Vor-und nachteile bei einer PDA

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.01.2009 | 15 Antworten
man hört oft das es anschliessend gesundheitliche probleme gibt, nach einer PDA.das die frauen dann nicht laufen können oder rückenschmerzen haben.

nun wollte ich von euch die vor-und nachteile wissen

danke für die antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich hab nix gehabt..
außer dass während dessen es mich überall gejuckt hat und ich gezittert hab.. sind wohl auch nebenwirkungen laut narkose arzt.. aber sonst hat ich nichts.. während des kaiserschnitts keine probleme, danach auch nicht.. auch das setzen tat nicht weh..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
2 Antwort
pda
hatte auch eine PDA, die vorteile sind und waren für mich ganz klar :-) Als Nachteil war dass ich immer wo die Nadel war immer ein Ziehen gehabt habe - ist aber nach 8 Wochen verschwunden. Also ich würde wieder eine PDA nehmen.
lauramummy
lauramummy | 20.01.2009
3 Antwort
ps: aber als
die nachgelassen hat, war natürlich das jucken und zittern weg..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
4 Antwort
pda
also ich hatte nur vorteile..schmerzfrei, bzw. fast ..ist nur noch ein drücken spürbar. da ich nach 2 tagen dann doch kaiserschnitt hatte brauchte ich keine vollnarkose. mein partner durfte dabei sein , ich bekam alles mit und den zwerg gleich aufn bauch. partner kann nicht abnabeln und du liegst eben, verschiedene stellungen, wie man in der geburtsvorbereitung lernt kannst nicht anwenden. aber ich kanns für nen ks nur empfehlen. für ne normalgeburt würde ich es ohne machen, schmerzen so ertragen. beine sind taub, geht aber schnell wieder
hotdiavoletto
hotdiavoletto | 20.01.2009
5 Antwort
PDA?
Hallo, ich hatte eine PDA allerdings musste ich per Kaiserschnitt entbinden ich hatte keinerlei Probleme auch hinterher nicht.Im Gegenteil endlich keine Schmerzen mehr!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
6 Antwort
hmm...
ich selber hatte bei meinem kaiserschnitt eine vollnarkose, weil ich es so wollte. aber die ärztin meinte, das eine pda besser wäre, weil der kreislauf nicht so in mitleidenschaft gezogen wird. das war bei mir danach der fall...ich hatte damit dolle probleme, mir wurde andauernd schwarz und ich bin umgekippt...das soll wohl bei ner pda nicht so sein, zudem soll die sich auch nicht so dolle aufs kind niederschlagen. ich denke schmerzen hat man danach gleich, egal ob so oder so. ansonsten weiss ich es nicht...kanns nicht vergleichen. lg
SusiTwins
SusiTwins | 20.01.2009
7 Antwort
ich
hatte auch die pda und einen ks und ich hatte bis auf das zittern wie schon unten beschrieben gar nichts.naja ich bekam nachher ein wenig kopfweh was wohl auch davon gekommen sein konnte aber auch das war nicht schlimm.ich hatte die meiste angst vor dem einstich und den habe ich überhaput nicht gespürt nicht mal im geringsten habe noch gefragt wann er spritzt doch da wurden meine beine schon warm und kribbelten
Janina1488
Janina1488 | 20.01.2009
8 Antwort
hallo
hatte keine pda aber ne spinal, da ich nen kaiserschnitt hatte. Also ich muss sagen ich hatte echt panik aber es war alles halb so schlimm. ich würds wieder machen. hatte am tag darauf noch ein leichtes druckgefühl im einstichbereich und bis ca 2monate danach war ich etwas wtterfühlig. dann war alles weg. hoffe konnte dir etwas helfen. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
9 Antwort
PDA
Guten Morgen, anfangs wollte ich auch keine PDA wegen der Nebenwirkungen , Ich hatte richtig schiss!!!! Aber als meine kleine nach 16 Std. Wehen immer noch nicht raus wollte und ich nicht mehr konnte, hab ich mit die geben lassen. Es war echt super, ohne die hätte ich das glaube ich nicht geschafft. Ich hab gar keine Nebenwirkungen. Die Nebenwikungen sind auch laut Statistik eher selten. Ich bin froh das es die bei meiner Geburt gab. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
10 Antwort
aso
ich hatte den ks morgens um 09.15 ca also als die das gespritzt haben und nachmittags um fünf lies die beteubung nach
Janina1488
Janina1488 | 20.01.2009
11 Antwort
*************
mein sohn habe ich damals auf dem normalen weg zur welt gebracht nun bekommen wir ne tochter, nur sie liegt in der beckenentlage und will sich nicht drehen und mein FA bereitet mich solangsam vor auf einen keiserschnitt vor
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
12 Antwort
PDA
Ich kann Dir nur Vorteile nennen! Bei meiner ersten Schwangerschaft war es für eine PDA leider zu spät, bei der 2ten habe ich es direkt gesagt das ich das möchte wenn die Schmerzen zu stark werden und ich war absolut glücklich damit. Auch wenn die Nebenwirkungen einen sehr abschrecken, sind wir doch alle ziehmlich unterschiedlich! Bei meiner Freundin z.B. ist es echt blöd gelaufen sie hatte danach Schmerzen und konnte sich kaum bewegen, leider konnte sie dadurch auch ihre Tochter nicht stilen und lag direkt noch eine woche länger im Krankenhaus! Es kann gut aber auch nicht gut für Dich sein das muß man leider für sich ganz alleine enscheiden. Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen. lg Jenny
hasi-maus
hasi-maus | 20.01.2009
13 Antwort
Hallo
Also ich selber hatte keine PDA. Meine Schwägerin hatte eine bei einer normalen Geburt und sagte das würde sie nicht mehr machen weil sie gar nicht gespürt hat wenn sie pressen mußte und somit die geburt länger dauerte und die pda hätte bei ihr sehr lange angehalten die Beine wahren ca 3std taub nach der Geburt. Meine Freundein hatte einen Kaiserschnitt mit PDA bei ihr war soweit alles in ordnunfg die taubheit in den Beinen war auch relativ schnell wieder weg aber weil bei ihr durch vernarbungen der vorigen Kaiserschnitten es sehr lange dauerte, sie war 2, 5 std im op würde siees in ihrem fall nicht mehr machen.LG
4Kidis25714
4Kidis25714 | 20.01.2009
14 Antwort
Also ich habe auch mit PDA entbunden,
weil sich die Geburt über 3 Tage hingezogen hat und ich am zweiten Tag schon sehr ausgelaugt war. Bei einer normalen Geburt muß der Mumu mind. 3 cm weit offen sein, vorher geben sie dir keine und die Anzahl deiner Blutplätchen muß hoch genug sein, sonst kannst du ebenfalls keine PDA bekommen. Das unangenehmste an der PDA fand ich wenn sie das Plastikschläuchchen in dich reinschieben, da geht nämlich so ein Strom durch dich durch, das Zittern hatte ich auch, aber meine Hebi sagte, das würde von den Hormonen kommen, die während der Geburt ausgeschüttet werden. Meine Beine waren auch ganz taub, das geht dann aber innerhalb von 2 h wieder weg, dafür konnte der Arzt meinen Riß gut vernähen, weil ich keine Schmerzen hatte. Mein Einstich hatte mir überhaupt keine Probleme bereitet ich hatte nur Steißbeinschmerzen danach, aber ich weiß nicht ob das von der PDA kam, oder ob es während der Geburt angebrochen wurde. Also im großen und ganzen überwiegen bei mir die Vorteile.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
15 Antwort
Hallo!
Ich kann nur von mir sprechen und ich würde es immer wieder tun. Muß aber dazu sagen meine ersten beiden Kinder habe ich ohne PDA bekommen.Bei meinem 3 Kind hatte ich schon während der Schwangerschaft schmerzen ohne Ende das es für mich eine große erleichterung war.Ich habe jede Wehe gemerkt aber die Schmerzen waren weniger.Das einziegste was ich jetzt immer noch habe ist an der Stelle wo die ein stechstelle wr bin ich sehr druckempfindlich habe auch morgends beim Aufstehen immer ein Stechenden Schmerz an der Stelle.Mein Kleiner ist jetzt 13 Monate alt.
Heike-Gismo
Heike-Gismo | 20.01.2009

ERFAHRE MEHR:

vor-und nachteile landleben
19.08.2008 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading