Mein chef will dass ich mich beschäftigungsunfähig schreiben lasse

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.01.2010 | 8 Antworten
hallo, mein chef will das ich mich dauer-krank schreiben lasse. Jetzt habe ich mit meiner ärztin darüber gesprochen und sie meinte das ich mich da ans gewerbeaufsichtsamt wenden soll. Aber ich kann mir nicht vorstellen das die mich da beschäftigungsunfähig schreiben.
Weis vieleicht jemand ein bisschen mehr darüber ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
..
ja aber bei mir ist das problem das meine ärztin mir das nicht rausschreibt und ich kann mir nicht vorstellen dass das gewerbeaufsichtsamt so ein schreiben herraus gibt. Wisst ihr vieleicht ob der Hausarzt auch ein beschäftigungsverbot erteilen kann?? Es ist auch so das ich seit einigen wochen ziemlich unterleib schmerzen habe und meine ärztin aber meint das mit dem Baby alles ok ist und mich deshalb nicht Kank schreiben braucht. Ist ziemlich kompliziert das ganze :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2010
7 Antwort
Auf keinen Fall Krankenschein
Ich bin der selben Meinung wie die anderen. Hatte selbst ab der 16. Woche Beschäftigungsverbot. Du bist weiter angestellt und bekommst deinen normalen Lohn weiter. Dein Chef bekommt das Geld von der Kasse wieder soweit ich weiß. Der Frauenarzt stellt das Dokument aus und das muss dann ans Gewerbeaufsichtsamt.
gubl83
gubl83 | 20.01.2010
6 Antwort
Nicht krankschreiben lassen...
... wenn Deine FA ein Berufsverbot ausspricht. Bei der Krankschreibung bekommst Du nach 6 Wochen von der KK nur noch 60 % Deines Netto . Klar will das Dein Chef, weil dann die KK für Deine Gehaltszahlungen aufkommt und nicht er. Meine FA hat mich in der ersten SS krankgeschrieben, weils nur ncoh Streß mit dem Chef gab , da hat sich anschließend die KK eingeschalten und moniert, dass doch ein Berufsverbot ausgesprochen werden soll! Gewerbeaufsichtsamt ist nur dafür zuständig, wenn Dein Chef beantragen möchte, Dich trotzdem in der SS kündigen zu dürfen. Soweit ich weiss, darf nur Deine FA in der SS ein Berufsverbot aussprechen - aber ich lasse mich da gern belehren ;o) Meiner hats damals versucht und verloren. Du kannst aber gerne dort mit denen sprechen, ebenso mit Deinem FA...
Morgaine
Morgaine | 19.01.2010
5 Antwort
@flowerchild
Wieso?? Wenn sie krank geschrieben ist, hat sie nur Nachteile...is doch wurscht ob die Firma im BV Geld bekommt...Fakt ist, dass sie auch ihr Gehalt bekommt und auf gelben Schein nicht...da bekommt sie sicher eh dann die Künidung.
thereallife
thereallife | 19.01.2010
4 Antwort
ja klar willl er dass
dann kann er die kosten für dich absetzen und bekommt sogar noch was für dich zurück, mach das nicht, lass dich lieber so krankschreiben die chefs versuchen das immer!
flowerchild
flowerchild | 19.01.2010
3 Antwort
Hi,
lass dich nicht krank schreiben, das bringt nur Nachteile für dich. Ich bin seit ein paar Monaten im Beschäftigungsverbot und den hat mir mein Frauenarzt erteilt. LG
Anna_25
Anna_25 | 19.01.2010
2 Antwort
hi
ich wurde von meiner frauenärztin berufsunfähig geschrieben für die ganze schwangerschaft über! war nur ein zettel wo das eben mit dem paragraphen drauf stand. hab aber hier jetzt schon paar mal geschrieben das es jetzt wohl das gewerbeaufsichtsamt macht. dein arbeitgeber kann dich aber glaub auch berufsunfähig schreiben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2010
1 Antwort
ja, doch...
weil, wenn du krank bist, muss sie nach 6 Wochen keinen Lohn für dich zahlen. Und, wenn du ein BV hast, dann bist du nach wie vor angestellt und bekommst dein reales Gehalt nur ohne Zuschläge. Lass dich bloss net krank schreiben. Du solltest ins BV gehen.
thereallife
thereallife | 19.01.2010

ERFAHRE MEHR:

Ärger mit Chef wegen Krankmeldung!
13.10.2012 | 26 Antworten
Chef zahlt keinen Lohn was tun?
20.10.2011 | 9 Antworten
Dem Chef sagen das ich schwanger bin
29.06.2011 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading