Was tun?

oOninaOo
oOninaOo
16.03.2009 | 8 Antworten
Ich habe eine Frage ..

ich bin jetzt im 8. Monat Schwanger und wohne mit meinem Freund zusammen aber es passt einfach nicht mehr bei uns, er beschimpft mich immer und droht mir mit dem raus schmeissen aber wenn es so weit kommt dann hab ich keine Möglichkeit irgendwo zu wohnen und dehalb möchte ich wissen was ich tun kann. In eine Einrichtung möchte ich auf keinen Fall .. aber ih weiss nicht ob ich mir mit dem Kindergeld übrhaupt eine Wohnung leisten kann. Ich hoffe einer von Euch weiss Rat den ich weiss leider nicht mehr weiter. Ich möchte das beste für mein Baby und für mich.

lg Nina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Frauenberatung
Ich hab gute erfahrungen mit der frauenberatungsstelle gemacht. auch die caritas ist ein toller ansprechpartner gewesen. so weit ich informiert bin muß er die wohnung räumen und dir wird dabei wirklich geholfen, sodaß du selber nicht mehr als nötig belastet wirst. zuallererst helfen sie dir aber dir überhaupt mal über deine situation und deine möglichkeiten klarer zu werden, damit du dich überhaupt für einen weg entscheiden kannst mußt du mal bescheid wissen welche es gibt. vielleicht hilft euch ja einfach eine mediation, oder ein gespräch zu dritt, vielleicht ist trennung wirklich besser - aber einfach so weitermachen ist sicher das allerschlechteste. nummern findest sicher im tel buch und wenn du denen erzählst, das du schon im 8 monat bist kriegst sicher gleich einen termin. nur mut!
matilda2340
matilda2340 | 16.03.2009
7 Antwort
Was tun?
Wegen der Wohnung kann dir das Wohnungsamt weiterhelfen und solltest du nicht arbeiten übernimmt das Sozialamt die Miete. So wie es jetzt bei dir zu Hause ist, ist es nicht gut für dein Baby und dich. Du solltest dich in Ruhe auf die Geburt vorbereiten. Ohne Stress. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben. Ich helf dir gerne weiter.
goldkind33
goldkind33 | 16.03.2009
6 Antwort
Keine Sorge!!
Also ich würde erstens gleich mal zu Pro Familia oder einer anderen Einrichtung hopsen, die geben guten Rat und kennen sich sehr gut mit allen Anträgen etc. aus. Zudem brauchst du dir für den Fall, dass du das alleine schaffen willst, finanziell erstmal gar keine Sorgen machen. Alleinerziehende Mütter werden wirklich sehr gut unterstützt, ich sprech da echt aus Erfahrung, obwohl ich ab dem 2. Lebensjahr selber wieder arbeiten ging, es wäre auch ohne Job auf´s gleiche rausgekommen. Zudem hast du nicht nur Kindergeld sondern Elterngeld, Wohngeld, Unterhalt etc. und es gibt auch für Alleinerziehende 1000 Euro Erstausstattergeld von einer Einrichtung, beispielsweise Donum Vitae. Wenn du also gehen willst, und das kannst nur du entscheiden, dann lass dich beraten und mach dir finanziell keine Sorgen. Ich kenne keinen Fall, der allein mit einem Neugeborenenen in Deutschland auf der Straße steht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2009
5 Antwort
...
dann musst du hartz beantragen und ganz ehrlich rate ich dir dir jetzt eine wohnung zu suchen nicht das du sonst wirklich auf der strasse stehst
Petra1977
Petra1977 | 16.03.2009
4 Antwort
schließe mich
mia an!
Taylor7
Taylor7 | 16.03.2009
3 Antwort
ich glaub auch
das in so einen fall das amt eine kleine wohnung bezahlt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2009
2 Antwort
..
wenn dann soll er gehen und wenn er weg ist musst du aufsarbeitsamt alles beantragen was du brauchst viel glück und vorallem viel kraft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.03.2009
1 Antwort
wenn du nicht arbeitest und dir nicht anteres übrig bleib geh aufs amt
die bezahlen dir ne kleine wohnung denke ich
mia1207
mia1207 | 16.03.2009

ERFAHRE MEHR:

7 Monat , hochsommer, Heiraten
27.02.2012 | 9 Antworten
Regelblutung seit 1 monat
15.09.2010 | 14 Antworten
ich bin jezt im 5 monat schwanger
30.04.2010 | 13 Antworten
5 monat und noch kein bauch?
10.02.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading