Bedenken bei Rennie?

Seraphiine
Seraphiine
17.09.2010 | 8 Antworten
Huhu ihr Lieben .. ich habe seit 2 tagen derbe sodbrennen .. so stark das ich denke ich krazt gleich ab -.- Jezt habe ich gelesen man darf rennie nicht mit milch einehmen habe aber eben grade milch getrunken in der hoffnung das mein sodbrennen geht .. Wie / Wann darf ich rennie anwenden ? Nachem essen ? .. und hilft es wirklich denn lange halte ich es mit dem sodbrennen nicht mehr aus :( Hoffe hönnt mir da helfen :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also mir hat rennie...
...nicht geholfen. ich habe dan graviscon eingenommen und es half wirklich. ist ne paste, die sich schön über die schleimhaut der speiseröhre legt und wirklich abhilfe schafft. was rennie und milch angeht, kann ich dir nicht weiterhelfen, denke aber, das es nicht so schlimm ist. kann ja höchstens nicht wirken..... lg und alles gute
hariboenchen
hariboenchen | 17.09.2010
2 Antwort
ich muss sagen
ich nehme Rennie nur nachts tagsüber hilft bei mir auch milch oder weißbrot essen, Haferflocken pur sollen auch helfen. Ich habe mir auch noch Basica erst aus der apotheke danach aus dm geholt, das hat auch gut geholfen, aber leider jetzt nicht mehr wirklich, hoffe nur das geht nach der geburt wieder weg hatte 29 jahre kein sodbrennen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2010
3 Antwort
Rennie
Hallo, also ich habe in meiner SS auch sehr starkes Sodbrennen gehabt und hab es erst mit Milch versucht-es war dann aber so stark, dass es nix gebracht hat. Die roten Rennies sind für Schwangere unbedenklich, habe damals in der Apotheke nachgefragt und auch mein FA stimmte dem zu...
Liah09
Liah09 | 17.09.2010
4 Antwort
also
renii darf man soweit ich weiß, dann gibt noch gaviscon, aus eigener erfahrung hilft das aber nur bei sehr leichtem sodbrennen also ich hatte extremes und bei mir hats nicht geholfen nur einmal als ich ganz leicht hatte und dachte ich nehme es jetzt lieber bevors schlimmer wird. du kannst es auch mit milch probieren, hat mir am besten geholfen mit en paar tropfen leinöl drin.. oder mandeln und haselnüsse, sollen auch helfen bretzeln, oder ne halbe tablette kaisernatron in wasser aufgelöst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2010
5 Antwort
Meine Erfahrung
Ich hatte tierisch Sodbrennen, fast die gesamte SS lang und es wurde von mal zu mal schlimmer. Anfangs half mir Milch. Irgendwann nicht mehr, habe dann Rennie genommen und war begeistert. Da ich meistens nach das Brennen hatte, habe ich einfach dann eine Tablette zum lutschen eingenommen. Meine Ärztin sagte mir auch das es da keine Bedenken gibt. Ansonsten guck mal ob du vielleicht irgendwas mit Säure isst oder trinkst und reduzier das. Das lindert die Beschwerden auch ein wenig. Und wenn es nicht zu oft ist würde ich die Rennie nach Bedarf nehmen. Hab ich auch gemacht und alles ist super! ;) Alles gute!
Tathy
Tathy | 17.09.2010
6 Antwort
hallo
ich hatte zum schluß meiner schwangerschaft mit sodbrennen zu kämpfen und ich habe dann gaviscon genommen und das hat mir sehr geholfen. alles gute weiterhin
schnullermama09
schnullermama09 | 17.09.2010
7 Antwort
pc
empfehlenswert ist es auch auf kohlensäurehaltiges minneralwasser, oder zitrusfrüchte und ähnliches zu verzichten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.09.2010
8 Antwort
....
ich weiß zwar nicht wie rennie wirkt aber mir hat einfach Milch geholfen.
MeGi2007
MeGi2007 | 17.09.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading