⎯ Wir lieben Familie ⎯

Habt ihr eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen?

Schnuffelchen76
Schnuffelchen76
26.08.2013 | 31 Antworten
Hallo ihr lieben!

Meine Frage steht ja schon oben.
Mein FA meinte letzte Woche Mittwoch, dass mein Blutergebnis leider nicht so toll war.
Verdacht auf Trisomie 21.
Nun habe ich am Mittwoch eine genetische Beratung und der Herr wird entscheiden, ob eine FWU gemacht werden sollte oder nicht.
Hat jemand von euch, durch die Feindiagnostik, dieses Symptome ausschließen können?

Ich wäre für eure Erfahrungen echt dankbar.

LG Madlen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

31 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Erfahrungen hab ich damit nicht . aber würde es deine Entscheidung für das Kind denn beeinflussen? Sicher möchte man wissen was auf einen zukommt, aber eine FWU ist auch immer ein Risiko.
Tiffy123
Tiffy123 | 26.08.2013
2 Antwort
ne hab ich nicht machen lassen, bei hieß es auch ich sollte die zur kontrolle machen, da ich schon 34j. war und ein erhöhtes Risiko hatte, aber nenen nicht mit mir.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2013
3 Antwort
Also bei und stand die frage auch im raum, da wir auch verdacht auf trisomie 21 hatten . wir haben es nicht machen lassen, denn was würde sich daran ändern ? die gefahr einer verletzung war uns eindeutig zu hoch . und siehe da unsere kleine ist nun 6 monate alt und kerngesund. wir haben lange miteinander gesprochen und entschieden wir wollen dieses kind. und ich bin überglücklich damit. der ganze stress war wie weggeblasen und wir haben uns auf unser kind gefreut, ohne irgendwelche hintergedanken, das unsere kleine gesund ist, ist natürlich das beste gewesen, aber wenns anders gekommen wäre hätten wir sie nicht weniger geliebt. vertrau auf dein herz und wäge die risiken gut ab . ich bin sicher ihr entscheidet euch rihctig. ich wünsche euch alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2013
4 Antwort
In welcher Woche bist du denn? Lg!
Zenit
Zenit | 26.08.2013
5 Antwort
Ich habe bei beiden Kindern keine machen lassen, obwohl ich aufgrund des Alters eine hätte machen sollen.
loehne2010
loehne2010 | 26.08.2013
6 Antwort
Ne würd ich auch nicht machen das ist Gefährlich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2013
7 Antwort
ich habe eine in der 16.ssw machen lassen, weil die nackenfalte zu dick war und dann auch der verdacht im raum stand.meine tochter ist kerngesund!
hexenmammma
hexenmammma | 26.08.2013
8 Antwort
Ich habe 2 Fruchtwasserpunktionen und eine Plazentapunktion machen lassen. In der ersten Schwangerschaft wurde ich mehr oder weniger überrannt von den Ärzten damit, da stand auch der Verdacht im Raum nach einem unklaren Blutergebnis. In meiner 2. Schwangerschaft waren schon andere Diagnosen gestellt und sicher, da haben wir die Plazentapunktion machen lassen, um weitere Diagnosen abzusichern und in der 3. Schwangerschaft brauchte ich das Ergebnis der Fruchtwasserpunktion, um sicher zu sein, das nicht wieder irgend etwas Schlimmes vorliegt. Ich habe 2 gesunde Jungs hier und einen kleinen Engel, der es leider nicht geschafft hat. Aus meiner Erfahrung kann ich dir nur empfehlen, lass dich zu nichts drängen, was du nicht möchtest. Macht euch bewusst, was ein "negatives Ergebnis" für euch bedeutet, wie ihr damit umgehen würdet und dann entscheidet. Der Herr von der genetischen Beratung wird euch nicht sagen, was ihr machen sollt, er wird euch nur eine Empfehlung aussprechen, entscheiden müsst ihr das ganz allein, er wird mit euch nur eure Familienstammbäume durchgehen, eure Risikofaktoren aufzeigen anhand eurer Vorerkrankungen .
Antje71
Antje71 | 26.08.2013
9 Antwort
Ja, unsere Tochter wird bald drei und ist kerngesund. Uns ging es darum, ob ich evtl. in einem Perinatalzentrum entbinde, oder nicht.
Moppelhoppel
Moppelhoppel | 26.08.2013
10 Antwort
Ich habe es nicht machen lassen, weil man auch sehr viel bei der Feindiagnostik sehen kann und ich das Kind behalten hätte, egal ob gesund oder nicht.
sunshine296
sunshine296 | 26.08.2013
11 Antwort
Ja ich habe damals auch eine machen lassen. Weil wir uns sicher sein wollten das dass kind gesund ist. Wen es nicht so wäre das man sich schon nach Krankenhäusern umschaut die sich dann mit der Krankheit befasst und dass man sich selbst auch schon drauf einstellt. Aber das ist ganz allein deine entscheidung da würde ich mich zu nichts drängen lassen.
Erixa
Erixa | 26.08.2013
12 Antwort
Nach der FWU wenn eine Krankheit festgestellt worden ist kann man das Kind eh nicht einfach abtreiben. Die ausnahmen sind wenn es Mutter und Kind gefährtet erst dann wird abgezrieben.
Erixa
Erixa | 26.08.2013
13 Antwort
Ich hab auch 2 mal eine machen lassen. In der ersten SS war der US auffällig und dort war schon zu sehen, das mehrere Fehlbildungen vorliegen. Die Fruchtwasseruntersuchung hat dann auch gezeigt, das unsere Tochter ein Chromosomenteil zu viel hatte. Lebenschance gleich Null. Wir haben uns dann für einen Abbruch entschieden. Daraufhin waren wir zur Humangenetik. Die haben uns Blut abgenommen und da wurde dann festgestellt, dass mein jetzt Exfreund eine balancierte Translokation hat und dadurch der Gendefekt bei unserer Tochter kam. Als wir das Ergebnis bekommen haben, war ich schon wieder schwanger. Und da konnte es natürlich auch sein, dass das Baby einen nicht normalen Chromosomensatz hat. Also haben wir wieder eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Diesmal war aber alles in Ordnung.
Caro87
Caro87 | 26.08.2013
14 Antwort
Habe sie machen lassen, da in unserer Familie beträgt. Das ist aber nur statistisch, weil das oft in Fehlgeburten endet oder die Eizellen sich nicht richtig einnisten usw usw, sodass die Wslkeit "nur" bei ca 7 Prozent liegt. Habe es trotzdem macen lassen und habe zwei gesunde Kinder! Es tut - wie ich finde- nicht weh. Und sämtlichen Geschichten, bei denen Babys Augen ausgestochen werden usw. darf man keine Beachtung schenken, wenn man sich das Verfahren anschaut, dann weiß man, dass es doch ziemlich unbedenklich ist. LG und ganz viel Glück!
Jarno-Cornelius
Jarno-Cornelius | 26.08.2013
15 Antwort
Ich habe und das Risiko das etwas schief geht sehr gering. Such dir da für den Fall dass du das wirklich machen willst einen Arzt, dem du vertraust! Ich würde aber in deinem Fall nur eine FWU machen lassen, wenn ich auf dem US sichtbare Anhaltspunkte für eine Krankheit, Trisomie o.ä. habe. Das Risiko ein gesundes Kind zu verlieren
Zenit
Zenit | 26.08.2013
16 Antwort
Ich danke euch allen für die vielen Antworten. Ich bin in der 15ssw. Meine FA meinte, ich solle mir noch gar keinen Kopf machen, weil der US unauffällig war. Mein Mann und ich haben beschlossen, wir nehmen unser Baby wie es kommt. Wir haben hin und her überlegt, ich könnte es nicht einfach "ausschaben lassen" oder zur Welt bringen und dann abschieben. Ich würde, glaube ich, nur noch heulen und so hätte ich mein Kind bei mir. Bei uns in der Familie liegt soetwas nicht vor.
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 26.08.2013
17 Antwort
Meine FA meinte, das es vielleicht meinem Alter geschuldet sei . und meinem Übergewicht
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 26.08.2013
18 Antwort
Das is doch gut wenn der US unauffällig war! Blutergebnisse drücken ja nur eine höhere Wahrscheinlichkeit aus! Ich denke, dass du dir keine Sorgen machen musst! Einfach abwarten und auf dem US beobachten :) Und ja, bei höherem Alter
Zenit
Zenit | 26.08.2013
19 Antwort
Habe ja eben schon mal geschrieben, das ich die FWU hätte aufgrund meines Alters machen sollen. Bei der 1.Ss war ich 35 und bei der 2. Ss 37 bez. 38 Jahre und meine Kinder sind beide gesund. Wir haben uns auch vorher überlegt was ist wenn. Und wir waren uns auch einig, dieses Baby zu nehmen wie es ist. Und das galt auch fürs 2. Kind. Laß dich nicht verrückt machen und entscheide wie du willst. Übrigens dick bin ich auch. War ich auch in beiden Schwangerschaften.
loehne2010
loehne2010 | 26.08.2013
20 Antwort
Och Mensch, ihr wisst gar nicht, wie mich das beruhigt. Ich danke euch soo sehr und ja ich bin 37 Jahre.
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 26.08.2013
21 Antwort
ich kann nur sagen, meine sis hat ein Blutergebnis von 1 zu 59 bekommen . sie sollte jetzt zur FU, aber sie lässt es nicht machen . die nackenfaltenmessung war in Ordnung und am donnerstag beim us war auch nix auffälliges am 13.9 hat sie ich meine einen großen US ich denke, da wird nochmal genauer geguckt . wie es ausgeht . wir werden sehen . aber ich drücke die Daumen, dass es bei euch gut geht und meine sis drück ich auch die Daumen . ich werde endlich Tante von einem Mädel :-D
butterfly970
butterfly970 | 26.08.2013
22 Antwort
Mal noch was zum anmerken, es gibt viele Frauen, die mit ende 30 anfang 40 Baby bekomm und die sind auch gesund, ich finde diese ganzen Untersuchungen verrückt macherei der Mütter und Geld bringen für die ärzte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2013
23 Antwort
Meine FA meinte, sie schickt mich auf alle Fälle zur Feindiagnostik nach Hamburg oder Lübeck . kann ich mir aussuchen . :) . muss ich die bezahlen? Weiß das jemand von euch? Eine Frage hätte ich noch, vllt. kann sie jemand beantworten. Wenn man bei der genetischen Untersuchung ist, ich weiß jetzt nicht ganz wie ich es ausdrücken soll . tendiert dieser Mensch meistens zu einer FWU oder sieht er es mit neutralen Augen? Versteht ihr die Frage??
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 27.08.2013
24 Antwort
Ich habe mich verschrieben, ich meinte bei der gen. Beratung .
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 27.08.2013
25 Antwort
Da Du 37j. bist läuft das wohl unter über 35j. Untersuchung in der regel brauchste das nicht bezahlen, kannst ja deine FÄ noch mal fragen. Ich wurde 2 mal zur feindi. geschickt, da ich zu dem Zeitpunkt 34j. war
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2013
26 Antwort
@Schnuffelchen: Nuja, eine richtige Genetische Untersuchung kann man erst mit Fruchtwasser machen. Ich hab bei mir in der Pränataldiagnostik die Erfahrung gemacht, dass ich ziemlich schnell eine FWU machen musste, aber bei mir waren die Symptome auch akut. Wenn es nichts auf dem US zu sehen gibt, und er trotzdem eine machen will, ist das Geldmacherei - dann würd ich ihn ganz genau fragen, warum er dir und deinem Kind dieses Risiko aufbürden möchte.
Zenit
Zenit | 27.08.2013
27 Antwort
Ach, jetzt les ichs erst - Beratung! Äh, nun ja, auch Genetiker sind gern damit beschäftigt, FWU auszuwerten. Also denk ich mal auch schneller damit, dass anzuraten. Aber wie schon gesagt, erst wenn DU die FWU für sinnvoll hälst, solltest du sie durchführen lassen! Die Ärzte und Genetiker sollen dir erstmal erklären, warum! Drück dir die Daumen :)
Zenit
Zenit | 27.08.2013
28 Antwort
Ich danke euch :)
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 27.08.2013
29 Antwort
Ich werde euch morgen mal schreiben, was bei der Beratung rausgekommen ist. Habe den Termin morgen um 14.30 Uhr.
Schnuffelchen76
Schnuffelchen76 | 27.08.2013
30 Antwort
Du hast eine Indikation musst also eig nicht bezahlen. Mein Frauenarzt war sehr neutral
sunshine296
sunshine296 | 27.08.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

baby kurz alleine lassen?
07.04.2015 | 17 Antworten
Kind kurz alleine lassen
10.04.2013 | 19 Antworten
Fruchtwasseruntersuchung?
12.01.2012 | 7 Antworten
Angst vor Fruchtwasseruntersuchung?
15.05.2011 | 7 Antworten
Schlechte Blutwerte!
09.05.2011 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x