Wie kann man nur?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
06.02.2009 | 85 Antworten
Vorhin hat eine Mami hier die Frage wegen "Rauchen und Schwangerwerden" gepostet. Ich hab darauf geantwortet, dass ich auch bis zur 6.SSW geraucht habe, und dass ich stolz bin dass ich aufgehört hab. Und dass ich rauchende Schwangere unreif und verantwortungslos finde, weil sie das Leben ihrer Kinder gefährden! Da bekomme ich doch glatt ne PN von einer Mutter, wieso ich rauchende Schwangere verurteile und dass die ja süchtig wären und und und.Sie selbst rauche nicht mehr, aber kann rauchende Schwangere verstehen.

Habe diejenige dann gefragt, ob sie auch kiffende, heroinspritzende und kokainnehmende verstehen kann, wenn die so weitermachen in der SS und sie sagte ernsthaft JA!


Hallo?

Dann nennt sie mich unreif, weil ich ihr gesagt habe, dass ich finde, sie hat einen schwachen Charakter, wenn ihre Zigarettensucht ihr wichtiger sei als die Gesundheit ihres Kindes ..


Boah, echt .. Und dann die super Aussage: ich bin ein Kind einer rauchenden Mutter und ich habe garaucht in der SS und ich und mein Kind sind gesund .. Ich ko**e gleich ..


Musste das mal loswerden bevor ich innerlich explodiere!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

85 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
Bin glückliche nichtraucherin und achte auch darauf das in der nähe meiner kinder nicht geraucht wird. Finde ich widerlich und rücksichtslos den kindern gegenüber so ein egópack.
melmag
melmag | 06.02.2009
2 Antwort
...
genau meine meinung
claudia08
claudia08 | 06.02.2009
3 Antwort
sucht
ich habe auch aufgehört zurauchen als ich wusste ich bin schwanger aber fakt st es ist eine sucht und man sollte schwanger frauen die rauchen nicht verurteilen nur ich finde sie sollten es dann schon drastisch reduzieren auf 3 stück oder so am tag
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
4 Antwort
heikles thema...
hab selbst bis zur SS geraucht. knapp 7 jahre und konnte trotzdem problemlos aufhören. ICH denke, mütter die bewusst schwanger werden, sollten ihre sucht besiegen können aber das sieht jeder anders...
Sambee
Sambee | 06.02.2009
5 Antwort
ja
in beisein von kindern sollte nicht geraucht werden nein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
6 Antwort
..
ist ja echt zum
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
7 Antwort
zuerst will ich sagen
das du dich in einer gewissen art selbst verurteilst, ich habe nichts gegen raucher, ob mütter oder wie auch immer.. und es ist schon ein unterschied ob ich rauche oder kiffe, heroin spritze oder sonstiges.. Naja, manche menschen brauchen einfach etwas worüber sie sich aufregen können da sie sonst wohl nicht glücklich sind und bevor ich jedem erzähle wie stolz ich bin das ich aufgehört habe, in der 6, 8, 12 woche, wollt ich nur noch sagen das es Ärztlich nachgewiesen ist das man schon ab der planung der kinder aufhören soll, aber klar, bei denen die dann schimpfen war das kind ja bestimmt ein "Unfall" nicht persönlich angegriffen fühlen, aber was sag ich da, das wird sich bestimmt bei so einer diskusion wieder nicht vermeiden lassen ;O)
wolke21
wolke21 | 06.02.2009
8 Antwort
Sowas finde ich auch echt Arm
klar ist es eine Sucht.Aber ich hab auch mal Geraucht und hatte keinerlei Probleme aufzu hören als ich wusste das ich Schwanger bin.Ich meine Hallo, wenn ich das Schaffe dann doch andere auch. Finde es auch verantwortungslos den Kindern gegenüber.Das ist genauso als wenn eine Mutter ihrem Kind den Dunst direkt ins Gesicht pustet.Aber so Frauen gibt es nunmal, und sie sind unverbesserlich.Ich sage auch immer jedme das seine.Aber das ist ja nicht mal mehr der fall, schliesslich ist es ein anderes Leben das sie da Vergiften. LG
CindyJane
CindyJane | 06.02.2009
9 Antwort
Kann zwar deine Meinung voll verstehn,
aber deswegen gleich ne Frage eröffnen...?? Na gut, ich schweige. Aber bei solchen Müttern ist es echt sinnlos, sich aufzuregen.
blackdaw
blackdaw | 06.02.2009
10 Antwort
nicht reduzieren-aufhören
wenn jen´mand es schafft, seine Sucht auf 3 Zigs am Tag zu bündeln, dann kann man auch aufhören.Ich habe selbst 10 Jahre 30-40 Zigs am Tag geraucht und kam so nicht davon los. Aber als ich schwanger wurde und wusste dass da ein leben in meinem Bauch wächst, da gab es keinen Kompromiss... Jede Zigarette schadet einem Kind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
11 Antwort
Da fehlen mir echt die Worte.......
kann deine Meinung nur vertreten. Rauchen in der Schwangerschaft ist und bleibt VERANTWORTUNGSLOS. Da hat es nichts mehr mit Sucht zu tun sondern mit Verstand. Bin selber auch raucher und bin stolz das ich in der SS nicht geraucht habe. Muss ganz ehrlich sagen das rauchende Schwangere für mich das letzte sind, sorry, aber dies muss ich echt mal sagen. Denen kann es nicht um das wohl des Kindes gehen, da sie ihr eigenes Wohlbefinden an erster Stelle setzen. Von mir bekommste nen ganz dicken Daumen hoch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
12 Antwort
Hi
dazu sage ich nur:es wird nichts so heiss gegessen wie es gekocht wird, habe auch in der SS geraucht und böse Sachen gemacht und mein kleiner ist sehr fit und gesund. Das muss jeder selber wissen, weil mit den Konsequenzen muss man auch selbst klarkommen.
fochsi
fochsi | 06.02.2009
13 Antwort
...
ich hab auch aufgehört zu rauchen, und finds auch besser für mein kind, dausserdem sind zigaretten so teuer. nur mein freund raucht, auch wenn der kleine bei ihm ist, aber es muss eben jeder selber wissen ob er aufhört oder nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
14 Antwort
Ich meine jetzt die, die dich angeschrieben hat.
...
blackdaw
blackdaw | 06.02.2009
15 Antwort
sucht ist sucht
erstens finde ich es nicht toll, das man irgendwelche urteile über mamas fällt die man garnicht kennt..... zweitens kann man eine heroinkranke nicht mit einer rauchenden mama vergleichen, finde es nicht lustig was du dort schreibst....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
16 Antwort
...
naja wer so eine einstellung hat sollte sterilisiert werden! dann sollten wir ein spendenkonto errichten und dort monatlich geld einzahlen, damit die sucht der rauchenden und drogenabhängigen schwangeren ja gestillt werden kann...ni das die noch auf entzug kommen! sowas egoistisches! da könnt ich platzen! warum bekommen solche leute kinder wenn die nicht mal mit sich selber klar kommen? keine selbstdisziplin und kinder erziehen wollen...ja nee...is klar....
jeanny2611
jeanny2611 | 06.02.2009
17 Antwort
@ fochsi........
Falsch........ Mit den konsequenzen muss nicht jeder selber leben, sondern das Kind muss damit leben .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
18 Antwort
jeanny2611
komm mal wieder runter du gehst ein bißchen zu weit würde ich mal sagen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009
19 Antwort
Oh man
Ja das ist echt hart! Ich mein, jeder muss selber wissen was er macht ! Aber jeder kann auch seine meinung vertreten und muss nicht gleich ausflippen! Zu dem wurde die Frage ja auch gestellt und die Mama wollte ja wissen was andere davon halten dann sollte man auch die Meinung deren akzeptieren. Ich hab auch bis zu 7ten Woch geraucht An dem Tag wo ich es erfahren hab, hab ich nicht ein Zigarette mehr angerührt und ich bin auch stolz darauf !!! Ich hätte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren können. Ich hätte auch hin und wieder noch mal ein rauchen können, aber getan habe ich es nicht! Es heiß ja auch nicht das immer was passieren muss wenn man weiter raucht! Aber wie die Mütter oder werdenden Mütter selber sagen: Die können nicht aufhören weil sie süchtig sind !!! Es ist so schwer... Überlegt mal bitte das dass Baby auf die Welt kommt nach 9 Monate Nikotien zufuhr und dann UNGEFRAGT einen Entzug durch machen muss !
Tanja883
Tanja883 | 06.02.2009
20 Antwort
@mandy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2009

1 von 6
»

ERFAHRE MEHR:

Wann habt ihr aufgehört mit Rauchen?
07.03.2011 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading