Klapps am Po als Erziehungsmaßnahme?

Sylvie22
Sylvie22
21.04.2009 | 46 Antworten
Hey Mädels! Wolte nur mal eure Meinung dazu hören! Was halten ihr von einen leichten Klapps am Hintern als Erziehungsmaßnahme? Also ich bin der Meinung, dass das 1. überhaupt nix bringt, 2. man das Vertrauen von den Kindern ganz verliert! Dass einem die Kleinen teilweise sicher auf die Palme bringen können ist ja vollkommen klar das sind Kinder! Aber egal mit wem ich über dieses Thema rede, sind der Meinung, \"dass es halt einfach sein muss\" .. Ich hoffe ich trete hier nicht eine böse Diskussion herbei! Wollte wie gesagt nur mal hören ob ihr meiner Meinung seid, oder ob ihr auch findet dass das \"normal\" ist?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

46 Antworten (neue Antworten zuerst)

46 Antwort
@DajanaS #commentform
Niemand hat von gute, schlechte oder gar heilige Mamas geredet. Mensch, das musste ja kommen. Darf mann denn nicht unterschiedlicher Meinung sein ohne gleich in einen "gute-schlechte-Mutter" Diskurs zu geraten? Sicher ist keiner heilig, macht jeder Fehler. Das ist ganz klar und niemand hält sich für die perfekte Mama. ABER wenn ich z.B. eine Fehler mache, dann steh ich dazu, dass es ein Fehler war. Das macht es nicht besser, aber immerhin sehe ich ein, dass es ein Fehler ist. Und wenn es dann um die Frage geht, ob gerade dies ok ist, sage ich auch "Nein, ist es nicht", auch dann, wenn es mir mal passiert ist. Klappsen ist mir noch nicht passiert, aber ich habe schon andere Fehler gemacht und werde noch viele machen. Und diese Fehler bereue ich und bei diesen sage ich nicht es wäre ok sowas zu tun. DAS ist der UNterschied. Es geht nicht drum perfekt zu sein oder eine heilige, sondern darum seine Fehler einzusehen und als solche zu erkennen
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.04.2009
45 Antwort
hm
naja ich bin eben nicht der meinung das klappste sooooo schlimm sind und auf das hin das du es nicht gesagt hast das ich mein kind jeden tag klappse dazu kann ich nur eines sagen ich wurde angeschrieben das sich die aussage von dir so anhört und zum thema noch mal zurück also meine tochter lernt aus die klappse denn wenns mal ein leichten klapps auf den po gibt dann macht sie das auch nicht mehr und dann zum thema bewegungsablauf des schlagens ich mein wenn kinder nie erfahren was schlagen ist außer diesen leichten klapps ist es auch nicht wirklich eine schlagbewegung in meinen augen aber ihr habt alle recht ihr seid heilige mamis weil ihr es schlimm findet zu klappsen und alle die klappsen schlagen ihre kinder......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
44 Antwort
...
Doch, ich lese richtig...Ja, es haben einige gesagt muss jeder selbst wissen und trotzdem kann man drüber reden, sonst bräuchte man ja garnie mehr mit irgendwem über irgendwas reden ;) UNd ob Klappse nun schlimm sind oder nicht, DARÜBER kann man reden. Das ist ansichtssache. Ein kleines Kind kann z.B. die eigene Stärke nicht abschätzen und sieht von der Mutter nur die "Schlagbewegung" und hier endet eben die Vorbildfunktion der MUtter. Das Kleinkind sieht, die Mutter schlägt und weil es selbst Kräfte nicht einschätzen kann kann es eben auch im Vorgang keinen Unterschied erkennen. Hier rede ich nun nicht vom Schmerz sondern rein vom Bewegungsablauf! @DajanaS: Na ich hab dich ja schon gefragt was das heißen soll "wie seid ihr denn drauf"? Das hast du nun des öfteren gesagt, dieses "wie seid ihr denn drauf". Und diese Frage stellt man ja nur, wenn man denkt der andere wäre "andersartig" drauf, denn wenn der andere "normal" drauf ist ist die Frage ja inhaltslos....Deswegen die Frage, was du damit meinst! Und nirgends habe ich dir vorgeworfen dass du dein Kind ständig klappst, nirgends! Jedes Kind macht 1000mal Dinge, die es nicht sollte, so ist das mit Kleinen Kindern. Ob man dann einen Klapps gibt oder nicht ist die freie Entscheidung der Mutter und hier gibt es eben doch verschiedene Wege.
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.04.2009
43 Antwort
@scarlet_rose
scheinst aber auch nicht richtig zu lesen, es haben einige auch gesagt, es muss jeder selber wissen. und klappse sind ja nun nich schlimm. deswegen heist es ja klapps und nicht schlagen, missbrauch und so.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
42 Antwort
@scarlet_rose
siehst du ich hab nie gesagt das ihr komisch seid oder anders.... aber du bringst des jetzt rüber als wenn ich mein kind jeden tag KLAPPSE ich mein so ist es ja auch nicht mein kind bekommt einen klapps wenns was anstellt und ich es schon 1000mal verboten habe und ihr auch schon 1000 mal ERKLÄHRT habe warum sie das nicht darf also ich klappse mein kind mit sicherheit nicht zum spass... und deine anderen wege in so einer situation will ich mal sehen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
41 Antwort
...
Naja, die Aussage "wie seid ihr denn drauf" heißt ja schon, dass man in gewisser Hinsicht anders drauf ist, als "Standart". Wieso hat man nicht das Recht Klappse als etwas schlimmes zu beurteilen? Ich habe selber ein Kind, 2, 5 mitten im Trotzalter, danke, ich weiß, was ein schlimmes, anstrengendes Kind bedeutet. Ob es einen anderen Weg gibt oder nicht das kann man allgemein nicht sagen. Es gibt immer 1000 Wege. Du hast dich eben für Diesen entscheiden, das heißt aber nicht, dass es nicht andere Wege GÄBE als in diesen Situationen zu klappsen. Ich weiß nicht was an der Einstellung keine Klappse geben zu wollen komisch ist.
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.04.2009
40 Antwort
,,,,,,,
ich habe das jetz gerade mal gelesen und mir ist aufgefallen das die meisten mamas hier von schlagen sprechen obwohl in der frage stand klapps oder täusch ich mich da?? ich finde ein klapps der berechtigt ist ok weil manchmal helfen auch worte nciht und mir kann keiner sagen das ihr kind nicht schon mal einen klapps bekommen hat und jetz bin ich mal auf die aws gespannt lg franzi
franzi04860
franzi04860 | 21.04.2009
39 Antwort
mao man----
ich habe nicht geschrieben das ihr abgedreht seid aber ich versteh nicht wie ihr so urteilen könnt ich mein an einem klapps ist nichts schlimmes und manchmal gibt es eben keinen anderen weg mehr ich kann dir ja mal meine tochter vorbei bringen und du wirst merken bei manchen kindern geht das nicht das heißt ja nicht das ich meiner tochter ständig klappse wie du des nennst aber irgendwie habt ihr alle eine komische einstellung was dies betrifft aber wie gesagt ich halt nen klapps NICHT für schläge mensch hier
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
38 Antwort
...
Dieses Warum, wieso und weshalb geht aber auch ohne den Klapps. Und das WARUM ist ja das wichtigere. Die Erklärung usw. Das ist das, was das Kind erzieht und dem Kind zeigt, was es tun kann und was s lieber lassen sollte. Der Klapps ansich ist vollkommen wirkungslos. Wirkung haben die Worte!
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.04.2009
37 Antwort
@DajanaS
jepp, genauso meine ich das. besser kann ichs nicht sagen, das man es denen erklären kann. man muss nur den kindern auch beibringen warum und wieso und weshalb, vorallem wenn sie noch nix sagen können. dann ist zeigen angesagt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
36 Antwort
@Dajana
UNd meinst du nicht nur die erklärung würde reichen? Was hei0ßt denn "wie seid ihr denn drauf"!? Ist es nun negativ so "drauf zu sein", dass man nicht klappst? Wie bin ich denn drauf? Wer Klappse für richtig hält soll das tun, wenn er keinen anderen für ihn selbst besseren Weg weiß. Aber es gibt eben auch andere Wege und das hat nichts mit "abgedreht draufsein" oder Verschrobenheit zu tun
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.04.2009
35 Antwort
also ich weiß ja nicht...
aber meine tochter merkt das jawohl weil man sagt ja dazu auch was dazu das das böse war und meine tochter kennt jawohl den unterschied zwischen einem bösen leichten klapser oder einem streicheln also wirklich wie seid ihr denn drauf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
34 Antwort
@Dajana
Dann nochmal: Wenn es nicht wehtut, also nicht im geringsten eine negative Wirkung hat, wieso merkt das Kind dann daran, dass es etwas flasch gemacht hat. Ein Klaps, der nur eine minimale kurze Brührung ist ist dann doch eher wie ein kurzer streichler, oder eben eine Flüchtige Bewegung. Wenn es nicht mal ansatzweise unangenehm oder schmerzlich ist, wieso sollte das Knd dann dabei merken, dass es eine STrafe ist und dass es falsch ist?
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.04.2009
33 Antwort
wenn man eine anständige mutter ist...
dann bleibt es aber auch bei dem klapps und nführt nicht zu schläge also wirklich ihr stellt euch an mädls
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
32 Antwort
...
meine tochter hört auch so, nur wie gesagt in machen situationen wo es dann dazu kam hat sie danach gehört und es auch nie wieder gamacht.... also hat es erfog gezeigt... und zu eurer sicherheit es ist in den 17 monaten nur zwei mal passiert.....
bluna123
bluna123 | 21.04.2009
31 Antwort
also mal ganz ehrlich mädls...
ich mein ein klapps das ist eigendlich ja nicht schlagen also ich hab als kind öfter mal einen klaps bekommen und wie gesagt ich kenne den unterschied zwischen schlagen und klapps, ein klapps ist für mich nicht mal eine richtige berührung das ist was was dem kind nur zeigt das es was falsch gemacht hat aber nicht verletzen soll also ihr stellt euch alle an hier ich wurde schon geeschlagen und ich mein weiß gott der klaps was dagegen zuckerschlecken und hat mir auch nicht geschadet.... aber jeder muss selbst wissen wie er seine kinder erzieht ich mein ich schlage meine kinder nicht würde ich auch nie tun aber ab und an mal einen leichten klaps auf den po bekommt meine große mittlerweile schon also jetzt denkt doch mal alle nach was der unterschied zwischen klapps und schlagen ist denn so muss ich mich fragen was rfür euch ein klapps ist also wirklich klapps ist gleich schlagen manno manno mann
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
30 Antwort
genau
was kommt nach dem klaps
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
29 Antwort
@bluna
Natürlich gibt es immer noch schlimmeres. Aber das es NOCH schlimmeres gibt verteidigt doch ein anderes Fehlverhalten nicht. Nur weil andere ihre Kinder todschlagen macht das das Hauen nicht besser. Also mein Sohn trägt eine WIndel. EIn leichter Klaps kommt da garnicht durch. Und erschrecken würde er davon sowieso nicht. Ich habe nicht gesagt, dass irgendwer einen an der Klatsche hat oder psychische Probleme hat. Wenn jemand für sich entscheidet, dass Klappse richtig sind und der einzig beste Weg einem Kind zu zeigen, was falsch ist, dann darf er es auf dem Weg probieren. Ich halte es für mich nicht richtig, ich käme mir da ziemlich verräterisch vor, wenn ich dem Kind etwas verbieten würde, das ich selbst mache. Ich kann es nicht als sinnvoll erachten und gehe einen anderen Weg. Beherrschung und Ruhe, ja viel viel geduld braucht man. Aber das braucht man bei beidem, Und ich glaube das mein Sohn, wenn er in seiner Trotz-Ich-Mach-Was-Ich-Will-Phase ist sich auch von einem leichten Klaps nicht abhalten ließe. Da hilft reden deutlich besser. Zumindest bei uns. Immer so, wie es die Kinder gewöhnt sind. Der Punkt ist auch der: Wenn die Kids nen leichten angeblich vollkommen unschmerzlichen Klaps gewöhnt sind und darauf auch nichtmehr reagieren, was kommt dann?
scarlet_rose
scarlet_rose | 21.04.2009
28 Antwort
@bluna
ein dummes beispiel nimmst du sachen mit, die dir nicht gehören...nein, oder.warum nicht.......es ist verboten.............darfst du deinem kind einen klaps geben, , nein warum nicht.es ist verboten so einfach ist die sache........es ist verboten gesetzlich sogar.........dein kind soll gewaltfrei aufwachsen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.04.2009
27 Antwort
??!!
@scarlet_rose also ich glaube nicht das hier einer sagt ich überlege mir erst was ich mache wenn mein kind nicht hört was es für eine strafe bekommt...und das hat hier auch keiner geschrieben... das passiert immer nur aus reflex und das heißt mit sicherheit nicht das meine tochter jeden tag einen auf dem po bekommt sondern nur in situationen wo es wirklich dazu kommt wie halt mir der straße....und da ist es nun mal passiert das sie eine auf dem po bekommen hat und zwar nur das sie sich dabei selber erschrocken hat und nicht zum weh tuen.... klar jeder macht fehler aber ich glaube man soll nicht alle über einen kam scheren, man sieht genügen im tv wo väter und mütter ihr kinder tod prügeln oder so was sie behindert schlagen , DIE HABEN WIRKLICH EINEN AN DER KLATSCHE UND AUCH PHYISCHE PROBLEME;KINDHEIT PROBLEME ODER WAS WEIß ICH!!!! aber wenn man da mal schreibt, , ja das hat nie geschadet, , heißt ja nicht das es dauernt mit den gemacht wir und nicht mit den geredet wird wenn sie was angestellt haben....
bluna123
bluna123 | 21.04.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Nichtbeachtung als Erziehungsmaßnahme?
12.06.2012 | 25 Antworten
"Ein Klapps schadet nicht!" No go?!
14.12.2011 | 32 Antworten
Beißen ja, Klapps nein?!
17.09.2011 | 14 Antworten
Klapps auf die Finger
23.02.2011 | 59 Antworten
Ich hab den Klapps thread eben gelesen
28.12.2010 | 13 Antworten
klapps auf die finger!
20.07.2010 | 20 Antworten
klapps auf Finger!
15.03.2010 | 28 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading