Vorwehen, Atemnot und Rückenschmerzen in der 26 Woche?

Rose294
Rose294
21.02.2010 | 4 Antworten
Hallo Mädels!

So langsam weiß ich nicht mehr was ich mit meiner derzeitigen Situation tun soll.

Zu meinem Fall:
Ich bin in der 26. Woche schwanger. Seit ca 1 1/2 Wochen habe ich mit Atemnot zu kämpfen, welche zwar unangenehm ist, aber noch unter Kontrolle zu halten ist.
Dazu ist zu sagen, das ich einen Herzfehler habe und ich nicht weiß ob die Atemnot evtl darauf zurückzuführen ist. Im allgemeinen kann ich nicht sagen ob die Schwangerschaft evtl zu belastend für meinen Körper ist, obwohl ich immer Leistungssportarten betrieben habe.
Nun hab ich seit ca 3 Tagen andauernd das Problem, das mir der Bauch hart wird. Dazu auch fiese Rückenschmerzen.

Als mir das ganze zu bunt wurde, sind wir gestern Abend ins Krankenhaus gefahren um das abklären zu lassen. Es wurde ein CTG (über ne halbe Stunde) geschrieben welches "wehen" anzeigte.

Danach wurde ich untersucht. Dabei stellte man jedoch fest, das der Muttermund fest verschlossen und der Gebärmutterhals nicht verkürzt sei.

Somit entließ man mich wieder mit Magnesiumtabletten nach Hause und riet mir wiederzukommen FALLS es schlimmer wird. Montag soll ich zu meinem Arzt geben und mir Magnesiumtabletten auf Dauer verschreiben lassen.

Nun ja, schlimmer ist es nicht geworden, aber die Probleme sind nach wie vor dieselben. Nur das mir die Atemnot schlimmer wird (davon hab ich gestern nichts gesagt weil ich es nicht für wichtig hielt) ..
Fakt ist, das ich nun morgen zu meinem Frauenarzt gehen soll. Mir ist dabei ganz unwohl da dieser mich mit meinen Sorgen und Problemen null wahr nimmt, sondern mich noch lächerlich dastehen lässt.

Was würdet ihr nun in meiner Situation tun?
Bin da echt am verzweifeln und meine Nerven liegen auf dem Boden.

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Hallo
zu den Wehen: ich denke das Magnesium ist zwar ein Stoff der vom Körper direkt aufgenommen wird, aber ich kann mir vorstellen das du es doch für einige Tage nehmen musst. die Atemnot: Hast du Schmerzen, Rippen/Rücken. Wann tritt die Atemnot denn auf? WEnn du den Eindruck hast das es durch deine Herzerkrankung kommen kann würde ich zu einem Herzspezialisten gehen, denke du hast ja bestimmt einen wenn du eine chron. Erkrankung hast. zu deinem FA: wenn du kein Vertrauen zu ihm hast, wechsel. Auch wenns jetzt mitten in der ss ist, aber es nutzt ja nix wenn er dich und deine Beschwerden nicht ernst nimmt. LG
Chau
Chau | 21.02.2010
3 Antwort
hm
fahr doch einfach mal zu einen anderen arzt zur bereitschaft mit einen vorwand und warte ab was der sagt. so würde ich das machen.hm schließlich gehts ums kind und mutters wohl bei der schwangerschaft.vielleicht nimmt der andere arzt dich ernst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2010
2 Antwort
such
dir auf jeden fall einen neuen frauenarzt und dann gehst du morgen wieder in die klinik und lässt dich da untersuchen. sag da auch das du atembeschwerden hast. wenn was sein sollte können sie dir da ja eh besser helfen als dein unfreundlicher frauenarzt. ich wünsche dir alles gute lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2010
1 Antwort
als erstes den Arzt wechseln
den der sollte dich ernst nehmen... dann auf jedenfall ein EKG machen lassen, finde ich absolut wichtig, wenn du einen Herzfehler hast... habe ich auch in der Schwangerschaft machen lassen müssen... liebe Grüße und gute Besserung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Atemnot in der 8. ssw
27.06.2015 | 3 Antworten
Unterschied Vorwehen und Senkwehen`?
13.09.2011 | 4 Antworten
starke vorwehen!
11.07.2011 | 4 Antworten
hallo rückenschmerzen 7 ssw normal?
12.11.2009 | 7 Antworten
Atemnot und Herzrasen
02.10.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading