magnesium in SS - ein spuckkind?

milchin
milchin
28.10.2010 | 8 Antworten
es geht um folgendes: habe ein GU.ratgeber"homeopatie in SS". dort habe ich im bereich säuglingsbeschwerden über erbrechen bei babys sowas in der art gelesen: das kind erbricht.. und wärend ss magnesium hochdosiert gehabt, dann folgendes mittelchen.
ich hatte bei meine tochter 8 wo lang magnesium als tropf gehabt, dann kam sie per ks zur welt. war als säugling ganz extreme spuckkind, und sogar jetzt mit 3 jahren, wenn sie weint und überreagiert, drückt sie mit absicht den ganzen mageninhalt raus.
jetzt bin ich in 35 ssw schwanger und musste bis dahin magnesium verla 3x2 einnehmen, habe aber aus angst vor noch einem spuckkind abgesetzt.
hatte jemandem, wer ein spuckkind hatte, eingefallen, dass in ss auch viel magnesium gehabt. gibt es wirklich zusammenhang?
was meint ihr dazu?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hallo
ich musste auch extrem viel Magnesium nehmen und mein Kleiner ist ein richtiges Spuckkind
mam2403
mam2403 | 28.10.2010
7 Antwort
huhu
ich musste auch Magnesium nehmen. Das gleiche wie du... und unsere Maus ist kein Spuckkind
Trami
Trami | 28.10.2010
6 Antwort
hi
hatte auch hochdosiert magnesium und meine kleine war kein spuckkind, im gegenteil, es kam nicht mal was mit wenn sie richtig großes bäuerchen gemacht hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2010
5 Antwort
Ich habe
in meiner Shwangerschaft auch Magenesium genommen. Und meiner hat so gut wie nie gespuckt Ich glaube nicht da es daran liegt....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.10.2010
4 Antwort
-------
Meine Große war ein extremes Spuckkind. Ich habe mir manchmal einen durchsichtigen Regenmantel als Schutz über meiner Kleidung gewünscht. In der SS mit ihr habe ich kein Magnesium genommen. In der dritten SS habe ich zwei Monate lang hochdosiertes Magnesium genommen. Mein Kleinster war auch ein Spuckkind. Ich würde jetzt mal behaupten, dass das keinen Zusammenhang mit dem Masgnesium hat.
Noobsy
Noobsy | 28.10.2010
3 Antwort
.......
Hab ich auch noch nie gehört. Meine erste Tochter war ein Spuckkind und ich habe nicht ein Gramm Magnesium zusätzlich eingenommen. Die zweite Maus spuckt kaum und ich musste ganz viel Magnesium nehmen.
deeley
deeley | 28.10.2010
2 Antwort
ich habe
auch während meiner Schwangerschaft aufgrund vorzeitiger Wehen hochdosiertes Magnesium bekommen. Meine Tochter hat die ersten Wochen viel gespuckt, aber das würde ich nicht aufs Magnesium schieben. Ab dem 4. Monat blieb immer alles drin. Alles Gute!
Klaerchen09
Klaerchen09 | 28.10.2010
1 Antwort
...
Hallo! Das habe ich noch nie gehört, aber man lernt ja nie aus. :-) Frag doch am Besten mal Deine Hebamme, was sie dazu meint. Die Hebammen sind ja oft auch homeopatisch versiert. Alles Gute!
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 28.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Alternative zu Magnesium Verla?
13.07.2012 | 3 Antworten
Magnesium noch nehmen?
30.06.2010 | 10 Antworten
hat jemend ein Spuckkind?
09.06.2010 | 13 Antworten
Darf ich jede sorte magnesium nehmen?
04.06.2010 | 4 Antworten
wann nehmt ihr wie viel magnesium ein?
20.05.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading