Himbeerblättertee und Akupunktur?

Up4anything
Up4anything
10.07.2010 | 7 Antworten
Hallo liebe Mädels und Mamis,
ich hab da mal zwei Fragen:

Wofür genau ist der Himbeerblättertee gut und hilft er ?

und

Was haltet ihr von Akupunktur ab der 36. ssw und wem hat es schon geholfen?

Ich danke euch jetzt schon für die Antworten, bin jetzt Anfang der 37. ssw und überlege diese "Hilfsmittelchen" in Anspruch zu nehmen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Danke
Ich danke euch, ich hoffe das ich am Montag eine Hebamme erreiche die noch so kurzfristig A-Termine vergibt, ja und den Tee trink ich jetzt auch fleißig...schön bei der Hitze :( Liebe grüße
Up4anything
Up4anything | 11.07.2010
6 Antwort
dann solltest du schnell nen termin machen
denn beim 3. mal wird eine bestimmte stelle am kleinen zeh genadelt. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2010
5 Antwort
...
Hallöchen... Also, ich hab´s auch Beides gemacht und würde es wieder machen... Die Hebammen bei der Geburt waren baff, wie schnell sich mein Muttermund geöffnet hat. Damit hatten sie nicht gerechnet. Ich hab zwar keinen Vergleich, aber die Akupunktur ist ja dazu da, dass der Muttermund sich schneller öffnet und ich führe es mal darauf zurück. Mein Damm ist daher auch heile geblieben. Zum Glück und der Himbeerblättertee war auch okay. Alles Gute!!
Wencke189
Wencke189 | 10.07.2010
4 Antwort
?
kann ich mit der akupunktur auch in der 37. woche anfangen? hab es gerade gegoogelt und da steht man soll schon in der 36. ssw beginnen :(
Up4anything
Up4anything | 10.07.2010
3 Antwort
also
ich hatte auch akkupunktur, aber nicht wegen der geburt, sondern weil ich in der ss solche rückenschmerzen hatte. es hat geholfen. war nur teuer. wollte globuli nehmen um mich auf die geburt vorzubereiten, aber aaliyah kam 6wochen zu früh...probier es aus. schaden tut es nicht. Hebammen empfehlen ihn insbesondere zur sanften Geburtsvorbereitung, denn er lockert die Beckenmuskulatur und entschlackt den Körper. Außerdem kann Himbeerblättertee sanft die Wehen anstupsen und die Geburt insgesamt erleichtern.
fg280608
fg280608 | 10.07.2010
2 Antwort
Von Himbeerblättertee
habe ich noch gar nix gehört. Die Akupunkjtur habe ich damals auch machen lassen. Sie soll ja helfen, dass der Muttermund weich wird und sich unter der Geburt schneller öffnet. Ich habe si im nachhinein schon den einruck, das es verhältnismäßig schnell ging und die ersten 6cm auch erträglich von den Schmerzen. Ich denke es hat mir geholfe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2010
1 Antwort
ja mach es!!!!
ich habe beides gemacht. 1 kanne himbeerblättertee und akupunktur hat bewirkt das mein mumu innerhalb 1 stunde komplett auf war und mein damm heile geblieben ist! ich würds wieder machen!!!!! alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Geburtsvorbereitende Akupunktur
31.01.2012 | 11 Antworten
Akupunktur : Rausschmeißer gepiekst
03.11.2010 | 6 Antworten
Hier alles über Himbeerblättertee
10.09.2010 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading