Hallo Ihr Lieben Mami's und Papi's Ich hätte ein paar kleine fragen

YoungMajaMum
YoungMajaMum
18.02.2013 | 8 Antworten
Um die fragen gut es geht darum..
Ich habe nja vor knpp nen Monat meine Schwangerschaft bemerkt..
Bin sehr faziniert und auch mit meinem Partner einig..Komme was wolle .. Wir bauen uns eine kleine Familie auf..
Ich bin 22 und das ist mein erstes Kind..
Ist es denn normal das beide Parteien eine unglaubliche angst zu beginn verspühren?
Oder Zukunftsängste ...Ich habe noch keine Ausbildung absolviert..Habe lange die Schulbank gedrückt und viel in Bars und Caffe's gejobbt.. Klar mein Partner hat einen Job mit abgeschlossener AUsbildung.. aber ist die Zukunft für den oder das kleine sicher.. Habt ihr evtl Ratschläge an die ich mich halten kann..Ohwei .. Ich freu mich ganz klar.. aber habe auch angst der ganzen aufgabe nicht gewachsen zu sein.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Erstmal danke im vorraus für eure kommentare.. und sicher sobald er oder sie ein Jahr alt ist hoffe ich darauf das wir schon einen Kita platz haben..damit ich endlich wieder weiter machen kann.. weil der wurm hat mein konzept schon mächtig durcheiander gebracht.. dennoch denke ich .. erstmal ist sie oder er dran.. und sobald luft ist.. mach ich auch weiter.. schließlich möchte ich ein vorbild sein und nicht den ganzen Tag zuhause sitzen.. es geht auch darum dem kleinen was später bieten zu können... das ist mir auch sehr wichtig.. einen festen halt
YoungMajaMum
YoungMajaMum | 18.02.2013
7 Antwort
Hey, also ich bin ja auch erst 23 und unser Baby kam Jetzt auch etwas überraschend, ich bin allerdings ausstudiert und arbeite dann genau 1 Jahr, aber finanziell sicher ist das noch lange nicht... Ich hab nur keine Angst niemand hat mir ein Studium zugetraut und einen so guten Start ins arbeitsleben, schon davor nicht mal das ich den platz bekomme, und immer hab ich allen in den Arsch getreten xD.... Ich werde sofort wieder arbeiten einen neuen Job aber das heißt lange nicht das das nicht zu schaffen ist... Ihr macht das schon!!!!!
mami0813
mami0813 | 18.02.2013
6 Antwort
Ich habe meine Kleine mit 18 bekommen. Mit einem Dicken Bauch habe ich noch mein Abitur gemacht. Mein Mann hatte damals eine feste Anstellung als Maschienenführer. Jetzt studieren wir beide und es geht es finanziell gut. Es wäre vielleicht gut, wenn du, sobald dein Kleines groß genug ist um in den kiga zu gehen, eine ausbildung beginnst. Dann ist die zukunft auf jeden fall gesichert. :)
Schaefchen93
Schaefchen93 | 18.02.2013
5 Antwort
Ich kenne die Sorgen nur zur gut und das, obwohl wir ein absolutes Wunschkind bekommen haben. Trotzdem hat man Sorgen und Ängste! Ausbildung ist wichtig und gut! Das kannst du auch mit Kind noch machen, es ist anstrengender als ohne Kind, aber defintiv machbar. Erstmal reicht es sicher das dein Partner Job und Ausbildung hat! Ist natürlich auch die Frage was DU für DICH willst. Lieber Hausfrau und Mutter und immer auf den Mann angewiesen sein, ein Leben lang quasi die Sorge tragen "wenn das Einkommen wegfällt kann ICH mein Kind nicht selbst ernähren" oder eben selbst beruflich wirklich Fuß fassen und auch im Notfall abgesichert zu sein. ABER, bis dahin ist es noch etwas ;-) im 1. Jahr ist ein Kind recht günstig und ziemlich anspruchslos :D
Sooy
Sooy | 18.02.2013
4 Antwort
na klar schaffst du das..ich hatte solche gedanken auch ab und an mal damals..obwohl ich ne abgeschlossene ausbildung hatte, nen job hatte und auch nen job nach der 1 jährigen elternzeit sicher hatte...es war trotzdem was neues was da auf einen zukam..aber diese gedanken wurden immer weniger..als ich die mausi dann spürte, der bauch immer größer wurde überwog die vorfreude..wobei ich aber auch gar nich soviel zeit hatte zum nachdenken, da mein tag damals beruflich voll gepackt war..wär bestimmt anders gewesen wenn das nich so gewesen wäre.. wie pinpongblase es schon sagte..ihr wachst mit euren aufgaben und lasst es einfach auf euch zukommen...nu is es so und ne lehre kannste später auch noch machen
gina87
gina87 | 18.02.2013
3 Antwort
ich hab meinen ersten sohn auch mit 23 bekommen und es war ein absolutes Wunschkind und als ich dann endlich schwanger war, hatte auch ich diese Gefühle und Gedanken, klappt das Finanziell, bin ich der Verantwortung gewachsen? Der kleine war da und alles war super , Gedanken und Ängste waren verschwunden! Ich wünsche dir alles Gute ;-)
PingPongblase
PingPongblase | 18.02.2013
2 Antwort
Ich denke wenn es wächst und da ist.. ist alles anders.. Es ist erst die 13 SSW..und noch alles Fremd und neu...Gut geplant war es nun nicht..aber eine abtreibung nein.. Wenn muss man ja dahinter stehen.. und irgentwie freut man sich doch sehr drauf... Natürlich das ist alles im Konzept mit dabei.. Eine Ausbildung soll nach dem Kind sobald wie möglich erfolgen.. Ich dachte immer nur ich wäre zu Jung um schon Mutter zu werden.. Ob man die AUfgaben schafft.. aber wenn es andere Mütter schaffen schaff ich das auch.. ^^ Danke
YoungMajaMum
YoungMajaMum | 18.02.2013
1 Antwort
Diese Ängste sind durchaus normal, es steht euch neues bevor, mir ging es auch so bei meiner ersten SS und heute sind die Teufel schon 8 Jahre und 11 Jahre... aber ganz im Ernst, ihr wachst mit euren Aufgaben und lasst es einfach auf euch zukommen...eine Ausbildung kannst du doch sicher später noch machen und wenn dein Liebster einen Job hat, dann ist das für den Anfang schon mal super!
PingPongblase
PingPongblase | 18.02.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mal paar fragen
31.08.2011 | 17 Antworten

In den Fragen suchen


uploading