Stillen

fg280608
fg280608
24.02.2011 | 32 Antworten
Hy Mamas. Wie lang habt ihr gestillt? Habt ihr überhaupt gestillt? Hat jemand Tabletten gegen das stillen eingenommen? Wenn ja, warum? Danke für eure antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
@Krissi86
und die globuli Phytolacca sind ein natürliches mittel zum abstillen :)
kiska86
kiska86 | 24.02.2011
31 Antwort
@Krissi86
was noch beim stillen hilft, bzw gegen milchfluss ist pfefferminztee oder auch ganz gewöhnliche minze, fällt mir grad ein, deshalb hab ich solchen nicht getrunken in der stillzeit und auch keine minzbonbons gelutscht
kiska86
kiska86 | 24.02.2011
30 Antwort
hallöchen
ich hab gestillt, mir war das sehr sehr wichtig, das mein sohn die wichtigen nährstoffe bekommt. leider haben die hebammen das im kh versaut und mich sehr unsicher gemacht weil jede etwas anderes sagte, es mir anders zeigte und am ende hat es nicht mehr geklappt. das war echt schlimm für mich und ich hab oft geweint, weil ich mein kind nicht stillen konnte.. habe dann abgepumpt und ihm die milch in der flasche gegeben.. leider hatte ich nur ca. 4 - 5 wochen milch, dann wurde es immer weniger.. und dann hab ich gar keine mehr gehabt, trotz alle 3 - 4 stunden abpumpen.. bei meinem nächsten kind werde ich nicht auf die hebammen hören, sondern nur auf mein gefühl... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
29 Antwort
@kiska86
davon habe ich noch ncihts gehört, ist wohl nicht bis zu mir durchgedrungen, ich würde mich trotzdem wieder gegen das stillen entscheiden, weil es für mich nicht in frage kommt! ich werde mich in der nächsten schwangerschaft wohl aber mal mit den nebenwirkungen der tablette auseinander setzen und mal sehen wie ich dann gegen die milch "ankämpfen" werde ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
28 Antwort
@Krissi86
naja , anderseits bedenke was wohl passiert, wenn du eines tages brustkrebs, oder nen schlaganfall bekommst, das sind einige der häufigsten nebenwirkungen dieser teufelstabletten. # nicht um sonst haben in deutschland soviele frauen diese krankheiten ab 40zig und hoch, man muss bedenken, vor gar nicht so vielen jahren war stillen überhaupt nicht angesagt, fast alle haben nicht gestillt. heute ist es anders weils einfach schon zuviele krankheiten bei müttern und kindern dieser generation entstanden sind. offen wird darüber nicht so geredet, aber eigentlich weiß es jeder, nur will man ja nicht das sich zuviele drüber aufregen, versuchspersonen der pharaindustrie gewesen zu sein. und weil man wieder gesündere menschen möchte, wird nun auch hier überall zum stillen geraten.
kiska86
kiska86 | 24.02.2011
27 Antwort
@kiska86
ich habe mich über vor und nachteile reichlich informiert, das war ja auch nicht meine frage ;-) gut zu wissen, das man keine tablette nehmen muss aber ich bin eher ein sportmuffel, da nehme ich beim nächsten kind lieber wieder eine tablette, ist ja viel einfacher :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
26 Antwort
@Krissi86
erst mal dich über die vor und nachteile für dein kind erkundigen, vorallem die erste milch ist wichtig, da sind jedemange abwehrkräfte drin, die ein baby in den ersten 6 monaten vor sehr viel übel schützen. bei uns ging zum beispiel eine sehr böse magendarmgrippe um als die kleine 2monate alt war, wir alle waren sehr sehr krank nur das baby blieb verschont. ansonsten wirds du automatisch nicht viel milch bekommen, wenn du nicht anlegst, und nach einigen wochen müsste es ganz aufhören mit milch, die bildet sich ja eigentlich nur dann in mengen wenn das saugt, und um so mehr es saugt um so mehr milch gibt es. zu den brüsten noch was meine wachsen von b auf d und sind hinterher nicht schlaff oder sowas, das geheimniss besteht darin, schon während des abstillens mit brustmuskeltraining anzufangen, dass strafft und da wo milch war bilden sich hübsche rundungen.sieht echt top aus, man darf nur das training nicht vernachlässigen, zwei 1literflaschen tuen es ja, jeden tag 15 min beim fern.
kiska86
kiska86 | 24.02.2011
25 Antwort
bei
mein erstes hab ich net gestillt war mir viel zu stressig in der zeit war 16 jahre jung...brauchte aber auch keine tabletten nehmen da ich kaum milch hatte die ich dann noch unter der dusche ausgestrichen habe... bei mein zweites kind habe ich 9 mon voll gestillt :-) und werde wenn ein kind noch kommen sollte auch wieder stillen
wonny1980
wonny1980 | 24.02.2011
24 Antwort
@kiska86
bleibt einem etwas anderes übrig als dei tabletten, wenn man nicht stillen mag?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
23 Antwort
@Krissi86
also bei mir kam es bestimmt vom stillen, wenn man bedenkt wie die sich da immer dehnen müssen, voll leer voll leer :-) In der SS hab ich ja net viel zu genommen, am Busen fast gar nix, nur in der Stillzeit dann eben! Hab auch grad eben keinen Bh unterm T-shirt an u musste glei mal schauen, aber es sieht gut aus :-) allerdings hät ich schon bedenken ob sie beim zweiten kind u stillen nicht "noch" weniger bzw. schlaffer werden, das fänd ich schon sehr kritisch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
22 Antwort
@wald
ging mir genauso wie dir...hab alles versucht..aber a) wollte mausi partou nich an die brust und b) halfen zahlreiche hilfsmittelchen auch nich die milchproduktion anzuregen..hab abgepumpt wie ne blöde und nach einer std grad ma nen bedeckten flaschenboden gehabt....habs dann nach ca. 3 monaten sein lassen..wurde auch immer weniger...2tage ma weniger getrunken und bh bißchen enger gemacht und schon wars erledigt... heut is die kurze 2, 5 und kerngesund... werds beim 2. kind wieder versuchen..aber wenn das wieder son drama wird lass ichs gleich sein und quäl mich kein 2.mal 3 monate...
gina87
gina87 | 24.02.2011
21 Antwort
@Mommy0809
das ist schön :-) meistens sind die brüste nach dem stillen ja wieder genauso gross wie vorher, nur eben schlaffer-wobei das wohl nicht von dem stillen kommt, sondern von der schwangerschaft!!!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
20 Antwort
hallo
meine große hab ich leider nur 6, 5 monate stillen können, da ich in dieser zeit hochzeitsstress hatte, ne nacht lang keine milch, dem baby einmal die flasche gegeben hab und da wars vorbei mit dem stillen. die kleine hab 12monate lang vollgestillt, sie hat zwar auch gegessen, wollte aber keine flasche oder becher akzeptieren und so immer noch mumi nach ner mahlzeit getrunken und das nicht wenig. das dritte baby werd ich auch stillen, wie lange überlass ich auch hier dem kind. für mich hat sich das stillen nur als positiv erwiesen obwohl ich in beiden ss knapp 20kg zugenommen hab, hab ich nach der geburt und nach dem stillen innerhalb von 12 wochen beide male mein normales gewicht und meine normale körperform abgesehen von den riesenbrüsten wieder gehabt. desweiteren ist es das beste fürs baby, zumal mein mann allergiker ist, ist das stillen das beste für die babys. tabletten würd ich nie nehmen ist chemie und hat viele nebenwirkungen.
kiska86
kiska86 | 24.02.2011
19 Antwort
@Krissi86
Meine brust is fast genauso groß wie früher, nur leider bissl schlaffer u nimma ganz so prall ! Aber damit kann ich leben ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
18 Antwort
--------
Kind 1: nur 7 Wochen Kind 2: 23 Monate Kind 3: mit 17 Monaten immer noch. Ende offen.
Noobsy
Noobsy | 24.02.2011
17 Antwort
@Krissi86
viel größer würde ich jetzt nicht sagen ... einwenig größer, ja ... aber das sind sie schon in der Schwangerschaft geworden ... und sie sind nicht mehr so fest =/
Mara2201
Mara2201 | 24.02.2011
16 Antwort
bis vor 2 wochen
da war meine kleine dann 5, 5 Monate. War aber ein schmerzhaftes "Abschiednehmen" :(. Mir fehlte die Nähe dann ganz schlimm und ich war schon ziemlich traurig... Abgestillt habe ich einfach so, erst tags Fläschen gegeben und nur noch abends und nachts gestillt und dann auch nach und nach nachts Fläschchen anstatt Brust. War eigentlich easy...
Lovelylove
Lovelylove | 24.02.2011
15 Antwort
...
ich konnte nicht stillen, hatte nicht wirklich einen Milcheinschuss. Konnte meinem Kurzen nicht mal 1 komplette Mahlzeit am Tag geben. Habe auch mit verschiedenen Mittelchen und Tabletten, was meine Hebamme mir empfohlen hatte, versucht. Aber keine Chance. Jetzt ist er fast 2 Jahre alt und auch der kleine Bursch hat sich prächtig entwickelt. LG
wald
wald | 24.02.2011
14 Antwort
....
1. Kind: 13 Monate 2. Kind: 14 Monate 3. Kind : 2 dreiviertel Jahre
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
13 Antwort
Natürlich habe ich gestillt,
das ist das Beste, was Du Deinem Kind an Nahrung geben kannst. Habe keinen Grund gesehen, mich dagegen zu entscheiden, es hatte für mich nur Vorteile. Habe beide KInder 6 Monate voll gestillt und dann nach und nach mit Beikost angefangen. Dies hat den Vorteil, dass sie selten krank sind und keine Allergien aufweisen, zumindest bis jetzt.
Wichtelchen
Wichtelchen | 24.02.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

stillen jenseits der 4 jahre
25.05.2011 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading