Schwanger und kann mich nicht darüber freuen

kielersprotte
kielersprotte
04.06.2011 | 23 Antworten
Jetzt hab ich den Salat, bin schwanger. Hab mir immer ein Kind gewünscht, aber zur Zeit ist es finanziell eine Sache der Unmöglichkeit!!
Wir haben viele Kosten, ich bin vor kurzem (2 Wochen) joblos geworden und auf der Suche gewesen.
Grade wollten wir wieder anfangen mit verhüten, da wir eingesehen haben, dass es gar nicht möglich wäre, ein Kind zu bekommen, wegen dem lieben Geld. Nun ist es doch passiert. So ein *
Es ist sowas tolles, man sollte sich so sehr darüber freuen, aber ich weiss grade nicht weiter.
Wir müssten dann von einem Gehalt leben, was momentan schon unmöglich ist, da mein Partner Altlasten mit sich schleppt aus früherer Zeit. (Kredite)
Diese fressen uns auf, ich übertreibe nicht!!
Hier in der Schweiz bekommt man kaum Unterstützung, wenn ich mich nicht irre bekomme ich gar nichts, weil ich keinen Job vorweisen kann.
Wenn, dann wären es auch nur 260 Franken. Nix...
Wieso bloss jetzt??? Warum jetzt nach 2 Jahren ohne Verhütung und nie ists passiert, jetzt will man was ändern und dann auf den letzten Drücker passierts doch. Könnte heulen.
Wenn ich richtig informiert bin, würden wir sozialhilfe bekommen, die man zurück zahlen muss, also keine Option für uns, dass würde uns ewige Bindung an dieses Land bringen und eig. wollten wir in 2-3 Jahren wieder zurück zur Familie nach Deutschland.
Ausserdem bin ich doch keiner der Sozialhilfe will, wie tief kann man fallen.
Ich weiss einfach nicht mehr weiter, was soll ich denn jetzt bloss machen ?!
(tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.
Hallo bin auch aus der Schweiz erstmal wollte ich dir sagen fühl dich umarmt.Es kommt meist ganz anders als man denkt.Ja ich weiss hier in der Schweiz bekommt man kaum Hilfe es ist zum k*tzen bei uns ist es auch sehr knapp mein Mann arbeiter und ich kann ab und zu Heimarbeit machen aber irgendwie schafft man es doch über die Runden zu kommen.Ich wünsche dir alles gute viell. hast du jemand der euch unterstützen könnte.glg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2011
2 Antwort
hmmm
es ist schwierig und ich kann mir vorstellen wie schwer es ist aber ganz ehrlich es ist zu schafen wenn man will sorry wenn es evtl hart klingt aber solche sachen passieren immer im falschen mom und wir leben auch von einem gehalt und es klappt wir kriegen kindergeld und elterngeld und es ist shcwierig aber es klappt versuch sachen zu verkaufen etc damit du wennigstens etwas taschengeld kriegst
papi26
papi26 | 04.06.2011
3 Antwort
...
Wir haben seinen Lohn, der KOMPLETT für die Kosten drauf geht Miete, Kredite, Versicherungen und Krankenkassen etc. Von meinem momentanen ALG muss noch ein Betrag her halten für Rechnungen. Momentan leben wir bescheiden, haben einen 12 Jahre alten TV, einen kleinen Laptop und eine normal ausgestattete Küche vom Vermieter. Wenn ich meine Schwangerschaft melde, fällt das ALG weg und wir haben keinen Cent zum leben. Das ist unser Problem. Eigentlich steht schon fest das ich abtreiben muss, ich könnte heulen, ich will das nicht. Aber was soll ich anderes machen ??? Wir reden hier von 800 Franken die wir MINUSmachen, wenn mein ALG wegfällt. Wir bekommen kein Geld!!
kielersprotte
kielersprotte | 04.06.2011
4 Antwort
hmmm
fühl dich erstmal richtig gedrückt. tut mir echt leid, wie es zur zeit läuft... was ist dennl, wenn ihr nun schon nach deueutschland kommt? ihr wollt ja eh wieder hier her... Vll.t kann die Familie euch erstmal aufnehmen? es muss doch ne andere lösung geben, außer abtreibung... das ungeborene kann ja nun am wenigsten dafür...
Yvi88
Yvi88 | 04.06.2011
5 Antwort
Wir haben
hier Kredite, die lassen uns nicht raus bevor die bezahlt sind!!
kielersprotte
kielersprotte | 04.06.2011
6 Antwort
hmm
vielleicht solltest du dich an eine hilfsgesellschaft wenden... sowas wie caritas oder pro familia oder sowas... das gibts doch bestimmt auch in der schweiz oder? vielleicht können die dir noch irgendwelche tips geben.... gibts denn da kein kindergeld oder sowas? kann ich mir garnicht vorstellen... besteht nicht die möglichkeit schon früher wieder nach deutschland zu ziehen wenn ihr es eh vorhabt? oh man echt blöde situation.. :(
Giftigenude
Giftigenude | 04.06.2011
7 Antwort
@kielersprotte
sorry, das wusste ich ja nicht. kenne mich da so nicht mit aus... das ist dann echt scheiße!! kann die familie aus deutschland euch nicht evtl. finanziell unterstützen? ist zwar dann nicht so toll, aber evtl. nen kleiner schritt...
Yvi88
Yvi88 | 04.06.2011
8 Antwort
@Giftigenude
nein, für mich gäbe es kein Kindergeld, da ich keinen job mehr habe, den ich nach elternzeit wieder antreten könnte. die schweiz ist nicht grade familienfreundlich, deswegen wollten wir jetzt ja auch erst in deutschland in 3 jahren ein kind, da kann man eher von seinem geld leben.
kielersprotte
kielersprotte | 04.06.2011
9 Antwort
...
also ich versteh jetzt nicht warum du von abtreibung redest wegen der finanziellen lage?!?! besonders in der schweiz wirst du von allen ecken unterstützt...vielleicht sollte man sich erst einmal schlau machen. kein schweizer bürger muss ein kind abtreiben, weil zu wenig geld da ist. würd mich ja mal interessieren von wieviel gehalt du redest?? wir haben über jahre nur vom gehalt meines mannes gelebt. und der betrug sage und schreibe fr 2300.-! davon haben wir miete gezahlt, versicherungen, essen und sachen für unsere zwei kinder damals. UND uns hat es an nix gefehlt! wir hatten sogar jeden monat noch geld übrig.
tate
tate | 04.06.2011
10 Antwort
@kielersprotte
dein mann hat ja arbeit! dann bekäme er das kindergeld, ganz einfach! es bekommt sowieso nur EIN elternteil das kindergeld. dann kommen noch erziehungszulagen dazu, ausserdem hättet ihr recht auf prämienverbilligung bei der krankenkasse, dann könnte es sein, dass ihr wohlgeld bekommt, falls dein mann 100% arbeitet. dann gibt es noch die pro juventute, die noch keine familie hängen hat lassen...! und das sind sozialgelder die jedem zustehen und man NICHT zurückzahlen muss, weil sie jeder beantragen darf! also bevor man sein kind abtreibt, sollte man sich wenigstens ein wenig informieren
tate
tate | 04.06.2011
11 Antwort
wo unterstützt einen denn die Schweiz???
Man bekommt nur Kindergeld, wenn man in Mutterschutz geht, heisst, danach wieder arbeitet. Ich bin seit 2 Wochen ohne Job. Wir haben seinen Lohn, der geht KOMPLETT drauf für Miete und andere Kosten die wir nicht ändern können. WIE sollen wir denn Leben tate????
kielersprotte
kielersprotte | 04.06.2011
12 Antwort
...
ach ja betreuungszulagen habe ich vergessen, welche nicht wenig sind....falls du dein kind nicht fremdbetreuen lässt! also was will man mehr??
tate
tate | 04.06.2011
13 Antwort
@kielersprotte
dann lies doch einfach mal was ich geschrieben habe! dein mann bekommt das kindergeld, ganz einfach.
tate
tate | 04.06.2011
14 Antwort
wie weit
bist du denn? wurdest du gekündigt? weil in der schwangerschaft darf man doch nicht gekündigt werden?? naja geh am besten mal zu so ner stelle die können dir bestimmt helfen!
Giftigenude
Giftigenude | 04.06.2011
15 Antwort
-
Ich bin eine Schweizerin sagt mir mal wo man hier unterstütz wird ?? nirgends!!! Das ist denen egal wies den Bürgern geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2011
16 Antwort
@tate
Ich informiere mich schon seit 2 Tagen und man findet im Internet nichts ausser Kindergeld. Und diese Texte sind auch so FÖRMLICH geschrieben, dass wohl nicht mal der Gesetzgeber selber weiss was er damit meint. Ich hab bis jetzt all diese Infos nicht gefunden die du genannt hast, woher soll ich in einem fremden Land wissen was es gibt und was nicht, wenn es mir das www nicht verrät? In Deutschland wüsste ich ganz genau was wie wo!!! Danke dir, kannst du mir vielleicht eine PN schicken mit all dem was du mir dazu stichfest sagen kannst? Das wäre eine tolle Sache von dir!!
kielersprotte
kielersprotte | 04.06.2011
17 Antwort
@kielersprotte
ja klar mach ich! in welchem kanton wohnst du denn?? das ist wichtig zu wissen! ich werd jetzt meine raubtiere füttern gehen und schreibe dir später eine pn, ok?
tate
tate | 04.06.2011
18 Antwort
@Giftigenude
habs vor 3 Tagen erfahren, hab Montag den Termin beim FA. Ne ich hab selber gekündigt, weil ich gemobbt wurde von Kollegen.
kielersprotte
kielersprotte | 04.06.2011
19 Antwort
@tate
ich lebe in Nidwalden!
kielersprotte
kielersprotte | 04.06.2011
20 Antwort
hey
fühl dich gedrückt. Mir gehts genauso hatte die ganze zeit nen job dann wurde ich einvernämlich gekündigt da ich gemobbt wurde ein monat später bin ich nach 2 jahren schwanger. jedoch hat mein freund grad ma 1000 € davon unterhalt für sein erstes kind dann 450 € miete versicherungen, etc. aber wir haben uns das baby über alles gewünscht. irgendwie werden wir das schon schaffen. viel glück
Anatomie
Anatomie | 04.06.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Warum kann ich mich nicht freuen?
24.02.2014 | 12 Antworten
kann mich gar nicht richtig freuen
07.11.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading