Fehlgeburt

finnmalte
finnmalte
14.06.2012 | 9 Antworten
Meine Schwester hat mit 40 Jahren ihr erstes Kind erwartet.Nun hatte sie in der 9 ssw. eine Fehlgeburt und ist nun natürlich sehr traurig, denn es war die Zweite und in ihrem Alter sinkt nun eben auch die Chance nochmal schwanger zu werden.
Ich habe mit 42 auch noch mal ein Baby bekommen, Finn ist jetzt 5 Jahre alt und wird meine Schwester nun immer wieder an das ihr verwährte Mutterglück erinnern.Traue mich gar nicht mich bei ihr zu melden.
Was würdet ihr machen? würdet ihr sie anrufen oder ihr Zeit geben bis sie sich bei euch meldet?
Lg Sabine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
nabend wenn ihr beide nicht nur schwestern seid, sondern auch die besten freundinnen, die sich alles erzählen können, dann würde ich sie anrufen und ihr beistehen. wenn das verhältnis aber nicht so gut zwischen euch ist würde ich vielleicht erstmal an die sache vorsichtiger ran gehen.
Netto
Netto | 14.06.2012
8 Antwort
Du solltest deiner Schwester beistehen, mir ihr reden und sie unterstützen, damit sie die Trauer nicht in sich rein frisst und sie besser bewältigen kann. Sei einfach für sie da und hör ihr zu. Das reicht manchmal schon.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.06.2012
7 Antwort
Hallo Sabine. Ich habe letztes Jahr mein Kind auch in der 9.SSW verloren. Es ist die Hölle und ich bin immernoch nicht darüber hinweg. Ich kann jetzt nur von mir sprechen aber alles was mit Babys, Schwangeren usw zutun hatte, habe ich erstmal komplett gemieden. Zu dem Zeitpunkt waren leider viele gerade Schwanger. Wenn Sie reden will, biete es ihr an aber dränge Sie nicht. Lenke Sie ab, bringe Sie auf andere Gedanken. Aber lass ihr Zeit zum trauern. Mir hat man damals geraten, dass Ultraschall Bild zusammen mit einen Brief für mein Kind zu verfassen und dann zu verbrennen bzw irgendwo zu vergraben. Es tat gut alles aufzuschreiben aber das bleibt erstmal eine Zeit lang der Mittelpunkt Ihres Lebens. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. LG Christiane
Kruemel1990
Kruemel1990 | 14.06.2012
6 Antwort
wûrde ich auch machen ich denke es wâre fûr sie schlimmer wen du dich nicht meldest sie wâre wahrscheindlich entoschen
Jackey
Jackey | 14.06.2012
5 Antwort
Ich denke ihr habt recht, ich werde sie heute Abend, wenn Finn im Bett ist anrufen. Lg Sabine
finnmalte
finnmalte | 14.06.2012
4 Antwort
ruf Du sie an, lass sie in der Situation nicht alleine. Dein Finn kann nichts dafür, daß er da ist, ich denke, das wird sie auch so sehen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 14.06.2012
3 Antwort
auf jeden fall anrufen und fûr sie da sein , wer weiss vieleicht bekommt sie ja auch noch ein beby ich hoffe es fûr sie
Jackey
Jackey | 14.06.2012
2 Antwort
Unbedingt anrufen .... nicht alleine lassen. Sie hat dennoch gute Chancen noch einmal schwanger zu werden. Ich würde Sie eher aufbauen und Mut zusprechen.
deeley
deeley | 14.06.2012
1 Antwort
ich würde sie anrufen und ihr mut machen das es mit der ss bestimmt nochmal klappt !!
tinchris
tinchris | 14.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

sex nach einer Fehlgeburt
21.12.2007 | 2 Antworten
Eisprung nach Fehlgeburt
14.12.2007 | 5 Antworten
gesundes Kind nach 2 Fehlgeburten?
13.12.2007 | 2 Antworten

In den Fragen suchen


uploading