⎯ Wir lieben Familie ⎯

Untersuchung nach Fehlgeburt mit Ausschabung

hopemummy
hopemummy
26.09.2014 | 6 Antworten
Am 15.9. hatte ich leider eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Ich war 12+1 aber die Ärztin meinte das Kleine wäre wohl auf dem Entwicklungsstand ca der 9 SSW. Ich hatte dann zum 2ten mal in meinem Leben eine Ausschabung und wollte nun fragen ob es denn üblich ist, dass der Arzt bei der Nachuntersuchung gar nicht mehr untersucht sondern nur fragt wie es einem geht und ob es irgendwelche Beschwerden gibt. Bin ein wenig verunsichert, da nach wir uns nach wie vor ein Kind wünschen. Da muss doch nochmal nachgeschaut werden ob alles ok ist den hellsehen kann der Arzt ja wohl nicht
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich würde vllt mal zu einem anderem Arzt gehen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2014
2 Antwort
Das geschieht nach einer 3.Fehlgeburt mit Hilfe des Labor für Humangenetische Diagnostik.Allerdings kann es passieren, dass bei der Untersuchung nichts heraus kommt. Weitere Nachuntersuchungen hatte ich auch nicht und es wird auch nicht weiter nachgefragt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2014
3 Antwort
Oh, das tut mir sehr leid, dass du dein Kind gehen lassen musstest! Meinst du mit Untersuchung einen vaginalen US? Ich bin da zwiegespalten. Ich hatte auch eine FG in der 11. Ssw und eine AS. Für mich war das schrecklich, vor allem nach der Nachuntersuchung. Der FA hat die Untersuchung zu früh gemacht und dann noch Blut in der Gebärmutter gesehen. Er woltte mich am liebsten sofort nochmal auf den OP-Tisch schnallen, was ich aber ablehnte! Das Blut ging übers WE ganz von alleine ab. Ich bin eigentlich dafür, dass man den Körper seine Arbeit machen lässt, ohne zuviel einzugreifen und zu kontrollieren. Wenn du normale Blutungen hast, keine Schmerzen oder Fieber, ist eine US wohl nicht nötig. Sollte es aber für dich wichtig sein, kannst du ihn ja nochmal um einen US bitten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2014
4 Antwort
Bei mir war die Ärztin sogar richtig sauer, weil das KH mich zur Nachuntersuchung dahin geschickt hatte. Scheint also schon nicht ungewöhnlich zu sein. Der Arzt wird den Bericht aus dem KH bekommen habe und sieht daran ja, ob alles ok war. Deshalb ist eine Nachuntersuchung nicht nötig. Außer wenn du Beschwerden hast natürlich. Dein Bauch braucht auch erst mal Ruhe. Ich war damals auch verunsichert, aber meine Hebi meinte auch, daß wäre völlig ok!
Tine2904
Tine2904 | 26.09.2014
5 Antwort
Im Normallfall macht ein arzt schon nochmal nen ultraschall u auch ne blutuntersuchung ob sich alles wieder normalisiert hat!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2014
6 Antwort
Ok vielen Dank für eure Antworten. Ich habe trotzdem einmal einen Termin bei einen anderen FA ausgemacht, da ich dem bisherigen nicht wirklich trauen kann. Auch wenn es jetzt vielleicht keine Nachuntersuchung braucht würde ich gerne mit einem vertrauenswürdigen FA sprechen zwecks den weiteren Untersuchungen die evtl anstehen wie zb das Thrombophilie screening
hopemummy
hopemummy | 29.09.2014

ERFAHRE MEHR:

schmerzen nach ausschabung
06.06.2014 | 3 Antworten
Schwanger nach Ausschabung
26.03.2011 | 14 Antworten
Fehlgeburt/Ausschabung in der 9 Woche
26.10.2010 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x