Nur noch zwei tage - aber so unrealistisch

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.11.2009 | 6 Antworten
Hallo,

kennt Ihr das Gefühl, endlich ist es bald so weit und man hat sich so lange auf das Baby gefreut und plötzlich ist der Gedanke ein Baby zu haben so unrealistisch. Natürlich freue ich mich immer noch und kann es gar nicht abwarten, aber der Gedanke bereits Montag Mittag (Kaiserschnitt) Mama zu sein ist schon komisch.
Was wird man fühlen vorher und nachher? Man hat sich so lange schon Gedanken darüber gemacht was sich ändern wird, sich darauf gefreut. Schon hundert mal darüber nachgedacht ob man eine gute Mutter sein kann und mit jedem mal zuversichtlicher geworden. Man weiß das man das alles Schaffen wird hat ja auch einen tollen Mann an seiner Seite. Alles ist fürs Baby vorbereitet.
Dann auf einmal kommen die Gedanken. Es ist Plötzlich alles so unrealistisch. Man fragt sich ob man die ganzen Veränderungen wirklich will, hat man sich das alles gut überlegt? Kann man die neue Verantwortung für so ein winziges unschuldiges Menschlein tragen? Man kann sich Plötzlich gar nicht vorstellen, das in dem Bettchen im Kinderzimmer ein Baby liegen soll das die ganzen süßen Strampler getragen werden.

Man weiß das diese ganzen Gedanken unnötig sind. Man ist überzeugt das richtige zu tun hat bisher niemals an der Entscheidung für ein Kind gezweifelt. Auch jetzt sind es keine richtigen Zweifel, man weiß ja das man das alles schaft, das alles gut wird. Aber dennoch kommt da immer wieder dieses kleine unsichere Gefühl ..

Kennt Ihr das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Wehen Einleitung
Hey, also bei mir es genauso, aber bei mir war es so Abends um 23 Uhr auf einem Dienstag gingen mein Mann und ich ins KH ich hatte Wehen ohne Ende, aber so gegen 04 Uhr nachts waren sie wieder weg so lange waren wir im KH.4 Stunden später also um 08 Uhr an darauffolgendem Tag kam kam dann die Ärztin und eine Hebamme in das Zimmer wo ich entbinden sollte um uns zu sagen das sie die Geburt jezt einleiten werden, der Grund mein Mann und ich waren schon tage vorher auch da mit den gleichem Spiel die Wehen waren da die Wehen waren weg. Als die Hebamme dann anfing den Strampler und die kleine Windel rauszulegen wussten wir jezt geht es los bald sind wir zu 4, wir haben noch eine Tochter. Das war wirklich komisch für uns.
SuperMami1990
SuperMami1990 | 21.11.2009
5 Antwort
Hallo
Das kommt mir sehr bekannt vor. Ich hatte ET am 3.6.09 und sollte zur Einleitung spätestens am 25.5. ins KH naja am 20.5. ging es mir so schlecht, dass ich ins KH musste und es sollte schon eingeleitet werden. Als ich dann meine Tasche packte, kam in mir auch ein komisches Gefühl hoch. Man weiß so lange, dass das Baby kommt, aber so kurz davor ist es irgendwie ganz komisch, so unrealistisch. Man weiß, wenn man das KH verlässt, dann nicht mehr alleine. Ich wünsche dir alles Gute für den KS und für dein Baby auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2009
4 Antwort
...
mir ging es genauso. vor der sectio saß ich da und wusste nicht weiter. ob das wirklich alles so richtig war und so. dann konnte ich mir auch nicht vorstellen wie es sein wird auf einmal nicht mehr schwanger zu sein. ohne kleine tritte in der nacht und so. dann kam dazu das alle sich verrückt gemacht haben, je näher der termin gerückt ist. und sich sorgen um mich und das kind machten. nervös war ich aber bis zur letzten minute nicht....so richtig bewusst das ich mami werde war es mir selbst im op noch nicht. aber dann...ein kräftiger druck auf die rippen, ein gefühl als ob eine wasserbombe platzt und dann dieser schrei. ab da musste ich so anfangen zu weinen und konnte selbst im aufwachraum nicht aufhören. dieses kleine wesen, total verschmiert und am brüllen....ab der sekunde bin ich mami von den haarspitzen bis zu den füßen und kann mir garnichts mehr anderes vorstellen. mach dir keine sorgen...montag mittag bist du mami mit ganzem herzen. viel spaß mit dem baby
pelie87
pelie87 | 21.11.2009
3 Antwort
Hallo
Mein Sohn ist mittlerweile schon 2, 5 Jahre alt, aber mir ging es damals genauso. Ich hatte damals auch einen KS und als wir an dem morgen ins KH gefahren sind und die Zeit die wir noch warten mußten bis es endlich los ging, meine einzigen Gedanken waren das es mir jetzt ein bißchen zu schnell geht. Man kann es kaum glauben das man innerhalb kurzer Zeit Mama ist und sein eigens Baby auf dem Arm hält. Es ist auch Tage danach noch voll komisch, aber man gewöhnt sich daran! LG Petra
maus161280
maus161280 | 21.11.2009
2 Antwort
....
ich kann mich daran auch noch gut erinnern. Da ich 7 Tage über den Termin war sollte ich es mit einem Wehencocktail versuchen und als es soweit war fand ich es ganz komisch. Ich habe mich erst gar nicht getraut diesen Cocktail zu nehmen. man hat zwar keine Garantie das es davon klappt aber wenn, so dachte ich mir "...bin ich morgen Mama". das war mehr als komisch. da gehen einem tausend Sachen durch den Kopf und alles ist so unwirklich und das macht einem auch ein bisschen Angst aber als es dann bei uns soweit war, war ich die Ruhe selbst und wusste das wir alles richtig gemacht haben. Viel Glück
melle2711
melle2711 | 21.11.2009
1 Antwort
hi
ich teile mit dir das gefühl nur noch 5 tage und dann habe ich mein kleinen im arm. Es ist wirklich unglaublich wie schnell die zeit verging oder? Und dann ist man bald mama, echt ich kann es kaum glauben das es sowet ist. Mal sehen wie es wird.
Frany
Frany | 21.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Eure Erfahrung - 6 Tage vor Eissprung
12.10.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading