Mein Sohn 6 Jahre alt darf Rauchen!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.05.2009 | 19 Antworten
Und ein Gläschen Sekt geht auch ab und zu!

Wenn manche Babys im Mutteleib darf dürfen, obwohl sie sich erst noch zu einem funktionierenden Organismus entwickeln, dann darf das ein 6 Jähriger doch erst Recht oder?

(hau)

Sorry, aber bin baff darüber, wie ungebildet manche Mamis sind und für ihr Kind die eigenen Bedürfnisse nicht aufgeben können. Und die Standard-Ungebildeten Antwort ist dann immer: "Das bisschen macht doch nichts!"
Naja, dann prost kleines Ungeborenes!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
Kinder
...ihr könnt mich gern zitieren !!! Ich stehe dazu: wenn man sich FÜR sein Kind entscheidet, sollte man auch sein Leben soweit ändern, dass man NICHTS tut, was dem Kind schaden könnte. Dabei spielt es absolut keine Rolle, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass das Kind krank wird. Wenn man den Nervenkitzel unbedingt braucht, sollte man es mit Glücksspielen versuchen, aber nicht schwanger werden!!! Es gibt so viele Frauen in Dtl., die würden alles geben, um ein Kind zu bekommen und solche Mütter, die hier so rumdiskutieren, dass 1-2 Gläser oder Zigaretten okay sind, die haben mehr Glück als Verstand und bekommen ein Kind nach dem anderen, und die sind gesund. Das ist unfair.
zwillinge06
zwillinge06 | 12.05.2009
18 Antwort
Ich zitiere jetzt mal Zwillinge06:
Ich sage es nochmal: man sollte sich entweder fürs Kind entscheiden und dann solche Diskussionen bleiben lassen, ob nicht vielleicht doch ein Gläschen in Ordnung ist und sich auf sein Kind konzentrieren. Oder wenn man das nicht kann oder will, dann darf man nicht schwanger werden !! und weiter unten eine Antwort von selber Mami: Beide Arten von Müttern sollten - der Kinder zuliebe - nie schwanger werden !!
Colle77
Colle77 | 12.05.2009
17 Antwort
Ohje..
"genauso wenig, wie ich jemanden als dumm verurteilen möchte, genauso wenig möchte ich mir das herausnehmen, zu entscheiden, dass eine Mutter die ein Glas Sekt in der Schwangerschaft trinkt besser kein Kind kriegen sollten." Niemand hat solche Aussagen hier gemacht! Aber es muss doch einen Grund geben, dass du dich persönlich so angegriffen fühlst!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2009
16 Antwort
Also
genauso wenig, wie ich jemanden als dumm verurteilen möchte, genauso wenig möchte ich mir das herausnehmen, zu entscheiden, dass eine Mutter die ein Glas Sekt in der Schwangerschaft trinkt besser kein Kind kriegen sollten. Ich gebe es offen zu: Ich habe in der Schwangerschaft geheiratet und zu diesem Anlaß auch Sekt mit O-Saft getrunken. Zwei Gläser. Aber das ist jetzt nicht wichtig. Mal abgesehen davon, dass ich ein kerngesundes Kind habe. Ich weiß, ich weiß, die Spätfolgen kann man nie absehen. Aber man kann auch nicht pauschal in 15 Jahren dann sagen, wenn das Kind krank wird: Daran ist jetzt der Sekt mit O-Saft zur Hochzeit schuld. Ich denke Du verstehst, was ich meine.
Colle77
Colle77 | 12.05.2009
15 Antwort
@Colle77
....du hast in soweit recht, dass man nicht alle über einen Kamm scheren kann. Aber wer sagt dir denn, bis wohin es ungefährlich ist und ab wieviel ml Alkohol und Zigaretten es schädlich ist für dein Kind. Jeder Mensch ist anders und bei manchen reicht auch schon die geringste Menge, um Schäden anzurichten. Willst du das in Kauf nehmen? Stell dir vor, du bist dann die eine von Tausend oder so, deren Kind es geschadet hat. Kannst du damit leben? Ich sage es nochmal: man sollte sich entweder fürs Kind entscheiden und dann solche Diskussionen bleiben lassen, ob nicht vielleicht doch ein Gläschen in Ordnung ist und sich auf sein Kind konzentrieren. Oder wenn man das nicht kann oder will, dann darf man nicht schwanger werden !!!
zwillinge06
zwillinge06 | 12.05.2009
14 Antwort
Ah
ja - jetzt sind wir also schon von ungebildet zu dumm gekommen. Unter solchen Voraussetzungen braucht man gar nicht zu diskutieren. Niemand hat es verdient beleidigt zu werden. Oder gar zur Körperverletzung verurteilt zu werden. Und nachdem Du ja gleich mit vorsätzlicher Körperverletzung anfängst. Nur mal um die rechtliche Seite geklärt zu haben: Um die vorsätzlich Körperverletzung erfüllt zu haben ist Vorraussetzung, dass ein Erfolg eintritt. Nun, wenn jetzt keine Schädigung eintritt, wass wird dann aus Deiner vorsätzlichen Körperverletzung? Bestenfalls eine versuchte Körperverletzung. Aber lassen wir dieses Geplänkel. Ich sage nur, dass man ein wenig auf dem Teppich bleiben sollte. Denkt immer an das Wörtchen KANN....
Colle77
Colle77 | 12.05.2009
13 Antwort
@Colle77
Du widersprichst dir ! Du schreibst: "Keine der Mütter trinkt Alkohol oder raucht, um willentlich und wissentlich dem Kind zu schaden. Und jeder weiß, dass dieses Verhalten dem Kind schaden KANN..." Also, wenn du ja weißt, dass es deinem Kind schaden kann, wenn du trinkst oder rauchst, dann ist es doch wohl wissentlich, oder.....??? Wenn die Mutter es also weiß, dass es schädlich ist, dann ist es vorsätzliche Körperverletzung und wenn sie es nicht weiß, dann ist die Mutter dumm. Beide Arten von Müttern sollten - der Kinder zuliebe - nie schwanger werden !!!
zwillinge06
zwillinge06 | 12.05.2009
12 Antwort
@mariasmama
Weil Du mich persönlich angesprochen hast... Hier auch nochmal öffentlich die Antwort auf das untenstehende, die ich Dir auch per Mail geschickt habe. Und ich sage Dir noch einmal: Jeder weiß, wie schädlich Rauchen und Alkohol sind. Nicht nur in der Schwangerschaft. Das hat nichts mit ungebildet sein zu tun. Dieser Gefahren ist sich jeder bewußt. Dieser Gefahren muß ich mir immer, auch wenn ich nicht schwanger bin bewußt sein. Nur bin ich nach wie vor der Ansicht, dass man irgendwo Grenzen ziehen muß. Ich lese da schon wieder Aussagen von wegen kiffen und saufen und blablabla. Da braucht man nicht drüber diskutieren. Es geht hier um z.B. ein Glas O-Saft mit Sekt in der Schwangerschaft . Sollen es meinetwegen auch zwei sein. Ja klar Alkohol kann dem Kind schaden. KANN! Es ist höchstunwahrscheinlich, dass dies durch o.g. Menge Alkohol geschieht. Wenn ich es so genau nehme, dann darf ich auch nicht mehr auf die Straße gehen, denn Abgase sind auch schädlich, bzw. KÖNNEN schädlich sein. Und zum Thema Rauchen: Klar ist Rauchen ungesund. Keine Frage. Ich weiß nicht, ob Du schon mal geraucht hast und weißt, wie schwer das fallen KANN .
Colle77
Colle77 | 12.05.2009
11 Antwort
@colle: Warum fühlst du dich angegriffen?
Überall auf den Werbeplakaten steht: "Rauchen kann tödlich sein" Das zeigt doch eigentlich, welche Konsequenzen das haben kann! Wenn eine Mutter trotzdem raucht, tut sie das vorsätzlich! Und beurteile niemand bestimmtes, aber es ist 'Ungebildetheit' wenn man sich über genaue Konsequenzen nicht erkundigt und trotzdem raucht und trinkt in der SS!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2009
10 Antwort
Kindesmißhandlung
...klingt zwar hart, aber für mich ist Rauchen und Trinken in der SS und Rauchen in der Wohnung, wenn ein Kind dabei ist, KINDESMIßHANDLUNG !!! Es wird bewußt und absichtlich die Gesundheit des Kindes aufs Spiel gesetzt. Die Spätfolgen sind nicht abzuschätzen. Ich finde, so etwas gehört verboten und bestraft. Die Eltern, die sowas tun und nur an sich denken, sind für mich keine Eltern. Ich setze kein Kind in die Welt, um es schrittweise zu vergiften... Die wissen doch gar nicht, was sie ihren Kindern langfristig antun. Ich habe mal einen Bericht gesehen, wie ein Neugeborenes im KH auf die Entzugsstation gebracht wird. Das Kind hat gezittert und gewimmert. Die Eltern haben gesoffen, gekifft und geraucht... Die Bilder waren echt grausam....
zwillinge06
zwillinge06 | 12.05.2009
9 Antwort
@mariasmama
Normal greife ich niemanden persönlich an, aber ich nehme nicht alles hin: Was gibt DIR das Recht zu beurteilen, wer gebildet oder ungebildet ist? Das steht wohl keinem von uns zu. Schon allein deswegen, dass wir uns dazu viel zu wenig kennen. Keine der Mütter trinkt Alkohol oder raucht, um willentlich und wissentlich dem Kind zu schaden. Und jeder weiß, dass dieses Verhalten dem Kind schaden KANN....
Colle77
Colle77 | 12.05.2009
8 Antwort
@colle77
ja!! und Menschen müssen diskutieren, um zu lernen! Niemand wurde als Prof. geboren, oder? Ist diese Plattform nicht gerade hierfür da? Und ja, wenn ein Mensch sich nicht bildet, dann ist er ungebildet!!! Eine werdende Mutter sollte sich darüber informieren, was für ihr Baby gut ist oder nicht! Später geht man ja auch zum Arzt mit dem Kind, wenns krank ist, oder lässt man es einfach liegen, frei nach dem Motto: "Ach ja, wird schon irgendwann besser!"
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2009
7 Antwort
recht hast du
alkohol und rauchen in der ss geht gar nicht... ob eine halben gläschen oder so nicht schadet mag dahin gestellt sein... aber seien wir doch mal ehrlich was brint und ein halbes gläschen dann kann man auc alkohol freien sekt oder so trinken sowas gibt es auch...
carryX
carryX | 12.05.2009
6 Antwort
Hallo
im ersten moment habe ich gedacht du meinst es ernst aber ich gebe dir für den letzten teil recht, ich habe als ich erfahren habe das ich schwanger bin aufgehört mit dem rauchen und auch nicht mehr angefangen.
Yvonne2
Yvonne2 | 12.05.2009
5 Antwort
sCHOCK
Also rauchen kann man zumindest einschränken, wenn man schwanger ist und ein Glas Sekt mit OSaft ist bei anlässen auch kein Thema, aber sollten sich nicht die Mütter fragen, was ihnen im moment wichtiger ist? Rauchen und trinken kann man später wieder tun, aber wenn ein KInd schaden hat, dann kann man das nicht wieder gut machen. Also ich muß echt sagen, das das jemand ernsthaft so meint, dem sollte man...ja keine Ahnung was man sollte, jedenfalls kein Kind mehr machen/geben.
Corsahexe
Corsahexe | 12.05.2009
4 Antwort
Ach
herrje... Sind wir wieder soweit? Die alte unleidliche Diskussion? Na viel Vergnügen.... Bin mal gespannt, wieviele Beleidungen diesmal durch den Raum fliegen. Da wird wahrscheinlich die Anschuldigung von wegen "ungebildet" noch das Mildeste sein....
Colle77
Colle77 | 12.05.2009
3 Antwort
ich selber
finde es nicht schlimm, wenn man mal zu anlässen ein kleines glas sekt trinkt. ich selber habe an sylvester ein halbes getrunken. mehr hätte ich mich allerdings nicht getraut. also insgesamt in der schwangerschaft. rauchen find ich sowieso absolut dumm, in der ss aber vor allem. wissen könnte ich meinem baby niemals so einer gefahr aussetzen.... versteh das auch nicht.
BabyLove07
BabyLove07 | 12.05.2009
2 Antwort
War
grad geschockt wo das das geschrieben hast und hab erst gedacht du meinst das ernst. Ja ich finde es auch verantwortungslos das es viele gibt die trotz das sie ss sind unbekümmert weiter saufen und qualem wenn man will kann jeder damit aufhören, grad wenn es um kinder geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.05.2009
1 Antwort
Da
gebe ich dir vollkommen Recht!
Kudu03
Kudu03 | 12.05.2009

ERFAHRE MEHR:

mein Sohn (6.Jahre) ist traurig :(
19.07.2012 | 18 Antworten
meine tochter 4 jahre mein sohn 2 jahre
30.06.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading