1 Woche vor ET

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.11.2009 | 2 Antworten
Hallo zusammen,
wisst ihr noch wie ihr euch kurz vor dem errechneten ET gefühlt habt?
Hattet ihr den Drang unbedingt noch bestimmte Dinge erledigen zu wollen (Haus putzen, Einkaufen, etc.)?
Habt ihr euch irgendwie anders gefühlt bzw habt ihr euch ein paar Tage vor der Geburt anders gefühlt?

Ich kann endlich wieder mittags mal ne Stunde schlafen, habe das bedürfnis jetzt schon alle Weihnachtsgeschenke kaufen zu müssen, habe Angst das irgendwas noch schief geht..Kann mir nicht vorstellen, dass ich bald Mama bin..mir gehen soviele GEdanken durch den Kopf.

Berichtet doch mal und lenkt damit eine werdende Mami ab (happy00)

LG ilaeni (39.SSW)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Ich wollte ein paar Tage vorher ...
... mitten in der Nacht Fenster putzen. :-)) Ich, die wirklich nie freiwillig putzt, wenn es nicht sein muss. Zum Glück waren Draußen Temperaturen rund um den Gefrierpunkt, sonst hätte ich wohl wirklich Fenster geputzt ... Tja, und zwei Tage vorher wollte ich aus irgendeinem Grund unbedingt noch einen Großeinkauf machen und vor allem den Sekt zum Anstoßen schon mal zu Hause haben. Zum Glück ... wer weiß, ob die Hebis weiterhin so lieb zu mir gewesen wären, wenn ich dann zur Geburt keinen Sekt im Haus gehabt hätte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.11.2009
1 Antwort
ja und wie,
bei meinem ersten Kind habe ich angefangen wie blöde zu putzen, sogar die Fenster. Meine Nachbarin rief mich dann an und sagte, wenn du so putzt entbindest du bald, dachte mir das kann nicht sein, denn ich hatte noch 2 Wochen bis zum ET. Habe dann noch angefangen vorzukochen, drei Gerichte und das Gemüse aus dem Garten. Um 17.30 Uhr gingen dann die Wehen los!
tamarillis
tamarillis | 13.11.2009

ERFAHRE MEHR:

wochenfluss
11.11.2007 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading