist irreale von Zahlen geprägte Betreuung beim Gyn, in das umwandelt was es primär ist......ein freudvoller gesunder Vorgang einer gesunden Frau! Eine schöne Schwangerschaft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2013
8 Antwort
Ich hatte ne Riesenpanik vor all diesen Untersuchungsergebnisse - da harte ist: Was plant man, wenn herauskommt, dass das Kind wahrscheinlich behindert sein wird? Zum einen, kann es ja dennoch gesund sein, denn die Tests können in beide Richtungen falsch ausschlagen. Combined Test mit Nackenfaltenmessung und Blutbils haben wir gemacht - und waren heilfroh als gute Werte rauskamen. Alles Invasive haben wir gelassen - die Wahrscheinlichkeit ein gesundes Kind durch die Untersuchung zu verlieren war höher, als die Wahrscheinlichkeit ein Kind mit beeinträchtigung zu bekommen. Ich hab immer ne Freundin angerufen, die ähnliche Ängste hatte, und die sagte mir: "Sag Dir immer, es kommen fast nur gesunde Kinder auf die Welt." -das hat mir geholfen. Also ich finde noch immer: Feindiagnostik, Blutbild der Mutter, etc..: o.k. Man kann sichz dann vielleicht besser auf das einstellen, was wahrscheinlich kommt. Fruchtwasseruntersuchung, etc...: nein. Da kann das gesunde Kind verloren werden.
BLE09
BLE09 | 09.09.2013
7 Antwort
Nur so ein paar Tatsachen: 1. es gibt keine Statistik, die außer dem Alter der Mutter auch Vorerkrankungen berücksichtigt, wie Diabetes, Bluthochdruck, etc... Je älter, desto mehr bicht mehr so fitte Mütter sind in der Statistik, und die Ergebnisse der Statistik alssen sich nicht wirklich auf eine gesunde Mutter umlegen. 2. Risikoschwangerschaft heißt nur, dass Zusatzuntersuchungen gratis sind - eben weil in dem Alter schon einige Frauen unentdeckten Bluthochdruck etc.. haben. Genauso, wie die Gesundenuntersuchungen ab einem gewissen Alter regelmäßig empfohlen werden. Jüngere Mütter sind da nicht so bevorzugt, und wenn Du Dich sonst fit fühlst: genieße die erhöhte Aufmerksamkeit. 3. Risikoschwangerschaft für das 2. Kind beginnt erst bei 45 - also im Prinzip macht man sich da eben immer mehr Sorgen um Erstgebärende, und das ist gut so. Ist ja alles neu ;). Das sind so Dinge wie z.B. enges Becken und großer Kinderkopf, etc... Es geht nicht immer gleich um Gendefekte. 4. Ich hab mir auch einen Riesenkopf gemacht, meine Freundinnen, obwohl älter, nicht. Es liegt also auch an der eigenen Persönlichkeit, weniger am Alter. Sag Dir immer: fast alle Geburten verlaufen problemlos und es kommen fast nur gesunde Kinder auf die Welt. Auch in Deinem Alter ist es ungleich wahrscheinlicher, dass Du eine schöne Geburt und ein gesundes Kind bekommst, als alles andere. 5. Finger weg von allem. was Dich runterzieht: also keine Web-sites über kranke Kinder, Statistiken zu spätgebärenden, Forumsbeiträge zu kranken Babys etc... das solltest Du Dir jetzt auf keinen Fall antun! 6. Wir Drei haben SS, Geburt, Baby etc... ganz bewusst genossen, weil wir alle Drei wußten, dass es wahrscheinlich das einzige Kind bleibt. Genieß es, alles alles Gute!
BLE09
BLE09 | 09.09.2013
6 Antwort
@BLE09 Eine frage ist zb. wie euer ss verlaufen ist! Hattest du auch so viele Ängste und wie hast du es mit den Untersuchungen gehalten? Fruchtwasseruntersuchung , Feindiagnostik usw.
Pittimaus12
Pittimaus12 | 09.09.2013
5 Antwort
Ich war 36, meine beste Freundin jetzt 39, und ein ganz liebe Ferundin, die gleichzeitig mit mir ihr erstes bekam, 43. Wir alle drei haben ein Kind, es war also bei uns allen das erste. Was haste für Fragen?
BLE09
BLE09 | 09.09.2013
4 Antwort
@sinead1976 Danke für den Tip!! Werde ich gleich mal in angriff nehmen :-)
Pittimaus12
Pittimaus12 | 09.09.2013
3 Antwort
@Tara1000 Ja so geht es mir leider auch!! Es fängt schon damit an das ich angst vor der nächsten Ultraschal Untersuchung habe! Was bei der Feindiagnostik rauskommt!!! Kann leider keiner nachvollziehen !! Alle in meinem Umfeld haben schon große Kinder und ´hatten das Problem damals nicht!!!
Pittimaus12
Pittimaus12 | 09.09.2013
2 Antwort
ich bin 37 und hab am 17.9. ET hab schon 2 Kinder aus meiner Ehe und das dritte jetzt mit meinem neuen Partner Hier findest du garantiert nette Mamis, mit denen du dich austauschen kannst. Schau doch mal in den Gruppen oder gründe eine eigene
sinead1976
sinead1976 | 09.09.2013

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Zweite Fremdelphase mit zwei Jahren?
13.06.2016 | 6 Antworten
Schwanger mit 43
28.10.2011 | 11 Antworten
Mit 5-6 Jahren alleine in Kur?
06.07.2011 | 17 Antworten
ABC mit 2 Jahren?
28.02.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading