Bluthochdruck in der Schwangerschaft

shila85
shila85
16.07.2009 | 5 Antworten
Huhu zusammen!
Ich hab mal ne Frage und zwar war ich gestern beim FA und der hatte festgestellt das mein Blutdruck etwas erhöht ist, heute war ich nochmal beim Arzt und da war er immer noch erhöht.
Er meinte das müssen wir im auge behalten weil das in der ss ja nicht gut ist.
bin jetzt 10ssw.
Mache mir logischer weise sorgen zumal es mir gestern auch nicht sehr gut ging. Hatte abends plötzlich starke Kopfschmerzen mit so einem komischen Krisseln vorm linken auge, kenne das von Migräne.
Mein Arzt meinte das es Migräne gewesen sein könnte kann aber auch mit dem Bluthochdruck zusammen gelegen haben.

Hatte jemand von euch Bluthochdruck in der ss und solche anzeichen?
und was habt ihr dagegen gemacht?

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Blutdruckmessgerät
Kauf dir auf jeden Fall ein Blutdruckmeßgerät - die kosten nicht viel und dann kannst du auch in aller Ruhe daheim messen. Du musst nicht extra zum Arzt und kannst auch mal messen, wenn du ruhig auf der Couch liegst. Ich hab seit meiner Kindheit Bluthochdruck gehabt und bei mir hat oft schon gereicht, dass ich das Gerät beim Arzt gesehen habe, dann ist mein Blutdruck in die Höhe gegangen. Ich musste sogar Medikamente nehmen aber jetzt, in der Schwangerschaft, hab ich sogar niedrigen Blutdruck! Darüber bin ich glatt froh, obwohl mich die Müdigkeit manchmal lähmt. Miss einfach öfter mal tagsüber den Blutdruck, vielleicht war das ja nur eine kurze Episode, weil du beim Arzt nervös warst. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
2 Antwort
Hallöchen
Bei dem Meßgerät kann ich nur zustimmen. Leg dir eins zu und miß selber zu Hause mal den Blutdruck. Sollte aber eins zur Oberarmmessung sein, die sind genauer. Und die Messungen sollten über nen längeren Zeitraum täglich etwa zur selben Zeit erfolgen. Habe in der 17ten Woche Bluthochdruck bekommen. Der ist aber so in die Höhe gegangen, dass ich ein Medikament dagegen nehmen muss. Es gibt aber zum Glück welche, die völlig harmlos sind in der Schwangerschaft. Alles Gute, Rebecca
Snugglin
Snugglin | 16.07.2009
3 Antwort
Leide selbst an Bluthochdruck
Schon an leichtem Bluthochdruck vor der SS, jetzt . Bei mir schießt das Ganze aber auch in die Höhe, sobald ich nur an einen Arzt denke, grrrr. Messe regelmäßig mit Gerät, hatte Langzeitblutdruckmessgerät über 24 h, Durchschnittswerte waren relativ ok, nachdem ich auf Medikamente gesetzt wurde. Habe im Gegensatz zu Dir allerdings keine gesundheitlichen Einschränkungen. Kontrolliere, aber mache Dich nicht verrückt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
4 Antwort
re
ja hatte auch Bluthochdruck in der ss musste bis zu 3 Tabletten nehmen.Ich hatte zwar viele Wehwechen in der ss aber mit den medis ging es leider musste ich diese ja nehmen ich wünsche dir alles gute.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.07.2009
5 Antwort
...
Habe auch die ganze Schwangerschaft über Bluthochdruck, solange er jedoch nicht über 140/90 steigt gibt es keine Gefahr für dein kleinen Bauchbewohner. Habe mir auch ein Messgerät zugelegt und immer frühs und abends gemessen. Gönn dir einfach bissl mehr Ruhe, lass dich auf Arbeit nicht mehr so sehr streßen und was du heute nicht schaffst kannst du auch morgen machen, schließlich geht es um deine und dem Kleinen seine Gesundheit. Und wenn der Blutdruck doch zu hoch wird verschreibt dir der Arzt dann eh Tabletten. Schöne Zeit noch und nicht streßen lassen.
ChrissyTom
ChrissyTom | 16.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Bluthochdruck/ hyperventilation
08.10.2012 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading