Beschäftigungsverbot

sweet-my
sweet-my
19.08.2010 | 22 Antworten
wegen Mobbings auf dem Arbeitsplatz in der Schwangerschaft mit starken psychischen Auswirkungen, wer hat das bekommen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
wo arbeitest du denn???
Mams2408
Mams2408 | 19.08.2010
2 Antwort
hatte
auch ein beschäftigungsverbot allerdings aus anderen gründen
sweety-maus87
sweety-maus87 | 19.08.2010
3 Antwort
....
Ich habe das. Ich bin seit der 11. SSW zu hause, weil es nicht mehr ging.
deeley
deeley | 19.08.2010
4 Antwort
...
so ähnlich war das bei mir auch, mobben würde ich das zwar nicht direkt bezeichen aber ich konnte nicht mehr und bin deswegen ab dem 4. monat zu hause gewesen was willst du wissen?
ani1983
ani1983 | 19.08.2010
5 Antwort
@deeley
In welcher Branche hast du denn gearbeitet und warum hast du dass bekommen?
Mams2408
Mams2408 | 19.08.2010
6 Antwort
hallo
Ich verstehe nicht, warum ich deswegen zum Neurologen gehen muss, aber die Situation ist untragbar, ich bin erstmal krankgeschrieben, ich schlafe keine Nacht und bin am Ende .... Mein Fa hat mich nun zum Neurologen überwiesen
sweet-my
sweet-my | 19.08.2010
7 Antwort
@Mams2408
Also, ich arbeite in der Werbeabteilung einer großen Druckerei in Berlin. Man war am Arbeitsplatz nicht sehr erfreut, dass ich nach 3 Jahren zum zweiten Mal schwanger wurde und hat mir das auch oft gesagt. Na ja, ich habe immer bei Stress auf ARBEIT noch extremer gebrochen und lies mich erst einmal krabk schreiben - meine FÄ meinte, dass das, wie man mit mir umgeht, eindeutig MOBBING ist und hat mit das BV gegegeben. Ganz unkompliziert und dann ging es etwas besser. Zum Neurologen musste ich nicht. Auch der Hausarzt kann ein BV aussprechen, also wenn es der FA nicht macht, dann einfach zum Arzt des Vertrauens gehen und ganz offen die Lage schildern. Ich habe eine sitzende Tätigkeit am PC - man kann also auch da ein BV bekommen.
deeley
deeley | 19.08.2010
8 Antwort
hi
ich bin 7 Jahre dort und das erste Mal schwanger :( ich verstehe das nicht, hab auch eine sitzende Tätigkeit..ich breche viel und von meiner Psyche will ich gar nicht sprechen
sweet-my
sweet-my | 19.08.2010
9 Antwort
@deeley
und was hat dein Arbeitgeber dazu gesagt - wegen dem BV?
Mams2408
Mams2408 | 19.08.2010
10 Antwort
@sweet-my
macht dir dein Ag soviel Stress?
Mams2408
Mams2408 | 19.08.2010
11 Antwort
...
Ich habe auch schon ganz früh ein BV bekommen, weil es gar nicht mehr ging. Mein FA hat sofort gesagt, das er mir eins ausstellt. Bis dahin wußte ich gar nicht, das sowas geht. Zum Neurologen? Verstehe nicht so ganz was das bringen soll. Ich würde entweder den FA wechseln, oder aber zu einem Haussarzt gehen, dem du vertraust und ihm die Sache schildern. Dieser kann ein BV genauso gut ausstellen. Alles Gute für dich und dein Baby.
Kudu03
Kudu03 | 19.08.2010
12 Antwort
...
Stress ist gar kein Audruck mir wurde die Feindschaft angesagt....ich wurde so schlecht behandelt und obwohl ich sagte dass ich schon starke Bauchschmerzen habe hat man noch weitergemacht
sweet-my
sweet-my | 19.08.2010
13 Antwort
@Kudu03
Hausarzt will entweder langfristig krankschreiben und hat mich auch erstmal an einen Neurologen überwiesen, morgen geh ich mal zu einem anderen FA..wenn nicht muss ich MOntag zum Neurologen..ich kann echt nicht mehr ich bin schwanger und hab noch nicht einen Tag genossen...
sweet-my
sweet-my | 19.08.2010
14 Antwort
@Kudu03
Hast du BV wegen Mobbing??
sweet-my
sweet-my | 19.08.2010
15 Antwort
@sweet-my
dann gehe zum Arzt deines Vertrauens, und wenn es der Hausarzt ist. Schildere die Situation und lasse dir das BV ausschreiben. Dein Baby geht vor, nicht das noch was passiert. Bei uns auf Arbeit ist es auch so. Meine Kollegin war auch SS, durch den Stress und die dummen Bemerkungen von unserem Chef hatte sie ständig hohen Blutdruck. Ihr Arzt hat kein BV ausgestellt und siehe da - in der 32 SSwoche mussten Sie Notkaiserschnitt machen. Das ist es nicht wert
Mams2408
Mams2408 | 19.08.2010
16 Antwort
...
..kenn ich!! ich hatte auch tierisch stress mit meiner filialleiterin. sie wollte nicht einsehen, dass ich keine schmuckkisten mit mindestens 15 kilo mehr schleppe. außerdem wollten die mich noch versetzen, damit mir mal jemand zeigt, wie man schwere kisten schleppt. das war alles so kindisch... ich habe ab der 12.ssw beschäftigungsverbot erhalten. allerdings hatte ich letztes jahr im 6.monat meine zwillinge verloren und wurde da ganz schnell raus genommen. setz dich bei deinem arzt durch. du kannst bestimmt auch nicht schlafen und hast ängste. lass dir die schwangerschaft nicht vermießen. ich bin nun seit 26 wochen zu hause und es ist traumhaft. du schaffst das!!
suckuluck
suckuluck | 19.08.2010
17 Antwort
...
Ich schreibe dir gleich mal ne PN.
Kudu03
Kudu03 | 19.08.2010
18 Antwort
@suckuluck
nein ich schlafe nicht! ich hab jetzt schon Panik nach dem Krankenschein dahin zu müssen... So ähnlich ist es bei mir auch
sweet-my
sweet-my | 19.08.2010
19 Antwort
@Mams2408
Mein ARbeitgeber fand das BV natürlich nicht toll, aber das ist nicht mein Problem. Ich habe es aus berechtigten Gründen - der Arbeitgeber kann ja eine Untersuchung durch einen Arzt anordnen lassen, um das zu überprüfen. Diese Arztkosten muss der Arbeitgeber aber selbst tragen - demnach macht das kein Arbeitgeber. Den Arzt darf sich nämlich die Fraue selbst aussuchen und darf nicht festgelegt werden. So ein Arzthonorar ist sehr hoch, daher begnügen sich dei Arbeiteber mit dem BV.
deeley
deeley | 19.08.2010
20 Antwort
mobben-arbeit-schwanger
Ich habe auch ein Beschäftigungsverbot bekommen. Gleich von Anfag an, die Begeisterung war nicht eben groß, ich hoffe einfach das etwasGras über die Sache wächst, während ich mit der Maus zu Hause bin. Die Begründung war enfach, dass eine Gefahr für's Kind und mich besteht, wenn ich Dauerstreß ausgesetzt bin und mich immer aufrege. Das steht da aber so nicht drin, der Wisch sagte nur, dass ich nicht arbeiten darf, mein Arbeitgeber kennt also den genauen Grund nicht und hat auch nicht nachgefragt, Untesuchungen müste er auch selber zahlen. Die Kollegen haben gefragt und ich habe die Wahrheit im Sinne von, mir geht es nicht so gut, es gibt da ein paar Schwierigkeiten, gesagt. Genaueres geht keinen was an! Ich hoffe, Du bekommst auch eins, bei Dir klingt die Situation ja noch fürchterlicher. Lass Dich nicht unterkriegen, einfach nachfragen! Ich drücke Dir die Daumen, dass Du wenigstens die letzten Wochen noch geniessen kannst. Liebe Grüße,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.08.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Beschäftigungsverbot wegen Mobbing
09.12.2015 | 5 Antworten
Beschäftigungsverbot bei Erzieherinen?
30.04.2014 | 22 Antworten
Beschäftigungsverbot und Nebenjob!
31.10.2013 | 12 Antworten
Probezeit und Beschäftigungsverbot
22.08.2013 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading