Arbeitsverbot-Arbeitgeber-Schwangerschaft

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.10.2009 | 7 Antworten
Guten Morgen, wer hat Erfahrung? Ich bin seit Mai krank geschrieben! Ich hatte im Mai eine Fg und bin seit dem nicht mehr arbeiten gegangen! Mein Arbeitgeber ist auch das letzte! Er hat bei der letzten SS voll assi reagiert und der schimpft sich " ambulanter Pflegedienst "! Ich bekomme jetzt Krankengeld. Bin aber wieder in der 5. SSW und werde jetzt keine Krankmeldung mehr haben sondern mein Gyn stellt mir ein komplettes Arbeitsverbot aus! Risikoschwangerschaft! Muss der Arbeitgeber jetzt wieder bezahlen? Denn krank geschrieben werde ich ja nicht mehr. Hat jemand Ahnung davon? Lg Leta
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn Du ein komplettes Arbeitsverbot hast, dann muß der Arbeitgeber 100% Deines Grundlohnes Netto an Dich zahlen
Ohne dass Du auch nur ein Fuß in den Betrieb setzt. Der wird sich freuen. Aber das kann Dir egal sein, denn danken tut es Dir keiner, wenn Du arbeiten gehst und Mitleid bekommst Du auch nicht falls es wieder schief gehen sollte Ich drück Dir alle Daumen und wünsche Dir eine erfolgreiche Schwangerschaft
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.10.2009
2 Antwort
...
der arbeitgeber bekommt sein geld für dich von irgendeinem amt, wurde mir damals erklärt, als bei mir um bv ging. bezahlt wird aber das volle gehalt. alles gute für dich und das baby.
rudiline
rudiline | 12.10.2009
3 Antwort
jep
100% mein arbietgeber hatte sich auch sehr gefreut :D
evil-bunny
evil-bunny | 12.10.2009
4 Antwort
...
bin in der gleichen situation, bekomme mein vollen lohn vom arbeitgeber!
pamidorschik
pamidorschik | 12.10.2009
5 Antwort
...
JA, dein Arbeitgeber muss wieder für dich zahlen, und zwar dein volles Gehalt!!!! Er bekommt das dann von der KK zurückerstattet, sogar zu 110%, weil er ja auch Sozialversicherung für dich zahlen muss. Und das BV wird bis zum Beginn des Mutterschutzes laufen, da bekommst du dann 13€ am Tag von der KK und den restlichen Differenzbetrag zu deinem Nettolohn zahlt er dann auch drauf! Ich hatte auch ein BV wegen Mobbing in der Firma und von daher weiß ich das ganz genau! LG Nadine PS: schöne SS und alles gute!
DiniS
DiniS | 12.10.2009
6 Antwort
Meine Frage
An alle die antworten oder geantwortet haben, ein Dankeschön!! Beruhigt ja doch etwas!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.10.2009
7 Antwort
JA
ich hatte auch ein Beschäftigungsverbot von meinen FA ausgesprochen bekommen , du brauchst die keine Sorgen machen der AB MUß weiterzahlen . Du hast Finanziell kein Nachteil . Zahlt er nicht mußt du nur mit nem Anwalt drohen . er ist verflichtet zu zahlen wünsche die alles gute für die SS LG
nd71
nd71 | 12.10.2009

ERFAHRE MEHR:

schmierblutungen und arbeiten ?
20.07.2014 | 6 Antworten
hallo ihr,
17.01.2014 | 21 Antworten
kann der arbeitgeber kündigen?
24.10.2011 | 7 Antworten
arbeitgeber bescheid sagen
22.09.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading