wann soll ich die schwangerschaft meinen arbeitgeber melden?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.11.2008 | 6 Antworten
ich bin in der 6. woche schwanger und habe erst in 3 wochen den nächsten ultraschalltermin. die ärztin meinte, ich soll bis zur nächsten untersuchung warten. da ich aber in einer zahnarztpraxis tätig bin und unter anderem mit röntgenstrahlen, blut, desinfektionsmittel zu tun habe, würde ich lieber sofort meinen arbeitgeber informieren. zudem mir auch ständig übel ist. ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Ehrlich
Also ich habe meinen Arbeitgeber sofort als ich es wusste nformiert. 2 Wochenspäter bekam ich ein Beschäftiungsverbot und das Ende vom Lied ich bekam meine Kündigung. Als ich mitArbeitsgericht drohte wurde ich wieder einesellt. Aber Hoffnung das sie mch nach der Schwangerscft behalten habe ich nicht.
Hibu
Hibu | 16.11.2008
5 Antwort
mitteilungspflicht lt. mutterschutzgesetz
hab mir gerade mal das mutterschutzgestz vorgenommen... der genaue wortlaut ist: werdende mütter sollen dem arbeitgeber ihre schwangerschaft und den mutmaßlichen tag der entbindung mitteilen, sobald ihnen ihr zustand bekannt ist. ... wünsche dir eine schöne schwangerschaft und alles gute... lg
bambi_1981
bambi_1981 | 16.11.2008
4 Antwort
ARBEITGEBER
Ich würde es sofort sagen du arbeitest in einem Beruf wo es für dein Baby vielleicht "gefährlich" ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.11.2008
3 Antwort
Finde auch,
dem Arbeitgeber also nur Chef/in würd ich auch sofort Bescheid geben. War auch in der 6 Woche bei meiner Gyn und wir haben nur die Fruchthülle gesehen ohne Embryo. Hab aber dann 10 Tage später Termin gehabt und alles war o.K.. Meinem Chef hab ich aber sofort in der 6 Woche Bescheid gegeben mit der Bitte um Vertraulichkeit. Freu, bin jetzt in der 12 Woche und kann´s bald allen erzählen. Aber die Zeit vergeht schneller als du dir das erstmal vorstellen kannst. Schöne SS
Chau
Chau | 16.11.2008
2 Antwort
mach es so wie es dir dein
Bauchgefühl es dir sagt. Du kannst ihm ja sagen das er es noch für sich behalten soll weil du es noch nicht erzählen möchtest!Viel Glück
123Nicole81
123Nicole81 | 16.11.2008
1 Antwort
Hast du schon deinen Mutterpass?
Ab dann bist du sowieso verpflichtet, es deinem Arbeitgeber zu melden!
mäuslein
mäuslein | 16.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Probleme auf der Arbeit!
23.07.2013 | 25 Antworten
Darf mein Kollege das?
11.02.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading