Elterngeld

Anna_25
Anna_25
16.02.2010 | 9 Antworten
Hallo,

wie läuft das eigentlich mit dem Elterngeld? Ab wann wird die Elternzeit gezählt?
Ich möchte z.b. 2 Jahr zu Hause bleiben. Vor der Geburt bekomme ich ja 6 Wochen Mutterschaftsgeld und nach der Geburt 8 Wochen, werden dann die 24 Monate Elternzeit erst nach den 8 Wochen Mutterschutz gezählt?

Ich hoffe ich konnte mich Verständlich ausdrücken (rotwerd)

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
die elternzeit
wird ab dem geburtstag berechnet. ist dein kind z. bsp. am 25.2.10 geboren, endet die 2jährige elternzeit am 24.2.12. elterngeld wird für die ersten 12 lebensmonate bezahlt, also ebenfalls ab geburt. zeiten des mutterschaftsgeldbezugs werden leider angerechnet, als bekommt man effektiv eigentlich nur 10 monate elterngeld.
Lady_Rose
Lady_Rose | 16.02.2010
2 Antwort
Eigentlich sind es nur....
10 Monate Elterngeld, weil die 8 Wochen hinterher angerechnet werden. Ist irgendwie Fies. Mein Zwerg ist am 18.06.09 geboren und mein Elternjahr geht noch bis zum 17.06.10. Also wären es bei dir nur 22 Monate und nicht 24.
Steffi0585
Steffi0585 | 16.02.2010
3 Antwort
??
muss mann dafür erst ne gebühr zahlen? und wo stellt man den antrag
Daye20
Daye20 | 16.02.2010
4 Antwort
@Steffi0585
Das ist echt total fies. Ich dachte erst kommen die 8 Wochen Mutterschutz und dann steht jedem frei ob er in Elternzeit geht oder nicht. Dann kann man auch nicht sagen, dass man Mutterschutz bekommt wenn das sowieso alles angerechnet wird.
Anna_25
Anna_25 | 16.02.2010
5 Antwort
Ja du hast Recht....
Ich dachte auch erst das die Elternzeit erst nach den 8 Wochen anfängt ... aber da haben wir wohl falsch gedacht. Naja das ist halt unser toller Staat. Leider können wir daran nix ändern. Also reg dich nicht auf. Habe gesehen das du bald ET hast. Sind ja nur noch 7 tage ... Bist schon aufgeregt? Ich drück dir ganz fest die Daumen das alles gut geht und du eine schnelle und schmerzfreie Geburt hast. Denk an dich und beneide dich irgendwie um das Gefühl wenn das Kind "raus flutscht" ;-) LG
Steffi0585
Steffi0585 | 16.02.2010
6 Antwort
@Steffi0585
Dankeschön. Bin schon total aufgeregt und freue mich schon total auf die Kleine. Hoffe die Geburt wird nicht schlimm Es ist ganz schön verwirrend was unser Staat mit uns macht. Da stimmt ja vorn und hinten nix. -Leider-
Anna_25
Anna_25 | 16.02.2010
7 Antwort
mensch Mädels
meine Kleine kam 5 1/2 Wochen zu früh, da hat sich der Mutterschutz von davor mit hintendran gehängt plus vier Wochen weil Frühchen. Die Elternzeit jedoch gilt ab Geburt. Das ist aber auch logisch, zumindest für mich. So wird gewährlesitet, dass sich ne arbeitende Mutter wahlweise bis zum 1., 2. oder dritten Geburtstag ums Kind kümmern kann. Wenn Papa mitmacht umso besser, dann verlängert sich die Elternzeit um weitere zwei Monate, das gilt übrigens auch für Alleinerziehende, denen stehen Geldleistungen für die ersten 14 Monate zu Und ich finds gut, dass es Elterngeld gibt, meine Mutter ist damals nach drei Monaten wieder drei Schichten arbeiten gegangen - alleinerziehend - ich hab zum Glück keine Erinnerungen an die Wochenkrippe.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 16.02.2010
8 Antwort
@Klaerchen09
Für mich ist das nicht wirklich logisch dass es ab Geburt des Kindes gilt, schließlich ist man ja in den 8 Wochen in Mutterschutz und nicht in Elternzeit, für mich sind das zwei verschiedene Paar Schuhe. Für mich wäre es logisch, man bekommt die 8 Wochen ganz normal Mutterschaftsgeld genau so wie vor der geburt AG-Anteil + Tagessatz KK und nach den 8 Wochen kann man dann entscheiden, ob man überhaupt in Elternzeit gehen möchte und dann bekommt man die 67% wenn man in Elternzeit geht. Ich denke nicht, dass das viel verlangt ist oder dass es unlogisch ist.
Anna_25
Anna_25 | 17.02.2010
9 Antwort
@Anna_25
du bist ab Geburt in Elternzeit, schließlich bist du dann Mutter. Elternzeit ist der Zeitraum der Freistellung nach der Geburt des Kindes. Und während dieser Zeit wird man zuerst vom Arbeitgeber + Krankenkasse und später nach der Mutterschutzzeit vom Bund gezahlt. Für alle die vor der Geburt gearbeitet haben richtet sich der Satz nach dem durchschnittlichen Nettogehalt der letzten 12 Monate vor Geburt, und wer keinen Job hatte, bekommt kein Mutterschutzgeld, also gleich den 300 € Mindestsatz für mich ist das logisch. Du kannst natürlich auch später in Elternzeit gehen, hast für die drei Jahre ja Zeit bis zum 6. Geburtstag , aber Geld gibts nur max. die ersten 14 Monate.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 17.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Elterngeld 15 Monate?
02.09.2014 | 18 Antworten
Kommt euer Elterngeld pünktlich?
10.10.2013 | 13 Antworten
Elterngeld,Kontoauszug
29.05.2013 | 17 Antworten
das letzte mal Elterngeld
20.06.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading