Norovirus

drittephase
drittephase
01.02.2009 | 5 Antworten
Hallo,
bei uns im Dorf sind schon zwei ältere Leute an diesem Virus gestorben, die KH sind total überfüllt wegen diesem Virus.

Da bekommt man richtig Angst, ist es bei euch auch so heftig?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
ja das virus..
geht überall rum, aber es is doch jedes jahr dasselbe. n schutz gibts leider nicht außer oft hände waschen und desinfizieren.. nur die kleinen stecken sich ja gegenseitig immer an. ne kollegin die kleine hatte letztes jahr rothaviren und war mit ihr vier tage im krankenhaus - hat es dann selber bekommen... bei den kleinen wenns zu doll ist helfen nur infusionen, wenns einen selber erwischt viel viel trinken auch wenn mans wieder ausbricht... also bis 5 liter schon wenn man es eh wieder rausbringt... meist ist es schon am nächsten tag wieder besser und klingt wieder ab, anstonsen auch ne infusion beim hausarzt geben lassen..
Gina1982
Gina1982 | 01.02.2009
4 Antwort
hier in Hamburg gehts dieses Jahr
sonst war hier immer die Hölle los.Hier mussten sogar ganze Pflegeheime und KH-Stationen isoliert werden.Dieses Jahr ist es weniger heftig.Aber ich weiß, dass in Lüneburg eine Kinderstation im KH voll ist, Hälfte der Kids mit Noro, andere Hälfte mit Influenza...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009
3 Antwort
..
ja ich weiß was das für ein Virus ist, in der Schwangerschaft soll man ja auch aufpassen, deshalb hab ich auch meinen Kleinen nicht in den Kindi getan, da geht es gerade heftig um, und er hat eh Untergewicht.Die Kinderklinik ist überfüllt, meine Freundin mußte vor zwei Tagen nachts in die Klinik wegen ihrem Sohn, der hatte einen Asthmaanfall, die Krankenschwester dort war total übellaunig und meinte, nicht schon wieder einer mit dem Virus.
drittephase
drittephase | 01.02.2009
2 Antwort
Noro-Virus im Vormarsch
Ein hoch ansteckendes Magen-Darm-Virus grassiert zurzeit in Österreich. Der aggressive Erreger macht sich durch starkes Erbrechen und heftigen Durchfall bemerkbar. Auslöser sind Noro-Viren, die besonders häufig im Winter auftreten.Heuer sei die Situation allerdings ernster als in den vergangenen Jahren, warnen Mediziner.In diesen Tagen ist Vorsicht geboten: Allzu große Höflichkeit wie häufiges Händeschütteln und herzliche Umarmungen können unangenehme Folgen haben. Auf diesem Weg können sich die unangenehmen Noro-Viren verbreiten.Besonders gefährdet seien Kinder und alte Menschen. Für Erwachsene sei der Brechdurchfall, der in der Regel ein bis zwei Tage dauert, nicht lebensbedrohend. Sie sollten aber im Krankheitsfalle zu Hause bleiben, um eine weitere Verbreitung der Noro-Viren zu verhindern.Er warnt davor, die Erkrankung auf die leichte Schulter zu nehmen: "Das große Problem bei dieser akut einsetzenden und sehr schweren Erkrankung ist, dass es häufig mit Erbrechen assoziiert ist. Das heißt, dass die Leute, die betroffen sind, keine Lebensmittel und Getränke zu sich nehmen können. In diesem Fall würde ich dringend dazu raten, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen", so Haditsch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009
1 Antwort
hallo
also ich komme aus österreich und habe noch nichts gehört über diesen virus...kann dich sehr gut verstehen...da bekommt man ja angst das haus zu verlassen...hoffe mal dass sie das bald in den griff bekommen...werde mal nach diesem virus googeln und sehen was da raus kommt ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Rota und Norovirus
30.03.2009 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading