den großen bruder mit zum ultraschall nehmen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.07.2012 | 13 Antworten
hallo alle zusammen :)

nächste woche hab ich großen ultraschall (22.woche) und ich überleg die ganze zeit, ob ich den großen bruder mitnehmen soll.
er müsste an dem tag halt vom kindergarten zuhause bleiben, weil meine frauenärztin schwangerschaftsvorsorge-termine grundsätzlich nur vormittags macht.
er freut sich mächtig aufs baby, gibt jeden tag bussis auf den babybauch, cremt den bauch mit ein und seine heißgeliebte kuschelgiraffe darf auch mit dem baby im bauch kuscheln :) er ist jetzt dreieinhalb und ich bin mir unsicher, obs eine gute oder eher eine schlechte idee ist, ihn mitzunehmen.
seit samstag kann man die bewegungen von aussen spüren, wenn man lange genug wartet. findet er höchst interessant ;)
hab halt bedenken, ob ihn das nicht schockt, bzw seine vorstellung vom baby zerstört wird?
hattet ihr die großen geschwister bei einem ultraschall dabei? wenn ja, wie wars für die "kleinen"?

danke schon mal und schönen tag euch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
mein jetziger mittlerer war immer dabei, konnte ich gar nicht anders machen. er hat immer ganz gespannt auf den monitor geschaut. niklaas war da 1.5-2jahre. jetzt sind die zwerge ja schon 3.5. wenn sich dein "grosser" für das baby interessiert, dann nimm ihn doch mit. da kannst ihm alles erklären ;-)
fluketwo
fluketwo | 10.07.2012
12 Antwort
Hallo, ich möchte dir davon abraten. Der US ist eine medizinische Untersuchung, keine "Show", die für Kinder geeignet ist. Bedenke bitte, dass gerade beim großen US Krankheiten oder Defekte am Baby entdeckt werden könnten, die der Arzt dann auch beim Namen nennen muss. Was würde dein großes Kind dabei wohl empfinden, wenn es "live" dabei ist, wie so etwas festgestellt wird? Das ist ja schon eine schreckliche Sache für die werdenden Eltern, was soll dann erst ein Geschwisterkind in so einem Moment denken und fühlen? Auch nehmen die meisten Ärzte aus Prinzip keine Kinder mit zum US dazu , also könnte es auch enttäuschend werden, sofern das vorher nicht abgesprochen ist. Bei uns im Klinikum zB ist nur EINE ERWACHSENE Begleitperson erlaubt, eben aus dem Grund, dass evtl eine psychische Unterstützung für die Mutter notwendig sein könnte, und es dazu eben keine "Show" ist.
sommergarten
sommergarten | 10.07.2012
11 Antwort
Mein Großer war vom ersten US an dabei.Er hütet jedes Bildchen von seinem Brüderchen wie ein Schatz. Er hört auch immer ganz gespannt beim CTG zu und erzählt seinem Brüderchen durch den Bauch hindurch, was wir gerade machen. Meinem Sohn hat es sehr, sehr gut getan, das Thema Baby zu verstehen. Achja, er ist 4 Jahre. LG, Lia, Kim und Bauchzwerger`l Noah
Lia23
Lia23 | 10.07.2012
10 Antwort
Mein Großer ist oft mitgekommen. Er fand das total aufregend und interessant.
Lady1206
Lady1206 | 10.07.2012
9 Antwort
Huhu hatte meinen großen Sohn auch mit zur Uschall Untersuchung in der 22ssw da war er 2, 5Jahre er war ganz fasziniert :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2012
8 Antwort
also ich hatte meinen kleinen auch einmal mit zum ultraschall und ctg, weil die kinderkrippe die ganze woche zu war. da man aber beim ultrashall eh nicht viel erkennen kann .der termin hat 1 1/4 stunden gedauert und blut wurde abgenommen, da hat er mama gestreichelt u. fand das nicht so toll. wenn du mit deinem mann gehst, kann er den kleinen bissl beschäftigen und da ist das viell. schon mal ganz interessant für den großen bruder.
kleenemausi
kleenemausi | 10.07.2012
7 Antwort
Also meine tochter darf in 2 wochen mit zum ultraschall ist dann der 2 große und da wird ja übern bauch geschallt und sie freut sich riesig drauf ihr geschwisterchen zu sehen . sie ist jetzt 4, 5 jahre alt . Also ich würds machen an deiner stelle .
Mona19_84
Mona19_84 | 10.07.2012
6 Antwort
Meine Tochter und mein Mann waren immer dabei. Sie hat sich immer total drauf gefreut. Sie war auch bei jedem CTG dabei.
sabrinaSR
sabrinaSR | 10.07.2012
5 Antwort
ich hatte aaron von anfang an bei der untersuchung dabei und es wurde auch jedes mal ultraschall gemacht. er hat schon immer vorher im auto gesagt jaaaaaaaaaaaaaa jetzt können wir gleich den kleinen bruder wieder sehen!! jetzt ist er vor tagen 3 geworden und das baby kommt in 2 wochen
larajoy666
larajoy666 | 10.07.2012
4 Antwort
meine tochter konnte mit 2, 5 jahren noch nichts mit anfangen ^^ jetzt bei ihrem zweiten brüderchen ist sie 5 und findets toll :) versuchs einfach. schaden kanns nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2012
3 Antwort
Ich habe zwar damit keine Erfahrung, aber muss einfach los werden, wie SÜÜÜÜÜÜß die Geschichte mit der Kuschelgiraffe ist! Ich muss so grinsen. Eine ganz tolle Flocke hast du da! :) Euch alles Gute!
2011schneckchen
2011schneckchen | 10.07.2012
2 Antwort
ich habe es nicht gemacht ganz einfach aus dem grund das den kindern da das vorstellungsvermögen einfach fehlt das verstehen sie dann doch nicht so ganz. Ich habe meiner immer das Bild gezeigt und ihr es dann erklärt das war dann halt ein foto von der schwester. alles andere hätte sie überfordert und das hat mir auch meine Hebamme gesagt das ich das so machen soll und ich bin froh das ich es gemacht habe. Also ich würde ihn im Kindergarten lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2012
1 Antwort
also mein sohn war auch 4 jahre alt er war zu jeder untersuchung mit dabei und durfte sich das baby mit auf dem ultraschall ankucken.er fand es immer toll
Eva1986
Eva1986 | 10.07.2012

ERFAHRE MEHR:

C&A Größen Baby/Kleinkind
27.08.2012 | 6 Antworten
Ab wann sieht man etwas im Ultraschall?
13.04.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading