Brauche eure hilfe

MamavomMarcel
MamavomMarcel
03.03.2011 | 14 Antworten
Und zwar habe ich heute ein Brief von meiner Krankenkasse bekommen das ich kein Mutterschaftsgeld bekomme .. und zwar bin ich noch verheiratet und liege in scheidung. Nächste woche mittwoch habe ich mein scheidungstermin .. wie ist das bekomme ich dann trotzdem mutterschaftsgeld wenn ich geschieden bin oder bekomme ich doch nichts.
hoffe ihr könnt mir helfen..

lieben dank im vorraus an euch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Das hat damit zu tun,
ob DU selbst versichert bist oder familienversichert und ob du beschäftigt bist oder nicht...was war denn vorher so?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2011
13 Antwort
Hi
Also Mutterschaftsgeld also die zeit der Mutterschutzes 6 Wcochen vor und 8 Wochen nach der Geburt gilt als Lohnersatzleistung für den Arbeitgeber. D.h. man bekommt seinen Lohn anstatt vom Arbeitgeber weil man nicht mehr arbeitet von der KK. Mann bekommt es selbstverständlich nicht wenn man keine Lohnansprüche hat. Wenn du alg bekommst bekommst du dieses auch während des Mutterschutzes. Elterngeld also das Geld während der Erziehungszeit ist ebenfalls eine Lohnersatzleistung es beträgt 68 % vom letzten Jahresbrutto. Dies bedeutet es muss ein Jahresbrutto vorhanden sein. Auch gezahlt wird es wenn man wegen der SS krank geschrieben war oder ALG 1 bekommen hat. Alle anderen bekommen es nicht mehr.
Vivian07
Vivian07 | 03.03.2011
12 Antwort
...
Arbeitnehmerinnen, die nicht selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind erhalten auf Antrag ein einmaliges Mutterschaftsgeld in Höhe von maximal 210 Euro. Dieser Betrag wird vom Bundesversicherungsamt in Berlin gezahlt. Das Mutterschaftsgeld entspricht der Höhe des Krankengeldes. Das verringerte Mutterschaftsgeld erhalten auch geringfügig beschäftigte Frauen, die in einer gesetzlichen Krankenkasse familienversichert sind. Der Arbeitgeber muss diesen Frauen aber trotzdem den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld zahlen, wenn das Nettoeinkommen dieser Frauen in den letzten drei Monaten pro Tag über 13 Euro lag.
gina87
gina87 | 03.03.2011
11 Antwort
....
ok ich danke für eure zahlreichen antworten
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 03.03.2011
10 Antwort
...
alg1 direkt vor geburt....das is ja nich gegeben... Wer als Ehepartnerin oder als Kind eines Mitglieds der gesetzlichen Krankenkasse in die Familienversicherung eingebunden ist und nicht in einem Arbeitsverhältnis steht, hat keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Familienversicherte mit einem 400-Euro-Job erhalten vom Bundesversicherungsamt Mutterschaftsgeld in Höhe von einmalig 210 Euro.
gina87
gina87 | 03.03.2011
9 Antwort
.....
ich habe bis zum 12.12.10 alg1 bekommen und beziehe seit dem alg2. sie hatte damals von ihren mann gelebt weil er genug verdient hatte
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 03.03.2011
8 Antwort
...
und was hat deine schwester damals bezogen? hartz4 is keine lohnersatzleistung sonder sozialgeld...alg1 is ne lohnersatzleistungen...beim bezug von alg1 bekommt man das mutterschaftsgeld in höhe des alg1...bei hartz4 gibts nix
gina87
gina87 | 03.03.2011
7 Antwort
....
nein meine schwester hatte keine leistung bezogen
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 03.03.2011
6 Antwort
....
also ich beziehe zur zeit Hartz4....
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 03.03.2011
5 Antwort
..
hat deine schwester damals leistungen vom amt bezogen?
gina87
gina87 | 03.03.2011
4 Antwort
das is aber heut nich mehr so
"Falls Sie als Familienmitglied über Ihren Mann in der gesetzlichen Krankenkasse mitversichert sind, bekommen Sie kein Mutterschaftsgeld" beziehst du denn leistungen vom amt? bzw hast du sie bezogen während der arbeitslosigkeit?
gina87
gina87 | 03.03.2011
3 Antwort
---
Mutterschaftgeld bekommt man nur wenn man arbeitet in eine feste anstellung. Es ist ein Lohnersatz.
sternkinder
sternkinder | 03.03.2011
2 Antwort
....
nein ich arbeite nicht...... meine schwester hatte damals auch nicht gearbeitet und hat trotz das sie verheiratet ist und familienversichert ist auch ihr mutterschaftsgeld bekommen.... damals bei mein ersten kind habe ich welches bekommen da ich meine lehre gemacht hatte.
MamavomMarcel
MamavomMarcel | 03.03.2011
1 Antwort
...
naja arbeitest du denn? mutterschaftsgeld is ne lohnersatzleistung..und wenn man vorher nich arbeiten war kriegt man auch keins..höchstens ne einmalzahlung von 200€ und n bißchen...ich war damals selbstständig und bekam auch keins.... wär ich arbeitslos gewesen hät ich auch keins bekommen...da kriegt man dann direkt nach geburt elterngeld ohne 2mon ab geburt erst mutterschaftsgeld egal ob getrennt, verheiratet, geschieden oder sonst was
gina87
gina87 | 03.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Ich brauche trost
17.12.2012 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading