Arbeitgeber?

Edition80
Edition80
25.08.2009 | 11 Antworten
Hallo,

bin jetzt in der 4+6 SSW. Wann habt ihr es eurem Arbeitgeber erzählt? So schnell wie möglich oder doch noch abgewartet?

Danke für eure Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
von rechtlichen her,
würd ich sofort bescheid sagen..weil wenn du nicht sagst, dass du schwanger bist, zählen auch keine Mutterschutzregeln für dich... Mehrarbeit, Arbeitszeiten usw....
thereallife
thereallife | 25.08.2009
10 Antwort
@SweetMama78
vielen Dank für den Gesetzestext. Werd heut abend nochmal mit meinem Freund darüber reden. Würde es auch gern beiden Chefs zusammen erzählen, aber einer hat noch eine Woche Urlaub.
Edition80
Edition80 | 25.08.2009
9 Antwort
Hi
ich habe es meinem AG gesagt, als ich den Mutterpass hatte, also in der 8 SSW. Ich bin in ner KFZ-Werkstatt-Kette beschäftigt und muss eigentlich viel tragen und so, auch schwere Sachen. <- hatte dies aber nicht mehr gemacht nachdem ich wusste das ich schwanger bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2009
8 Antwort
...
Ich arbeite im Büro. Also habe körperlich keine anstrengende Arbeit. Manchmal sehr stressig, aber wem geht das nicht so. Ich wollte es den beiden eigentlich erst erzählen, wenn es unsere Eltern auch wissen. Sicherlich werde ich keine drei Monate abwarten, aber so vier Wochen wollte ich schon noch Stillschweigen bewahren. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meinen beiden Chefs. Sind eher wie Väter als wie Chefs.
Edition80
Edition80 | 25.08.2009
7 Antwort
Mal für alle zur Info!
§ 5 des MuSchG Werdende Mütter sollen dem Arbeitgeber ihre Schwangerschaft und den mutmaßlichen Tag der Entbindung mitteilen, sobald ihnen ihr Zustand bekannt ist. Auf Verlangen des Arbeitgebers sollen sie das Zeugnis eines Arztes oder einer Hebamme vorlegen. Der Arbeitgeber hat die Aufsichtsbehörde unverzüglich von der Mitteilung der werdenden Mutter zu benachrichtigen. Er darf die Mitteilung der werdenden Mutter Dritten nicht unbefugt bekanntgeben. ------ Das Mutterschutzgesetz greift erst dann, wenn der Chef bescheid weiß!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2009
6 Antwort
hi
normalerweise sagt man das man es die ersten 3 monate noch für sichbealten soll und erst dann anfängt es zu erzählen. Kommt aber auf deinen job auch drauf an was und wie du arbeiten musst.
jenny1985
jenny1985 | 25.08.2009
5 Antwort
Ich habe es
erst in der 12. SSW gesagt. Ich muss aber dazu sagen, dass ich bereits eine FG hatte und ich irgendwelches Gerede zwischen den Kolleginnen vermeiden wollte. Wollte dieses Mal auf Nummer sicher gehen, dass man wenigstens die ersten 3 Monate gut überstanden hat.
Grumbi
Grumbi | 25.08.2009
4 Antwort
ich würd warten!
so schlimm es klingt aber es kann imernoch was passieren! ich habe es erst nach dem 3. monat erzählt! wäre was passiert nachdem ich es ihm gesagt hätte dann hätte er bestimmt versucht mich zu kündigen! das wollte ich lieber nicht riskieren!
dielien
dielien | 25.08.2009
3 Antwort
hallo
du musst es sagen, sobald du es weißt, denn sonst könnte es zu problemen kommen. denn seit dem zeitpunkt der schwangerschaft stehst du unter kündigungsschutz. allerdings sollte dafür der chef auch wissen, dass du schwanger bist, sonst hat du nur unnötig ärger und arbeit.l LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2009
2 Antwort
wenn
du mit deinem beruf deinem baby schadest würde ich es sagen sonst würde ich abwarten habe es damal bei der ersten ss in der 8 woche gesagt bei der 2 ss erst in der 17ssw arbeite in der pflege
pobatz
pobatz | 25.08.2009
1 Antwort
als ich es erfahren habe
habe ich es meinem arbeitgeber gesagt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2009

ERFAHRE MEHR:

dringend! arbeitgeber zahlt keinen lohn
11.02.2012 | 14 Antworten
darf der arbeitgeber das?
30.01.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading