Abreibung ja oder nein Bitte helft mir!

blub_blub_blub
blub_blub_blub
09.07.2014 | 16 Antworten
guten morgen ihr lieben,
ich stehe momentan vor einer entscheidung aber wollte euch mal nach eurer meinung fragen.
also ich habe vor zwei tagen die nachrricht bekommen das ich schwanger bin. die schwangerschaft ist vöölig ungewollt und basiert auf einen fehler von mir (bitte macht mir deswegen keine vorwürfe von wegen zu doof zum verhüten, die mach ich mir selber schon!)woche ist noch nicht klar, da man keine fruchthöhle in der gebärmutter gesehen hat. also entweder noch sehr frisch oder eine eileiterschwangerschaft.

nun stehe ich vor der entscheidung was tun wenn es keine eileiter ss ist. ich weiße viele sagen ich sollte warten bis ich es endgültig weiß doch ich möhte meine endscheidung treffen. normal bin ich ein mensch der sich seiner verantwortung stellt. mit meinem ersten kind bin ich schwanger geworden da war ich 17 und habe es kurz vor meinem 18 geburtstag bekommen. mein zweiter sohn wird nächsten monat zwei. alles klappt super mit ihnen und ich muss sagen auch wenns doof klingt aber ich gehöre nicht zu den assi teeni mütter die man imer im tv sieht.
weiteres zu meiner sitaution. ich stehe nun kurz vor meinem 22 geburtstag, mein älterste wird 4 mein jüngster 2. nächsten monat bin ich eine geschiedene frau von dem vater der kinder. mit dem vater des jetztigen ungeborenen kindes bin ich schon seit einem jahr zusammen und eigentlich läuft alles gut bis auf die allgemein umstände.
er lebt noch bei seiner familie bzw wieder, da die kinder große probleme hatten jetzt machen sie eine familietherapie in denen den kindern schonend beigebracht wird das der papa bald wieder geht, denn damals als mein lebensgefährte die familie verlassen hat war es so das die familie ohne ihn aus dem urlaub zurück kam er sie vom flughafen abgeholt hat seine taschen gepakt hat und weg war. in dem halben jahr in dem er bei mir gemeldet hat hat er sich auch kaum um seine kinder gekümmert, da seine frau viel rum gestresst hat und ihm die arbeit auch wichtiger war. ich kenne seine kinder ein mädchen (10) und einen jungen (8) bisher nicht. was mich sehr unglücklich macht, aber durch die gesamt sitatuion weiß ich das es für die kids zu viel werden würde. nun steht es an das wir zwischen ende august und anfang oktober 80 km weit weg zu meinen ltern ziehen in ein großes haus. wir wollte bewusst diese entfernung für einen neu anfang. doch nun mit der schwangerschaft stellen sich für ihn alles probleme auf. da der umzug ansteht und das haus noch ordentlich renoviert muss falle ich asus. den umzug machen wir eigetlich zu zweit. würde ich dann ja auch ausfallen. er macht sich gedanken darum wie ich mit 5 kinder klar komme. aber ich sehe es so mit meinen beiden läuft alles super, bis halt auf die normalen probleme. ein baby ist nicht sofort da. und seine kinder sind auch nicht jeden tag da sondern nur jedes wochenende. und falls es nicht lappen sollte dann bin ich dann eben ausen vor. oder sehe ich das falsch? ermacht sich übers geld gedsnken. ja das mache ich mir auch aber ich denke mir probleme sind da um gelöst zu werden.
für ihn ist die schwangerschaft in einem völlig falschen zeitraum passiert.
momentan höre ich nur negatives und nicht einmal das er sich vielleicht freut das seine angebliche traumfrau ein kind von ihm bekommt, was eigentlicht ein gemeinsamer wunsch war.

ich habe mich auch mit dem thema abtreibung auch etwas beschäftigt und jedes mal wenn ich irgendwas ber eine methode lese fange ich das weinen an. weil es mir weh tut das alles zuhören. und das mit meiem kind passieren soll.
ich habe momentan auch das gefühl das unter dieser entscheidung unsere bgeziehung sehr leidet. ich merke wie ich mich von ihm destanziere und eigentlich nur allein sein will. ich kann seine argumente zur vernupft alles verstehen aber irgendwie ... ich habe das gefühl sollte ich eine abtreibung vornehmen falle ich ein tiefes loch. da ch jetzt schon am fallen bin.
... weiter als kommentar.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
hey jetzt ist mir noch was eingefallen. ich denk' nämlich immer wieder an dich und deine kummervolle situation! - also falls du irgendwas bräuchtes oder dir deinen kummer einfach mal von der seele reden möchtest... auf der seite von profemina „vorabtreibung“ gibt es eine kostenlose beratungshotline, wo dir die beraterinnen am telefon tragfähige und unterstützende hilfe anbieten könnten! da wärst du nicht so alleine mit allen deinen sorgen! probier’s einfach aus! herzlichst, marinja
marinja
marinja | 24.07.2014
15 Antwort
Hallo blub_blub_blub, du, ich hab’ dir vor ein paar tagen eine private nachricht geschrieben weil ich dachte du liest hier nicht mehr.... ? mich beeindruckt nämlich deine positive lebensansicht und würde dir gerne mut machen bei dir zu bleiben! hast du denn inzwischen klarheit? ganz liebe an dich denk-grüße, marinja
marinja
marinja | 17.07.2014
14 Antwort
Also ich lese aus deinem Text, dass du deine Entscheidung schon getroffen hast - für das Kind. Sonst würde es dir nicht so nahe gehen. Man wächst an seinen Aufgaben und du wirst auch dieses Dritte Kind groß gezogen bekommen. Klar ist es in eurer Situation erst mal ein Schock, dass kann ich sowas von verstehen, aber es wird bestimmt klappen auch wenns nicht immer leicht wird. Wünsch dir alles Gute!
hcss2009
hcss2009 | 09.07.2014
13 Antwort
Hallo, Was dein freund/Mann/ Partner will spielt in dem Punkt keine rolle, DU ALLEINE musst entweder 100% gegen das Kind sein oder dafür, die Endscheidung solltest Du an keinem anderen abhängig machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.07.2014
12 Antwort
Du musst alleine entscheiden was Du möchtest. Ich würde Dir niemals dazu raten ob Du abtreiben sollst oder nicht, schließlich musst Du für den Rest Deines Lebens mit der Entscheidung leben. Alles Gute, egal wie es ausgeht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.07.2014
11 Antwort
eine abtreibung sollte eine entscheidung sein die man bewußt trifft mit dem inneren wissen das es für einen selbst die richtige entscheidung ist- das ist bei dir nicht der fall..... ich selbst hatte vor vielen jahren eine und ich will nicht sagen das ich das super verkraftet habe aber ich wußte in dem moment war es die einzig richtige entscheidung und es gab für mich keine zweifel, deswegen habe ich auch nie darunter gelitten weil ich es für mich bis heute vertreten kann. wenn das der fall ist sollte man diese entscheidung treffen, wenn das nicht der fall ist denke ich wird es einen ein leben lang verfolgen und ob man das möchte wage ich zu bezweifeln
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.07.2014
10 Antwort
@ostkind der ist wirklich schön. hab gerade echt gänse haut bekommen
blub_blub_blub
blub_blub_blub | 09.07.2014
9 Antwort
nein, ihn fallen lassen ist kein guter rat, der kerl muss es ja auch erstmal wegstecken. dass er nicht begeistert ist, ist klar. dass er so unterkühlt reagiert ist nicht schön und wird sicher die beziehung belasten. da müsst ihr einfach schaun, wie sich das die nächsten wochen und monate entwickelt. irgendjemand hat mal eien schönen satz von jemanden zitiert, der sich gegen eine abtreibung entschieden hat. der ist bei mir hängen geblieben, weil ich ihn so berührend fand: "lieber leben wir von weniger und schränken uns ein, als ein leben lang das gefühl zu haben, dass einer fehlt"
ostkind
ostkind | 09.07.2014
8 Antwort
Hallo, ich bin jetzt mal ganz ehrlich ich hatte auch schon eine Abtreibung weil es einfach viel zu schwierig war..glaub mir ich habe heute noch zu kämpfen damit, alleine schon weil du ja weißt was aus so einem kleinen wunder wird. und ich denke das du dich eigentlich schon entschieden hast mit deinem herzen. ich kenne dein freund nicht und deswegen möchte ich nicht urteilen aber schau mal wenn du dich schon entfernst und du jetzt schon am fallen bist...denk an deine kinder und wer sagt das du eine assi mutti bist. ich denke du wirst das schon schaffen...meine meinung auch wenn es jetzt hasrt klingt und dich fragst wie du das dann hinbekommst..aber lass ihn fallen. geh auf die schwangerschaft ein. aber im grunde musst du das wissen wir können dir nur eigene meinigen geben. kopf hoch es wird schon wieder
5Vivien12003
5Vivien12003 | 09.07.2014
7 Antwort
Deine Situation tut mir.leid und ich kenne diese..Mein ex war damals gegen unser Baby , wir hatten schon 4 Kinder und er meinte er will mich verlassen wenn ich das Baby bekomme.Ich habe die Schwangerschaft damals abgebrochen .das ist jetzt 6 jahre her..Ich bereue meine Entscheidung heute noch und bin auch schon lange nicht mehr mit ihn zusammen..Überlege dir das gut du must dir 100 prozent sicher sein bei deiner entscheidung
big-family
big-family | 09.07.2014
6 Antwort
@ostkind seine worte bisher waren immer es ist deine entscheidung. ich soll die entscheidung für oder gegen ein kind treffen mit der in den nächsten jahrzehnten leben muss.
blub_blub_blub
blub_blub_blub | 09.07.2014
5 Antwort
Du willst das Kind behalten das liest man raus, dann mache das auch lass dich nicht zur Abtreibung drängen oder überreden du wirst das bitterlich bereuen.Auch wenn jetzt gerade alles nicht so toll ist gib ihm Zeit sich damit abzufinden das ein Baby unterwegs ist.Ich selber hab einen KInderwunsch aber mein Freund möchte kein weiteres Kind mehr, ich hab mich komplett zurück gezogen und wollte seine nähe nicht mehr.Nach ein paar Tagen fsnd ich mich damit ab das es erstmal kein weiteres Kind geben wird.Deswegen lass etwas Zeit vergehen alles wird gut...alles Gute :-)
lea_sophie
lea_sophie | 09.07.2014
4 Antwort
@ostkind danke für deine lieben worte. nein er versteht es wirklich nicht. er sieht nur die vernupft und vielleicht hat die vernupft ja auch recht aber da ist auch mein herz. und ich frage mich was es mit bringt wenn der kopf sagt es ist richtig aber mein herz blutet. ich gehöre eigentlich zu den frauen die gegen eine abtreiung sind, weil ich mir denke es gibt immer einen weg. auch wenn er steinig und schwer ist. aber wenn ich mir so meine zwei kinder ansehe ein lächeln von denen is so viel wert und es war auch nicht immer einfach mit den beiden. und trtzdem habe ich es bis hier hin geschafft. nd werde es auch weiter. leider habe ich keine freunde mehr die hinter mir stehen. da keiner meiner bis herigen freunde die trenung von meinem mann akzeptiert hat oder meine neue beziehung. und meine eltern wollten schon das ich die ersten beide abtreibe aber heute lieben sie hre enkelkinder und tun alles für sie. also stehe ich momentan alleine da. aber danke für deine lieben worte :*
blub_blub_blub
blub_blub_blub | 09.07.2014
3 Antwort
eine furchtbare Situation :(
Amalia5
Amalia5 | 09.07.2014
2 Antwort
männer haben einfach nciht das würmchen im bauch, ich glaube deshalb können viele einfach nciht verstehen, was eine abtreibung wirklich f":ur die mutter bedeutet. so wie es sich bei dir liest, klingst du auch wie eine der vielen frauen, die eine abtreibung nicht gut wegstecken können. das sollte immer das allerletzte mittel bleiben, wenn es absolut keinen anderen ausweg mehr gibt. lass es bei ihim sacken, rede dann nochmal in ruhe mit ihm. aber vor allem lass dich nicht zu was drängen, wo du nicht 100% dahinter stehst. rede mit deinen eltern, vllt findest du dort halt. alles gute und mal eine dicke umarmung
ostkind
ostkind | 09.07.2014
1 Antwort
ich weiß vielleict mach ich mir auch einen zu größen kopf aber diese abwehrhaltung von ihm gibt mir echt zu denken und tut mir sehr weh.
blub_blub_blub
blub_blub_blub | 09.07.2014

ERFAHRE MEHR:

hy an alle! bitte helft mir.
28.01.2014 | 21 Antworten
bitte helft mir
06.03.2013 | 26 Antworten
bitte helft mir
06.12.2011 | 33 Antworten
Blutung in der 8 ssw
17.03.2010 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading