Weis jemand wieso man immer diese Schmerzen und gedanken hat?

tigertanja
tigertanja
13.05.2008 | 7 Antworten
Ich habe vor vier Wochen in der 8 SSW eine Fehlgeburt. Nach zwei Wochen war ich beim Frauenarzt zum nachschauen und alles war soweit o.k. Immer wieder vorallem aber wenn es mir schlecht geht, bekomme ich diese Schmerzen. Der Arzt meint es ist alles o.k. Nun bin ich mal wieder in dieser schlechten Faße. Mein Mann wendet sich ab. Will Sex aber ich kann nicht, ich kann wenn es darum geht immer nur an das verlorene Kind denken und versperre mich. Es ist am schlimmsten wenn ich andere kleine Kinder oder Schwangere sehe. Mein Mann macht sich sogar noch Lustig über mich. und ich ich kann nur noch weinen, weinen weinen. Und dann habe ich dass gefühl mir wird mein Bauch zerrissen. Wann hört dass denn auf? Und warum sind Männer so? Wir sind 13 Jahre zusammen er war in den ersten Wochen so süß und liebevoll und jetzt wo ich Ihm das noch nicht geben kann ist er so ein .. und lädt auch noch Freunde mit Kindern ein. Ich musste so weinen und Ihm ist das egal! Wie soll ich damit umgehen? Ich kann nicht mehr. Denke ständig an .. dabei will ich doch mut schöpfen. Wir dürfen doch in ein paar Wochen wieder. Aber die Trauer ist so tief. Wann hört das auf? Tanja
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
ich glaube nicht das dein mann das egal ist, vielleicht weiss er selber nicjht wie er sich verhalten soll. Es war ja auch sein kind und er trauert bestimmt auch. Ich hatte letztes jahr am 23.4.08 auch eine fehlgeburt. vergessen wirst du das nie und die trauer wird almällich nur weniger, versuch an was anderes zu denken geh weg unternimm etwas du wirst sehen die zeit wirds bringen.
mausi-85
mausi-85 | 13.05.2008
2 Antwort
hallo du.
is ne schwer situation. hatte sie selber nicht, jedoch hatte ich andere mit denen ich allein klar kommen musste. versuche mal mit deinem partner darüber zu reden. Ich habe angefangen ein "tagebuch" zu führen und hab immer alles rein geschrieben. gefühle, emotionen und die täglichen situationen. auch die sachen die schon vergangenheit waren. hat mir absolut geholfen, denn man weiß man wird es nie vergessen - man kann es nach lesen. damit rutscht es in eine der hinteren schubladen. lass dich nicht unter kriegen, du bist nicht allein und es haben ganz viele auch durchgemacht. auch du wirst es schaffen, aber es wird nicht von heut auf morgen sein, erfreue dich auch an kleinen fortschritten. jeder millimeter bringt dich ein stück vorwäts.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2008
3 Antwort
...............
Hallo ... Ersteinmal mein herzliches Beleid und es tut mir so leid, was dir passiert ist! Wann das aufhört, dass kann ich dir leider auch nicht sagen ... Und warum dein Mann so ist, auch nicht ... Vielleicht weiß er einfach nicht, wie er mit der ganzen Sache umgehen soll und verhält sich deshalb so "fies" ... Hast du schonmal versucht, an aller Ruhe mit ihm zu reden und ihm klar zu machen, wie du dich dabei fühlst? Das es dir schlecht geht, du Schmerzen hast und vor allem das du euer Baby vermisst? Vielleicht ist ihm das alles gar nicht so richtig bewusst? Aber ich finde es ganz wichtig, dass du dir selbst die Trauer um deinen kleinen Engel nicht verbietest! Das ist so wichtig, lass die Tränen raus und trauer ... Wie sonst, willst du jemals darüber hinweg kommen ... Was die Schmerzen angeht, kann ich dir leider nicht weiter helfen. Ich hatte das nicht, aber vielleicht solltest du nochmal einen anderen Arzt zu Rate ziehen? Denn normal is das sicher nicht ... Es sei denn, deine psychischen Schmerzen, verursachen bei dir auch körperliche Schmerzen, was bestimmt sein kann! So eine Fehlgeburt verkraftet man nicht mal eben von heut auf morgen! Das braucht seine Zeit und vor allem ganz viel Verständnis von den Menschen die dir wichtig sind!!! Wenn du reden willst, ich bin immer für dich da! Denn ich kann so gut nachvollziehen wie du dich im Moment fühlst ... Fühl dich gedrückt! Tinker-Bell
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2008
4 Antwort
Ich kann gut nachvollziehen...
wie Du Dich fühlst, hatte selber auch schon eine Fehlgeburt. Wielange die Trauer anhält, ist sicherlich bei jedem anders, aber ich kann mich nur den Anderen anschliessen, vergessen wird man wohl nie, aber es wird leichter. Was Deinen Mann betrifft - vielleicht ist er einfach vollkommen überfordert mit der Situation und versucht auf diese - zugegebener Maßen vollkommen unsensible - Art, Normalität herzustellen. Ich denke auch Du musst mit ihm reden und ihm sehr klar machen, was in Dir vorgeht und wie sehr er Dich verletzt. Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute!!!
Pucca
Pucca | 13.05.2008
5 Antwort
es geht weiter
liebe tigertanja es tut mir leid was du da erfahren mußt. ich bin leider in der selben Situation wie du. Was mir hilft, ist das ich hier alles aufschreiben kann was in mir vorgeht und es gibt immer jemanden der dich tröstet und dir ein paar aufbauende Worte zukommen läßt. Vielleicht sind deine Schmerzen ja psychisch, weil du dich gegen den Sex sperrst da du noch zusehr um dein Baby trauerst. Dein Baby ist ein Teil von dir und wird auch immer bleiben. GVLG ich verstehe dich Flocke
Flocke08
Flocke08 | 13.05.2008
6 Antwort
hallo
laß dich erst mal kurz drücken!!!Glaube nicht das deinem mann es egal istwas epassiert ist auch mein mann hatte am anfang es schwermit meiner trauer umzugehen er meinte auch in der ersten woche danach ich solle mich dem normalem leben wieder widmen auch ich war sehr am boden deshalb das einzigste was hilft reden, reden und reden.damit sie wissen wie es in uns frauen aussieht.seit der fg im febr. sind wir beide auch sehr launisch und dies ist nicht immer sehr einfach da wir uns beide sehr ein baby wünsche.kann dich auch verstehen das es für dich am schlimmsten istschwangere oder neugerborene zu sehen dies ergeht mir momentan auch so viele im umkreis sind schwanger.versucht einfach mal in ruhe miteinander zu reden oder ich bekam den tip das buch leise wie ein schmetterling zu lesen dies werde ich mir auch bald kaufen.laß dich bitte nicht hängen das wird schon und wenn jemand zum reden brauchst melde dich bitte bei mir lg
willowtree
willowtree | 14.05.2008
7 Antwort
ich verstehe dich...
wie du mir geantwortet hast.. du hast recht. eben, bei mir ist es genauso. ich habe letzte woche auf den rat hin mit ihm gesprochen. er ist den ganzen nachmittag daheim geblieben um mit mir zu reden, obwohl er ja schon was anderes vor hatte. wir haben uns so gestritten und ich hab ihm alles gesagt . irgendwie ging es mir dann viel besser - aber ihm danach schlechter, weil er darüber nachgedacht hat, was passiert ist. eigentlich sollte einem ein schicksalsschlag zusammenbringen, doch am letzte woche dachte ich schon was anderes. nach dem gespräch gehts aber wieder besser. wir haben das wochenende genossen und es geht bergauf! ich hoffe dass dies auch bei dir bald so sein wird. vergessen wird man es nie und es wird auch immer ein teil von dir bleiben - ich hätte zwar auf die erfahrung verzichten können, doch jetzt gehört es zu mir ... und es wird bald wieder klappen bei allen ... weinen darf man!! tu was für dich, mal ein bild oder lese ein buch. treff dich mit freunden und genieß die zeit!!! es geht bestimmt ... und was intim werden angeht, das kommt auch wieder. das ist doch ein schönes gefühl mit ihm, oder? versuch nicht zuviel nachzudenken..aber lass dir zeit soviel du brauchst.. ich drück dich ganz fest!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.06.2008

ERFAHRE MEHR:

Nachts Schmerzen im Oberarm
07.01.2013 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading