Schwangerschaftsdiabetes gefährlich?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.08.2009 | 7 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

meine Schwägerin ist auch schwanger und hat nun erfahren, dass sie Schwangerschaftsdiabetes hat. Sie ist in der Klink und beim Test kam ein Wert von 202 heraus. Sie ist in der 15. SSW.

Ich mache mir jetzt mega Sorgen um Sie und das Baby. Kann mir jemand sagen, wie sich so ein Wert auswirkt?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wie die genauen Werte sind
weiß ich nicht, aber entweder wird sie eine Diät einhalten müssen bis das Kind geboren ist, oder sie wird sich Insulin spritzen müssen. Aber sie wird sicherlich an kompetente Stelle weiter verwiesen. Außerdem wird bei Bedarf, wenn sie über ET geht, die Geburt eingeleitet.
KiBaWue
KiBaWue | 17.08.2009
2 Antwort
@KiBaWue
ich danke dir sehr für deine schnelle Antwort. Ich hoffe, ich kann ihr die Angst etwas nehmen. Die Ärzte geben ihr keine Auskunft. Ich finde es unverantwortlich, eine werdende Mama so allein mit einer ärztlichen Auskunft zu lassen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
3 Antwort
wenn er frühzeitig erkannt wird
was er ja offensichtlich wurde, normalerweise wird ja erst ab der 25-29ssw getestet, ist es nicht weiter tragisch wenn sie sich an ihre diät hält und ihr insulin sachgemäß spritzt falls sie s braucht... sie sollte gucken das sie hgut im umgang damit geschult wird und aufgeklärt wird... es besteht die gafahr das das kind sehr groß wird, und per KS geholt werden muss, und das es zum ende der SS nicht mehr ausreichend über die plazenta versorgt wird, kann aber auch ohne diabetes passieren... dann besteht noch ein risiko für das kind das es späöter einmal eher dazu neigt einen diabetes mellitusII zu bekommen... ich hatte bei meiner tochter auch einen diabetes, sie kam quitschfidel auf natürlichem wege zur welt und ist kerngesund, und ich bin auch alles wieder losgeworden... vlg
ich85
ich85 | 17.08.2009
4 Antwort
Schwangerschaftsdiabetes
Hallo, ich bin in der 38.SSW und meine Werte waren zwischendurch auch erhöht, musste sogar noch mal zu so einer Spezialuntersuchung. Deine Schwägerin muß im schlimmsten Fall diese Spezialuntersuchung immer wieder wiederholen und muss ihren Blutzuckerspiegel mit einem Messgerät immer wieder messen und dann ggf Insulin spritzen. Mittlerweile bekommt man das aber immer wieder in den Griff. Die schlimmsten Folgen sind extreme Gewichtszunahme von Mutter und ungeborenem Kind. Ich habe mir damals ein Buch gekauft, über Diabtes, um mich allgemein malö mit dem Thema zu beschäftigen. Man kann im WWW, aber auch viele Infos rausholen. Ich wünsche Euch beiden vielen Glück und noch eine shcöne Schwangerschaft. LG Sandra
SandraH77
SandraH77 | 17.08.2009
5 Antwort
Hallo
Der eine Wert ist nicht so schlimm, aber das muss behandelt werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
6 Antwort
:)
eine bekannte hat das auch! bei einer schwangerschaftsdiabetes wächst das kind schneller als normal! bei ihr wird die geburt jetzt bald eingeleitet obwohl sie eig noch gar nicht soweit ist, aber das kind ist durch die diabetes so schnell gewachsen, dass sie es dann besser jetzt schon kriegen sollte meinen die ärzte! wie sie es machen wenn man schon in "so frühern wochen" diabes feststellt weiss ich nicht!
dielien
dielien | 17.08.2009
7 Antwort
Danke!
Ich danke euch ganz herzlich für die Antworten, ich konnte sie jetzt ein wenig beruhigen. Ganz liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaftsdiabetes, Erfahrungen?
11.06.2015 | 3 Antworten
Schwangerschaftsdiabetes wer hat das?
04.04.2012 | 9 Antworten
nochmal zur schwangerschaftsdiabetes
24.06.2010 | 12 Antworten
entbindung mit schwangerschaftsdiabetes
24.06.2010 | 5 Antworten
31 ssw schwangerschaftsdiabetes
30.05.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading