Fertig mit den Nerven & total ratlos!

linellie
linellie
15.11.2009 | 4 Antworten
Hallo Ih Lieben!

Ich muss jetzt mal mein Leid klagen, denn ich weiss nicht mehr was ich machen soll, mir gehts total beschissen!

Ich bin heute SSW 34+0,

ich habe seit der 19 SSW Wehentätigkeit.
Habe zu dem Zeitpunkt Bettruhe verordnet bekommen, in der 25 SSW War ich dann bei meiner Ärztin und die hat festgestellt, das mein Muttermund verkürzt ist, darauf hin hab ich dann eine Überweisung ins KH bekommen und am nächsten Tag wurde mir eine Cerklage gelegt. Ab da an war ich 2 Tage an der Tokolyse um die Wehentätigkeit zu stoppen, danach habe ich das Medikament ( Partusisten ) in Tablettenform bekommen, alle 3 Stunden musste ich die einnehmen..

Demnach ging es mir auch total beschissen, Herzrasen, Zittern und das atmen fiehl mir auch nicht einfach! Stand total neben mir!

Wo ich dann wieder zuhause war, hab ich mir weiterhin die Ruhe angetan und meine Ärztin sagte mir, ich sollte versuchen die Tablettendosis zu reduzieren, auf alle 5-6 Stunden.

Die Wehen waren aber trotzdem immer mal wieder da, mein Bauch wurde ständig hart und das nicht zu wenig!
Aber ich denke mir, Ärzte werden schon verantworten können, was sie einem sagen!

Ein paar Wochen später war ich dann wieder im KH, weil ich Verdacht auf Nierenstau hatte, hat sich aber zum Glück nicht bestätigt. Wiederum haben die wieder ein CTG gemacht, wo Wehen festgestellt wurden, das hieß also, wieder Tokolyse, dann wieder Tabletten alle 3 Stunden.

3 Tage später ging ich Abends zur Toilette und ich hatte Blut im Slip, ganz aufgeregt fuhren mein Freund und ich wieder ins KH, diesmal aber in ein anderes .. war zu dem Zeitpunkt SSW 32+2 .. Da ich Angst hatte, das was mit der Cerklage und mein Muttermund nicht in Ordnung wäre, und der Kleine evtl eher kommen würde, habe ich ein KH gewählt wo es alles für Frühchen gibt, das sie gut versorgt sind und wo die Mutter so direkt bei ihr Baby bleiben kann ..

Die Blutungen waren eher uninteressant, die Ärzte konnten sich nicht erklären, wo diese herkommen, aber die Wehen waren wieder mal das Problem..

Also erst wieder mit alle 3 Stunden Tabletten probiert, Wehen gingen nicht weg, dann 2 Tage Tokolyse, aber die brachte auch nichts mehr..

Dann haben die mir jetzt letzten Samstag die Cerklage entfernt und sagten mir, mein Kind würde in den nächsten Stunden kommen.. Natürlich war das total der Schock und den musste ich erstmal verarbeiten..
Ich stand also den ganzen Tag mit einem Fuß im Keissahl, Wehen hatte ich rehgelmäßig und in Sekundenabständen.

Da sich aber den ganzen Tag, trotz Wehen nichts am Muttermund getan hat, hat die Hebamme mir Abends 2 Tabletten gegeben, wo sich die Gebärmutter von entspannen soll und ich so über die Nacht komme..
Die Nacht war trotzdem ätzend, denn ich kann seid Wochen nicht schlafen und mein Rücken fühlt sich an, als würd er durchbrechen !

Naja, auf jeden Fall waren am nächsten Morgen die Wehen wie vom Winde verweht, das CTG war noch nie so ruhig, wie an diesen Morgen, ich hab mich gefreut und gehofft, das es so bleibt. Denn ganzen Sonntag wurde dann aber auch kein CTG wiederholt und ich merkte wieder, das ich gegen Mittag einen harten Bauch bekam und das wieder öfter in der Stunde! Ja und da das Medikament nach Wochen von jetzt auf gleich abgesetzt wurde, hatte ich den Tag totale Entzugserscheinungen, wie Schweißausbrüche, Kopfschmerzen und und und..
Damit musste ich aber zurecht kommen bis am nächsten Morgen, .. wo das CTG dann auch wieder mal total unruhig war und Wehen nicht auszuschließen waren.

Da war dann Chefvisite, der Chefarzt war der größte Spinner, den ich jemals gesehen habe!
Er hatte mich gefragt, wie es mir geht .. Ich sagte, wie es mir schon gehen sollte, schließlich habe ich ständig Wehen, die es aber nicht zu einer Geburt kommen lassen, mir aber totale Schmerzen bereiten und mir den letzten Nerv rauben!

Er sagte nur wieder, ich hätte keine Wehen und hat mich so da stehen lassen, als wäre ich freiwillig im KH geblieben, weil es so schön dort ist!
Er wollte mich dann am nächsten Tag entlassen .. Mir haben echt die Worte gefehlt, immerhin sollte ich laut deren Aussage am WE mein Kind bekommen ! Unfassbar wie man manchmal behandelt wird ! Ich wurde kein Stück ernst genommen!

Ein anderer Arztbhatte dann darauf bestanden, einen bestimmten Abstrich-Test bei mir zu machen. Der zu 98% ausschließt, das es in den nächsten 7 Tagen zu keiner Geburt kommt, ich war sehr begeistert, das es soetwas gibt. Der war dann auch zum Glück negativ und der Doc hat mich dann nach dem Test mit ruhigen Gewissen nach hause geschickt. Jetzt muss ich Morgen nochmals hin um den Test zu wiederholen, ich hoffe ja, das er wieder negativ ausfällt .. Aber wiederum weiß ich nicht wie lange ich das mit den Wehen noch aushalten soll ?! Seid Wochen ein harter Bauch, rund um die Uhr, .. wie gesagt, mein Rücken schmerzt so sehr, mir geht es echt unglaublich beschissen, es hilft ja auch nicht .. Keine Massage, kein warmes Bad einfach nichts!

Zudem kommt das mein kleiner Bauchbewohner am Montag schon ca 3000 Gramm schwer war, einen KU von 33 cm hatte und ca 46 cm groß war, und das in der 33 SSW .. Ich weiss nicht, was für Angaben der Doc mir Morgen wieder um die Ohren haut!

Ich bin selbstverständlich froh, das der Kleine Mann schon so super entwickelt ist, aber um ehrlich zu sein, bekomme ich Angst, wenn ich daran denke, das ich noch 6 Wochen vor mir habe! Ich weiss einfach nicht mehr was ich gegen die Schmerzen tun soll, ich bin unausstehlich und überhaupt nicht fit für meinen 7 jährigen Sohn. Komme mir vor wie ein Marienkäfer der auf dem Rücken liegt und sich nicht umdrehen kann *HEUL*..

Musste das jetzt einfach mal los werden, vielleicht kennt ja jemand so eine Situation und kann mein Empfinden nachvollziehen ..

Danke fürs lesen und eventuelle Kommentare :)

LG und einen schönen Sonntag (blinzeln)


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
oh je
meiner freundin ging es ähnlich.bei allen drei kindern!!!! alle drei sind zu früh gekommen.wie früh die großen gekommen sind weiß ich nicht, der kleine ist in der 37 ssw mit einem gewicht von 2900g größe 45 cm geboren.das gewicht hatte er innerhalb von 3 monaten aufgeholt. ich wünsche dir und deinem bauchbewohner alles gute!!!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2009
3 Antwort
das ist sicher echt nicht einfach.....
..... vor allem wenn man dann noch so super ärzte hat. hoff du stehst das alles noch durch die letzten wochen und kannst dich dann über deinen kleinen umso mehr freuen wenn er da ist. aber das er schon so viel wiegen soll??? hattest du in deiner schwangerschaft mal nen test wegen schwangerschaftsdiabetes gemacht??? wenn die babys so groß und schwer sind, kann es oft der fall sein, dass man das hat.... trotzdem alles gute euch. lg
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 15.11.2009
2 Antwort
Oh Mann.....
Waswar das denn für ein Heini, dieser Chefarzt... wieder keine Lust und Zeit gehabt um Akten zu lesen?? Och je ! Sag mal, gibt es bei Dir noch ein anderes Krankenhaus? Manchmal.... hilft eine neue Meinung! *DRÜCK DIR DIE DAUMEN* Hoffe Du übersthest das alles bald und gut LG Tracy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.11.2009
1 Antwort
oh du arme
ich hatte eine ganz tolle ss außer übelkeit keine probleme... ich hoffe du hälst durch und ahst trotz allem eine schöne geburt! alles gut dir und deinem nachwuch lg
juliesmum
juliesmum | 15.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Ratlos
22.05.2018 | 2 Antworten
Ich bin grad total fertig.
27.06.2017 | 11 Antworten
Schwanger mit 22 und ratlos :/
20.09.2013 | 22 Antworten
Ratlos Berufswahl
04.09.2013 | 6 Antworten
Total fertig:(
24.01.2013 | 16 Antworten
Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten
Bin grad fertig mit den Nerven
24.10.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading