wie ist das

Nela22
Nela22
17.09.2011 | 13 Antworten
wenn man beim arzt nur die vorgesehenen ultraschall termine hat. und bei den terminen dazwischen keiner gemacht wird wie kann man erkennen ob es dem kind gut geht.

Also mein letzter Fa hatte immer einen gemacht und wenn es nur ein kurzer war, der ist leider jetzt weg aus der praxis.

jetzt in der 2. ss habe ich ne neue drinnen weis aber erlich gesagt noch nicht ob die auch jedesmal einen macht.

Aber wie wissen die das, das es dem kind gut geht
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
100 euro
hab ich bezahlt, damit ich jedesmal einen us hatte. teuer, aber war mir auf jedenfall wert. genauso wie ich mir meine hebamme selbst ausgesucht und fest hatte, egal wann und wo es losgeht.
jasminminnie
jasminminnie | 17.09.2011
12 Antwort
...
Meine FÄ macht normalerweise auch nur die vorgeschriebenen 3 US in der gesamten SS. Da ich aber unter einer Immunkrankheit leide, die die Herzfunktion des Baby's beeinträchtigen kann, wird bei mir jedes Mal US gemacht. Als Risikoschwangere wurde ich trotzdem nicht eingestuft, hab also auch bis zum Schluss gearbeitet . Ich würd's an Deiner Stelle einfach mal ansprechen...
andrea251079
andrea251079 | 17.09.2011
11 Antwort
also
von einer freundin von mir hat er in der 12.ssw einen gemacht und jetzt keinen da war sie in der 16.ssw und erst jetzt wieder wenn sie in der 20.ssw ist.. manche Ärzte halten sich genau an die 3 US und andere nicht, meiner hat auch jedes mal kurz nen US gemacht um zu sehen ob das herz schlägt und ob alles ok ist...
katrin123456
katrin123456 | 17.09.2011
10 Antwort
Würd
sie dann aber mal fragen ob sie Dir ne Überweisung macht für die Feindiagnostik, das wäre doch bestimmt dann sinnvoll.
SrSteffi
SrSteffi | 17.09.2011
9 Antwort
@SrSteffi
Naja das ich als riskoschwangere zähle hat sie nicht gesagt nur das ich wieder zur kontrolle zum kardiologen muss wie schon in der 1. ss
Nela22
Nela22 | 17.09.2011
8 Antwort
Na
dann wirst Du doch mit der Vorgeschichte bestimmt als Risikoschwangere eingestuft und hast daher e mehr US.
SrSteffi
SrSteffi | 17.09.2011
7 Antwort
@Heviane
mir gehts halt auch draum das ich nen angeborenen herzfehler habe und bei der kleinen dieser gleiche shunt erst mit 8 monaten zugewachsen ist bin ja froh das es bei ihr von alleine ging nicht wie bei mir mit ner op
Nela22
Nela22 | 17.09.2011
6 Antwort
...
Bei meiner Frauenärztin kann man 100€ bezahlen und bekommt dann bei jedem Termin einen US gemacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2011
5 Antwort
Ich
glaub ich hatte so ca 12x US . Wär auch mit dreien zufrieden gewesen.
SrSteffi
SrSteffi | 17.09.2011
4 Antwort
...
Ich finde es ganz normal. Ich hatte nur 2x Ultraschall, ansonsten Hebammenbetreuung. Die Hebamme hört die Herztöne jedesmal mit einem Hörrohr oder mit Doptone ab. Ansonsten kann man die Kindslage und auch das Wachstum durchaus von außen feststellen. Ich habe mich super versorgt gefühlt und habe mir keineswegs mehr US gewünscht. Ein Bauchgefühl zu entwickeln finde ich viel, viel wichtiger, sonst eierst du nur von Termin zu Termin und fühlst dich danach nur kurzfristig beruhigt.
Backenzahn
Backenzahn | 17.09.2011
3 Antwort
...
Theoretisch ist garnicht bei jeder Untersuchung ein Ultraschall vorgesehen, meist wird der nur gemacht um die werdenden Mütter zu beruhigen und um die Krankenkassen mehr zu belasten. Soweit ich weiss haben Hebammen kein Ultraschall und können trotzdem feststellen ob es dem Kind gut geht. Und zwar anhand der Messung der Herztöne und dazu ist kein Ultraschall nötig. Die Position des Kindes kann ertastet werden. Normal gibt es nur zwei Ultraschalluntersuchungen: Ganz zu Anfang ob alles richtig angelegt ist und dann um Organe anzuschauen wegen evtl. Fehler. Mehr braucht es ansich nicht, AUSSER es sind in einem der Ultraschalle Abweichungen festgestellt worden oder es handelt sich um eine Risikoschwangere. Aber wenn man der Praxis der Ärzte glauben darf, ist heutzutage fast jede 2. Frau eine Risikoschwangere, daher wird munter geschallt wo es nicht nötig ist.
Rhavi
Rhavi | 17.09.2011
2 Antwort
Die
machen dann nur noch n US wenn Du Beschwerden angibst, Urin- oder Blutwerte nicht io sind oder Dein Gewicht oder Blutdruck schwankt. Wenn alle Parameter io sind gehen sie davon aus das auch bei Deinem Kind alles io ist.
SrSteffi
SrSteffi | 17.09.2011
1 Antwort
Woher....
...weiß denn der Arzt das es dem Kind "gut "geht? Weil er im U-Schall Herzaktion sehen kann? Was sagt die Herzaktion, außer das Kind lebt, denn über seinen gesamten Gesundheitszustand aus? Du kannst deinem Kind vertrauen, es wird wachsen und gedeihen egal ob mit oder ohne Ultraschall! Sei guter Hoffnung, du hast allen Grund dazu.Dein Kind spricht mit dir, auch wenn du noch keine Kindsbewegungen spürst so sagt es dir das es da ist. Vertraue dir und deinem Kind. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading