kaiserschnitt! falsche Entscheidung?

Magi_91
Magi_91
11.03.2011 | 20 Antworten
Ich weiß nicht was ich machen soll,
bin in der 37+3 Woche schwanger und ich zerbrech mir meinen Kopf die ganze Zeit ob ich normal entbinden soll oder Kaiserschnitt.
Also vor denn Schmerzen habe ich keine Angst denn man hat auch nach einem Kaiserschnitt unglaubliche Schmerzen,
aber ich habe so Angst dass bei einer normalen geburt etwas mit meinem Baby passiert z.B. ein Schädelbruch, oder Sauerstoffmangel weil der kleine im Geburtskanal stecken bleibt. Ich habe mich bei vielen Freundinen und Verwandten informiert weil viele von Ihnen hatten einen Kaiserschnitt nach einer normalen Geburt und sie meinten es wäre viel besser, auch wenn man ein paar Tage nicht in der Lage ist dinge zutun die man nach einer normalen Geburt machen kann.


was soll ich bloß machen, wenn dem kleinen was passiert werde ich es mir niemals verzeihen,
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
@kiska86
es geht vielleicht nur um das Geld für das Krankenhaus aber redet doch nicht so darüber ob das , das gefährlichste und das schlimmste auf der Welt ist!!!Das heisst doch auch nicht gleich das die Ärzte die das machen und dafür vielleicht raten schlechte Ärzte sind, eins schlechter Arzt ist für mich der von einem KS abrät nur weil normal Geburt besser ist, das ist nähmlich Quatsch, in welcher Zeit leben wir den, und kie Kinder die mit KS zur Welt kommen oder gekommen sind sind auch nicht schlechter oder benachteiligt ....Viele erzählen nur Mist meiner Meinung nach.Jede Frau soll das immer nur alleine für sich entscheiden, aber man sollte es lassen den KS immer so schlecht zu machen.Ach und jeder KS ist anders meiner war TOP, keine Schmerzen gar nix, habe alles im Krankenhaus selber gemacht mit meinem Kind und auch daheim und war grad mal 3 t6age im kH wie bei einer normal Geburt keine Probleme, jeder erzählt immer nur die schlechten seiten, und was kann bei normal geburt so passieren, das sagt keine
damla24
damla24 | 14.03.2011
19 Antwort
@damla24
ja geplanten ks gibt, es weil ein ks mehr geld fürs kh einringt ein gutes kh bietet sowas nicht an, und jeder vernünftige arzt rät erst mal davon ab wenn es medizinisch nicht notwendig ist, die ärzte die es bei jeder machen, denken im endeeffeckt nur an ihr hanirar, kein stück an den patienten.
kiska86
kiska86 | 11.03.2011
18 Antwort
normale Geburt
Grundsätzlich muss das jeder selber wissen, aber ich hätt alles dafür gegeben normal zu entbinden. Kaiserschnitt war absolut ned schlimm, aber schön ist was anderes. Und ich hatte anfangs schon Probleme eine Beziehung zu meinem Kind auf zu bauen. Ich würde es normal probieren und wenn etwas ned rund läuft oder du das Gefühl bekommst du schaffst das nicht, dann kannst du immer noch einen Kaiserschnitt machen. Das Risiko dass deinem Kind was passiert ist bei beiden Entbindungsvarianten. Und glaube mir, die ersten 24 h nach dem Kaiserschnitt sind schrecklich...du kannst dich nicht rühren , willst aber dein schreiendes Kind aus dem Bett heben...musst wegen jedem sch*** die Schwester rufen... Vertraue auf dich, dein Kind und die Natur. Normal entbinden ist das natürlichste auf der Welt und wenn dein Kind aus irgend einem Grund nicht normal auf die Welt kommen kann, werden es deine Ärzte früh genug sagen und eh zum KS raten.
maxine_007
maxine_007 | 11.03.2011
17 Antwort
Also
ich kann dazu nur sagnd as ist eh nur DEINE Entscheidung!!!lasse dir da von keinem reinredenich selber hatte bei meinem Sohn auch einen geplanten Kaiserschnitt und ehrlich gesagt bereue ich es nicht.Ich hatte einfach nur sehr viel Angst von einer Normal Geburt und habe mich für den Kaiserschnitt entschieden und wenn ich nochmals schwanger sein würde würde ich es auch nochmal tuen, und das mit den schmerzen ist auch so eine sache, nach meinem KS wr ich grad mal 5 tage gelegen und das OHNE schmerzen ohne medikamente oder sonstiges, ok vielleicht ein einzelfall bei miraber trozdem.Und alle die was gegen den KS haben verstehe ich es eh nicht, wenn es so was schlimmes sein soll warum wird es dan bitte Angeboten oder angewendet und das nicht nur bei Notfällen!!!!es heißt ja auch Geplanter KS... also es liegt an dir aber lass dir von niemanden was reinreden.Komplikationen kann es immer geben, aber ich bin für ein KS wen die Angst zu groß ist!!!
damla24
damla24 | 11.03.2011
16 Antwort
dankeschön
danke vielmals ich fühl mich jetzt viel aufgeklärter als vorher denn nicht mal meine FÄ hat mich beraten. Und wenn man solch eKOmmentare hört dann ist es würklich besser normal zu entbinden....:)
Magi_91
Magi_91 | 11.03.2011
15 Antwort
Hi
Ich persönlich finde, dass der KS der Notausgang ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2011
14 Antwort
Süße!
Die Natur hat es so eingerichtet, dass der Mensch vaginal entbindet. So ist es vorgesehen und dafür ist dein Körper und auch der deines Babys ausgelegt. Natürlich kann immer mal was passieren, aber du musst bedenken, dass während der gesamten Geburt die Herztöne deines Babys überwacht werden. Sobald es dem Kind schlechter geht, greift eine Aramda von Ärzten innerhalb von Sekunden ein. Und das kommt wirklich sehr selten vor. Ein Kaiserschnitt ist überhaupt nicht sicherer als eine spontane Geburt. Im Gegenteil, für das Kind ist eine spontane Geburt viel besser. Erstens wird das Fruchtwasser im Geburtskanal aus den Lungen gedrückt, sodass es danach viel seltener zu Atemproblemen kommt , zweitens wird durch die Wehen ein Hormon frei, dass die Bindung zwischen dir und dem Kind stärkt, das Stillen erleichtert usw. Ich finde den Rat deiner Freundinnen sehr befremdlich, denn ein Kaiserschnitt sollte doch immer noch eine Notfallmaßnahme sein. Und es ist kein Pappenstil, ein paar Tage bewegungsunfähig zu sein, sodass man sich nicht um sein Kind kümmern kann. Du wirst es verfluchen, wenn du das so machst, verlass dich drauf. Ein Kaiserschnitt ist für dich und das Kind ein weit größeres Risiko als eine spontane Geburt UND du bist noch Tage danach, wenn du Pech hast Wochen, nicht voll einsatzfähig. Denk noch mal darüber nach, ob du das wirklich willst. Du kannst dir besser eine PDA geben lassen, wenn es dir zu schlimm wird, damit kann man eine Geburt sehr gut aushalten. Ich habe fast den Verdacht, dass deine Freundinnen dir aus Neid so einen Quatsch empfehlen, wie einen Wunschkaiserschnitt zu machen. Es ist ein unglücklicher Umstand, dass du so viele Befürworter des Kaiserschnitts im Freundeskreis hast. Ich habe keinen einzigen in meinem Freundeskreis, der das empfehlen würde.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2011
13 Antwort
mach bloß
keinen KS wenn dieser nicht medizinisch notwendig ist. eine normale geburt ist besser für mutter und kind, und die Ängste die du hast, sind komplikatuionen die sehr sehr selten auftauchen, da sind die komplikationen nach nem ks für mutter und kind viel höher, zumal das kind beim Ks geschnitten werden kann, passiert auch ziemlich häufig, mit der KSnarbe hast du monatelang probleme und die barbe bleibt für immer sichtbar, nach einer natürlichen geburt bist du spätestens einen tag später wieder so fit wie vorher. bei mir war es sofort. im übrigen ist eine natürlich geburt eine wichtige erfahrung fürs baby und unterstützt die rückbildung der gebärmutter, da nach der entbindung ein bestimmtes harmon ausgeschüttet wird, beim ks ist das nicht der fall.
kiska86
kiska86 | 11.03.2011
12 Antwort
hallo,
ich würd das einfach auf mich zukommen lassen. hatte bei meinem ersten einen KS und hoffe dass es beim 2. eine normale geburt wird. irgendwie hat man das gefühl etwas verpasst zu haben, wenn man unters messer kommt und einem dann anschließend ein kind in die Arme gelegt wird. freiwillig würd ich mich nicht für eine Ks melden.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 11.03.2011
11 Antwort
....
Sag mal, wie hoch sind denn die Chancen das unter der normalen Geburt etwas passiert? wieviele Kinder werden täglich gesund geboren? ganz ehrlich, ich würd mir keine gedanken darüber machen das unter der geburt irgendwas schief laufen könnte...du bist im KH in guuten Händen und unter ständiger kontrolle... und wenn dann immer noch irgendwas nicht stimmen sollte, wird sofort ein KS durchgeführt... Aber das Risiko ist wirklich gering. Ich habe auch beides erlebt.Und dennoch würde ich eine normale Geburt vorziehen..eben weil es wichtig ist, das man dieses erlebnis haben kann...viele Frauen die einen Ks bekommen haben danach ewig probleme weil sie es nciht normal erleben durften. Der KS an sich war nicht schlimm..die Schmerzen danach waren bei mir echt furchtbar sodaß ich sagen würde, dieses niemals wieder!! dann lieber vorher! Meine Zwillinge sind heute 18 MOnate alt und ich habe immer noch Schmerzen im Bauch durch den Kaiserschnitt..mein bauch ist unheimlich berührungsempfindlich...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2011
10 Antwort
...
ich wollte auch unbedingt ein kaiserschnitt machen weil ich auch angst hatte das etwas passiert... beim vorsprechen im krankenhaus, hat mir dann die ärztin gesagt... beim kaiserschnitt is schon öfters was passiert wie bei einer normalen geburt...weil die frau für eine normalen geburt gemacht wurde... und dann hatte ich eine normale geburt...das schönste was ich jemals erlebt habe...
DieGrosseVeve
DieGrosseVeve | 11.03.2011
9 Antwort
........................
Ich hatte eine Spontan Geburt, und würde dieses jederzeit wieder tun. Kaiserschnitt ist nicht ohne, denn es ist eine OP. Du kannst gleich dein kind in den armen halte und schon wieder aufstehen, was man bei einem Kaiserschnitt nicht kann. Mach dir nicht zuviel nen Kopf, wenn du dich verrückt machst bringt es dir rein gar nichts. Und nur weil die Schmerzen da sind, finde ich sollte man nicht gleich auf nen Kaiserschnitt zurück greifen, denn die Narbe tut auch weh.Un dich kenne einige die einen KS hatten und denen es ziemlich schlecht ging. Lg
Angel78
Angel78 | 11.03.2011
8 Antwort
normale Geburt
hi, für mich hat sich nie die frage gestellt eine kaiserschnitt zu machen! ich finde es ist eine super lösung für notfälle! aber mir wär nie in den sinn gekommen in vorzuziehen! eine geburt ist ein wunderbares erlebnis! natürlich sind die schmerzen nicht zu unterschätzen aber wenn dann dein kleines auf der welt ist vergisst man die ganz schnell! warum hast du solche angst das bei einer normalen geburt irgendetwas passiert??? und wie kommst du darauf das deinem kind und dir bei einem kaiserschnitt nichts passieren kann??? hast du schon einen geburtsvorbereitungskurs gemacht? würd ich dir sehr empfehlen! und sonst könntest du dir ev. eine hebamme suchen die dir die angst vor einer geburt nimmt! lg
lila25
lila25 | 11.03.2011
7 Antwort
...
Ich bin auf jeden Fall für eine normale Geburt! Das solche Dinge passieren ist ja eher selten! Ich hab meine Tochter spontan entbunden und es war so wunderschön als ich sie danach gleich in den Arm nehmen konnte! Das würde ich mir nicht nehmen lassen wollen! Das kannst du ja bei einem Kaiserschnitt nicht.
Caro87
Caro87 | 11.03.2011
6 Antwort
also
bei einem ks kann auch viel passieren...risiken gibt es überal...bei einer normalen entbindung genauso wie bei einem ks...
Eisblock
Eisblock | 11.03.2011
5 Antwort
also
als erstes: MACH DICH NICHT VERRÜCKT!!!!!!! ich wollte immer eine wassergeburt, da es auch sehr entspannend sein soll, aber der FA im KH meinte, als er mich nochmal schallte , es wäre besser einen KS zu machen, da er meinen kleinen sehr groß schätzte!!!! darüber war ich eigentlich am boden zerstört, denn ich wollte ja eigentlich meine wassergeburt, aber zum wohle des kindes macht man ja mit!!! seine geburtsdaten: 4230 g, 56 cm, KU 37, 5 cm!!! der FA meinte am nächsten tag, es war die richtige entscheidung gewesen!!! laß es auf dich zu kommen!!! oder wenn du dir unsicher bist, gehe ins KH und lass deinen sproß nochmal dort vermessen!!! denn mein FA meinte immer mein kleiner käme "normal groß" und "normal schwer" zur welt!!!! hat sich also etwas vermessen!!!! lg sabine
Sabine-Siegi
Sabine-Siegi | 11.03.2011
4 Antwort
hi
also, klar passieren kann immer was, kann aber auch beim kaiserschnitt. daran darf und soll man gar nicht erst denken! ich habe meine beiden jungs natürlich geborgen und bereue nichts. es ist alles ganz ohne komplikation durch und ich würde es immer wieder so machen! bei meinem großen war es eine lange geburt doch war es eine schöne geburt. danach war ich zwar erst mal komplett platt und brauchte auch wirklich die 3 tage im krankenhaus zum erholen. bei meinem kleinen war es eine schnelle geburt damit ihn noch der kinderarzt durch checkt und bin dann sofort nach hause. also wenn der arzt dir nicht zu einem kaiserschnitt aus irgendwelchen gründen rät dann würd ich dir eine natürliche geburt ans herz legen. aber letzt endlich liegt die entscheidung natürlich bei dir! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2011
3 Antwort
das steht mir auch noch bevor
ich bin jetzt in der 30 ssw und ich weiß auch nicht was ich machen soll. meine erste geburt war ein not-ks und jetzt habe ich irgendwie angst normal zu entbinden. ich weiß auch noch nicht so genau was ich mache aber ich tendiere glaube ich mehr zu einem ks wegen meiner angst eben.
Emily1908
Emily1908 | 11.03.2011
2 Antwort
Ganz ehrlich
Wenn du normal endbinden kannst dann mach es , es ist das schönste auf der Welt direkt nach der Geburt aufm Arm zu bekommen .Ich würde mich nie Freiwillig für einen Kaiserschnitt endscheiden nur wenn es Notwennding ist und es nicht anders geht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2011
1 Antwort
Sprich Dich mit Deiner Frauenärztin ab
und wenn die sagt: alles OK, dann steht einer natürlichen Geburt nix im Wege .... ich persönlich würde einen Kaiserschnitt um alles auf der Welt meiden, auch wenn meine Mädels es mir bei den natürlichen Geburten nicht leicht gemacht haben LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Trotzkopf
21.08.2012 | 5 Antworten
Helft mir bitte bei der Entscheidung
13.07.2012 | 6 Antworten
ich soll entscheiden
13.07.2012 | 21 Antworten
Hab ich da ne falsche Einstellung?
16.05.2012 | 28 Antworten
ist die entscheidung richtig?
06.03.2012 | 6 Antworten
1mal Kaiserschnitt immer Kaiserschnitt
07.02.2011 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading