Mutterschaftsgeld DAK

smartie1983
smartie1983
06.09.2012 | 5 Antworten
Hallo ihr lieben,
Mich interessiert mal wie lange ihr auf das Mutterschaftsgeld gewartet habt?
Bin seit 14.08 im Mutterschutz, direkt Bescheinigung beim Arzt geholt und abgegeben bisher kam von denen aber weder ein schreiben noch Geld, nen Anruf brachte mich nicht weiter...iwi scheint da niemand zuständig zu sein mehr als das es in Bearbeitung sei konnte man mir nicht sagen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Auf meinen Vorschuss , den du ja erstmal nur bekommst bis zur Entbindung hab ich nicht mal ne Woche gewartet. Gestern hab ich nun die Geburtsurkunde abgegeben und denke auch, dass der Rest nicht lange auf sich warten lässt. Mach da Druck, so wie dir ging es mir als ich das 1. Mal mit meiner Großen Tochter vor knapp 3 Jahren stationär war- hab 2 Monate gewartet, hab dann echt Theater gemacht, weil ich alleinerziehend war und 200 Euro mal eben fehlten, seither warte ich nie länger als 1 Woche auf mein Geld dort.
Chrisiebabe
Chrisiebabe | 06.09.2012
2 Antwort
Ich finde, dass kommt immer auf den Sachbearbeiter an. Derjenige, der normalerweise für mich zuständig ist, der ist supernett, kompetent und arbeitet recht schnell... Die Dame, die fürs Mutterschaftsgeld zuständig ist, die... Äh ja, ist telefonisch nicht erreichbar, ruft nicht zurück, ist irgendwie mit nem Mutterschaftsgeld-Antrag überfordert und... musste sich noch mit meinem Arbeitgeber rumärgern, der die nötigen Informationen einfach nicht zurück gefaxt hat... Also, daran könnte es auch liegen... Dran bleiben, nochmal nachfragen, nachharken, ob sie noch was vom Arbeitgeber brauchen und dich notfalls da auch nochmal hinter klemmen!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 06.09.2012
3 Antwort
Ich bin auch bei der DAK und habe sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, kommt wirklich SEHR auf den jeweiligen Sachbearbeiter an. Bei denen kommt die Sache mit der Fusion hinzu, vielleicht fühlt sich deshalb niemand zuständig für dich. Bei uns war es so, ich war von 2005 bis 31.12.11 bei meiner Mutter familienversichert, da ich noch in Ausbildung bin. Mein Mann war bis zum 31.12.11 bei der BKK, nach der Fusion ab 1.1.12 bei der DAK, wo dann auch meine Tochter und ich mitversichert wurden. Nun behauptet jeder DAK Mitarbeiter steif und fest, ICH wäre bei der BKK gewesen und sie finden aber merkwürdigerweise meine Akte nicht. Ich habe mir den Mund fusselig geredet am Telefon, brachte teils noch mehr Verzweiflung und Verwirrung bei den Mitarbeitern, teils Verstehen und Fluchen über deren System. Vielleicht liegt bei dir ja auch so ein Problem vor? Ich habe glaube ich fünf oder sechs Wochen gewartet, bis das Geld da war.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2012
4 Antwort
ich bin seit dem 09.08 im Mutterschutz und ich habe das Geld bestimmt schon seit 2 Wochen auf meinem Konto. Und ich habe auch schon die Unterlagen für die Familienversicherung bekommen.
Trami
Trami | 06.09.2012
5 Antwort
Also am Arbeitgeber kann es nicht liegen :-) meine Kollegin die 5 Tage nach mir ihren ET hat auch schon ihr Geld ist aber auch bei einer anderen kk, hat jedenfalls schon ihr Geld... Denke es ist ein Problem der kk, hab da im mom Viele Probleme mit denen... Nun ja werd mal noch morgen abwarten und mich dann nochmal ans Telefon hängen...danke euch
smartie1983
smartie1983 | 06.09.2012

ERFAHRE MEHR:

Mutterschaftsgeld statt alg1
09.08.2014 | 18 Antworten
zu spät für Mutterschaftsgeld?
12.11.2012 | 5 Antworten
Mutterschaftsgeld als Hausfrau?
30.03.2012 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading