ich brauch mal dringend ne antwort von erfahrenen

penelope84
penelope84
25.06.2010 | 8 Antworten
und zwar. ich bekomme ALG1, das würde bis dezember laufen. da ich aber ende juli im mutterschutz gehe, verschiebt sich der zeitraum. erste frage: muss ich ALG1 abmelden wenn ich in mutterschutz gehe (weil es ja während des mutterschutzes ruht), oder regelt das die krankenkasse? .. so, des weiteren, wenn mein mutterschutz vorbei geht, bekomme ich elterngeld. aber da stehen mir dann noch 4 monate ALG1 zu. wie läuft das dann ab? kann ich das dann wieder beantragen und die 4 monate bekommen die mir noch zustehen, zusätzlich zum elterngeld, oder bleibt es in ruhe bis ich kein elterngeld mehr bekomme? oder muss ich dann Hartz4 beantragen für mich und mein kind? ich seh da nicht mehr durch in dem bürokratenkram. bitte helft mir !









(rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd) (rotwerd)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
...
Bei mir ist es so, ich würde bis Nov 010 alg1 bekommen, gehe aber auch im Juli in Mutterschutz , nach dem Jahr Elterngeld hab ich den Anspruch auf die Monate da ich kein ALG 1 bekommen habe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2010
7 Antwort
Ach ja...
du musst deine Schwangerschaft beim Arbeitsamt melden!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2010
6 Antwort
...
und wenn das elterngeld zu gering ist kannst das mit harz4 aufstocken lassen. also arbeitsamt und krankenkasse melden wann du entbindest nicht vergessen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2010
5 Antwort
Elterngeld...
bekommst du als "Lohnersatz", ebenso wie ALG I d.h. sobald du in die Elternzeit eintritts, und somit dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehst, hast du Anspruch auf Elterngeld, allerdings entfällt dein Anspruch auf ALG I. Beides auf einmal geht nicht, da diese beiden finanziellen Mittel unterschiedliche Anspruchsvoraussetzungen haben... Sollte dein Elterngeld jedoch extrem niedrig ausfallen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2010
4 Antwort
bei mir ist das zwar länger her aber es war so
hast du eigentlich dem arbeitsamt mitgeteilt das du schwanger bist? falls nicht nachholen ich bis 6 wochen vor der geburt also bis mutterschutz arbeitslosengeld bekommen dann von der krankenkasse bis 8 wochen danach ich musste nichts weiter unternehmen ich hatte den einstellungsbescheid vom arbeitsamt bekommen. ich hätte eigentlich auch noch 5 monate anspruch gehabt aber ich musste damals hinterher sozialhilfe beantragen um arbeitslosengeld zu bekommen musst du dem arbeitsmarkt zur verfügung stehen.
Petra1977
Petra1977 | 25.06.2010
3 Antwort
...
achja und nachm mutterschutz musst du elterngeld beantragen. das bekommst du dann solang wie du mit dem kind daheim bleiben willst. wie es dann mit alg1 aussieht weiß ich allerdings nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2010
2 Antwort
geld
hallo du must das dem arbeitsamt melden und der krankenkasse. die 300 € werden weder an algI noch an harzIV nicht. beantrage harz IV so schnell wie möglich da es oft lange bearbeitungszeit haben. melde dich nochmal wenn du fragen hast. lg grüße und alles gute für euch.
16mausi
16mausi | 25.06.2010
1 Antwort
...
bei mir war es so die agentur hat mich rausgenommen und ich musste zur krankenkasse den bescheid abgeben und so n zettel vom arzt wo bescheinigt wird wann dein entbindungstermin ist. in dem bescheid stand drin wegfall des alg1 wegen mutterschaftsgeldanspruch. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.06.2010

ERFAHRE MEHR:

Brauch Bitte Dringend euren Rat!
15.08.2012 | 2 Antworten
DRINGEND! Bitte um Antwort Schwanger?!?
10.04.2012 | 5 Antworten
Antwort von RTL
04.10.2011 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading