Beschäftigungsverbot bei Mobbing

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.07.2009 | 10 Antworten
Hallo,

ich hatte ja gestern diese Frage gestellt (worum es genau geht, könnt ihr dort nachlesen :s) .. und alle die geantwortet haben, haben mir auch richtig viel Mut gemacht.. aber (traurig) (traurig)

War heute bei meinem Frauenarzt gewesen und bin so sauer und vor allem enttäuscht von dem .. also:

Der meinte ich müsse da halt durch (auf Arbeit).. wäre mit den schmerzen halt so (habe sehr starke Unterleibsschmerzen..kann mich teilweise kaum bewegen) und das wäre jetzt das LETZTE mal das er mich krank schreibt. Ein Bechäftigungsverbot macht er nicht.. generell bei niemanden.. er wäre ja kein psychologe sondern gynäkologe und schwanger ist keine Krankheit!
Und dann habe ich ihm halt erzählt von meinen sorgen und ängsten und das alles auf arbeit noch schlimmer geworden ist bzw. wollte ich erzählen.. er hat gar nicht zugehört und rollte die augen und lachte doof ..

Super zu dem werde ich NICHT mehr gehen.. was habe ich davon, wenn ich einen Frauenarzt habe, der mir nicht mal zuhört und kein Interesse an dem Wohlbefinden seiner Patientin und des ungeborenen Kindes hat!

Muss erst etwas passieren.. Blutungen, soll ich Zusammenbrechen vor lauter Terror auf Arbeit oder sogar das Kind verlieren.. bis etwas gemacht wird?! Wofür gibt es denn dann das Mutterschutzgesetz wenn es nicht angewendet wird..
(traurig02) (traurig) (traurig) (traurigl)

Ich kann es einfach nicht verstehen .. (traurig) (traurig)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wechsel den Arzt
und dann soll er dir ein BVausschreiben oder dich krank schreiben. Viel Glück und Kopf hoch
svea-lotta
svea-lotta | 14.07.2009
2 Antwort
boa!!!
das ist ja n blöder kerl! such dir bitte einen anderen arzt. der hat warscheinlich allgemein was gegen frauen die sich ein bv schreiben lassen wollen. meiner hat das ohne probleme gemacht...liebe grüsse
vanelia
vanelia | 14.07.2009
3 Antwort
ich würde auch den arzt wechseln
bei solchem stress kannst du das kind verlieren in welchen mon. bist du
Decker
Decker | 14.07.2009
4 Antwort
@Decker
Ich bin jetzt 12+1
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
5 Antwort
...
Wie groß ist denn der Betrieb in dem Du beschäftigt bist ? Gibt es einen Betriebsrat/Personalrat ? Bei mir hat der von Amt bestimmte Arzt das Beschäftigungsverbot ausgesprochen da ich über 60% meiner Tätigkeit nicht mehr ausüben kann. Ohne das er mich gesehen hat. Arztwechsel ist nach diesem Vertrauensbruch denke ich unbedingt nötig. Im Grunde hat er ja Recht ! Schwanger und nicht Krank...aber was ist wenn Arbeit Krank macht ? Schade dass er wenig emotionale Kompetenzen hat... Such Dir einen neuen FA..... Kopf hoch ! Alles Gute
Quappi
Quappi | 14.07.2009
6 Antwort
hey
Ich hatte auch Probleme mich Freistellen zu lassen. Wechsel einfach denn FA. Viel Glück
lilliebeth2009
lilliebeth2009 | 14.07.2009
7 Antwort
hi!!!
das ist ne frechheit was dein fa sich da leistet. ich denke die gesundheit von mutter und kind geht definitiv vor. mein fa hat mir damals sofort ein Bv ausgeschrieben, ohne lange zu fackeln. ich würde den arzt wechsel, vertrauen kann man zu dem ja net mehr groß haben. der würd einen bestimmt ins verderben rennen lassen. ich wünsche dir und deinem zwerg alles erdenklich gute!!!!! vlg annika
Annika24
Annika24 | 14.07.2009
8 Antwort
Was fürn Idiot
Was das denn für ein doofer Arzt? Ich würd ihn auch schleunigst wechseln! Wie lange hast du denn noch zu arbeiten? Bei uns in der umgebung ist für Mobbing Krankschreibungen der Hausarzt zuständig! Vielleicht gehst du einfach mal zu dem?! Obwohl ich mir sicherb in, das meine FA mich auch krank schreiben würde....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.07.2009
9 Antwort
re
hi, also ein bv auszustellen scheint für einen arzt nicht so leicht zu sein, die machen sich damit wohl sehr angreifbar. aber das ist alles noch kein grund, dich so zu behandeln, als wärst du faul - irre - und bekloppt. das kostet ihn 2 minuten, dir mal zuzuhören. aber augenrollen und sich über die probleme anderer lustig machen ist ja leichter... da würd ich auch nicht mehr hingehen, schon aus persönlichen gründen!
mamarapunzel
mamarapunzel | 14.07.2009
10 Antwort
Liebe Minimaus
Tu dir selbst einen gerfallen und wechsle den Arzt. Denn du musst dich besonders beim Gyn gut aufgehoben fühlen. Und so wie du schreibst, denke ich mal das er sowieso kein super Arzt ist und sich für einen Gott in Weiß hält. Ich bin übrigens auch im Beschäftigungsverbot und meine Ärztin ist auch keine Psychologin. Es ist in einer Schwangerschaft dem Gyn vorbehalten dieses verbot auszusprechen. Damit tut er keinem Weh sondern er hilft seinen Patienten. Okay die Arbeitgeber stört es meistens aber das ist ja nun sowas von egal ;) Ich wette wenn du zu einem anderen Arzt gehst und ihm von den Schmerzen und den psychsischen druck erzählst, und erwähne ruhig auch deine Angst deinen Krümel zu verlieren, bekommst du sofort ein Beschäftigungsverbot. Ich wünsche dir Alles alles gute das du das nicht länger durchmachen musst. vlg Zaubermaus 20+5
Zaubermaus1983
Zaubermaus1983 | 14.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Beschäftigungsverbot wegen Mobbing
09.12.2015 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading