thema abtreibung

lena86w
lena86w
17.08.2009 | 21 Antworten
hallo,
ich habe schon wieder das thema abtreibung, geht aber wiedermal nicht um mich.
meine schwegerin hat eine tochter (fast 4 jahre) die ist mit nem herzfehler und mit nur 1 niere auf die welt gekommen. wurde operiert und lag lange auf intesiv, hatte paar mal herzstillstand. die haben sehr viel durchmachen müssen.
jetzt ist sie wieder schwanger im 6. monate. heute waren die beim großen ultraschal und es wurde festgestellt das das kind auch einen herzfehler hat, aber schlimmer als bei dem ersten kind. die meinten zu ihr das kinder die diesen herzfehler haben meinstens down syndrom haben, es wurde auch gleich fruchtwasseruntersuchung gemacht, die ergebnisse kommen in ca. 2 wochen.
jetzt sind die am überlegen ob die es behalten oder nicht.
jetzt meine frage:
gibt es hier mamis die in der gleichen situation sind oder waren? wie habt ihr euch entschieden oder wie würdet ihr das entscheiden? ich weiss auch behinderte kinder haben ein recht auf leben aber ich weiss nicht ob ich das könnte. . jetzt bitte keine vorurteile mir oder ihr gegenüber oder antworten die angreiffend sind.
ich bin gespannt auf die reaktionen und antworten lg lena
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
uff
schwiegrige situationen... vorallem hat sie das ja auch schon mal durch, also ich wüsste auch nich was ich machen würde... @dielien... man kann bis kurz vor dem ET abbrechen...unter bestimmten vorraussetzungen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.08.2009
20 Antwort
-.-
das ist natürlich eine doofe situation und ich glaube, ich wüsste auch nict was ich machen würde! aber eher würde ich mich gegen eine abtreibung entscheiden und erstmal mit mehreren ärzten darüber sprechenwas sie davon halten! aber 6. monat ist schon ziemlich weit! kann man denn dann noch abtreiben?
dielien
dielien | 17.08.2009
19 Antwort
@lena86w
Finde ich echt Charakterschwach, wenn jemand jemanden runtermacht .... ;) LG und auch von mir an deine Freundin alles Liebe und ganz viel Kraft.
zora88
zora88 | 17.08.2009
18 Antwort
@ all
danke ihr lieben, ich hab echt erwarte das ich und sie runter gemacht werden so wie letztes mal danke
lena86w
lena86w | 17.08.2009
17 Antwort
...
ich hoffe ich werde nie in diese situation kommen. ich glaub aber nicht das ich abtreiben könnte ich weiss ja nicht wie schwer die erkrankung ist gerade weil sie schon ein krankes kind haben da brauchen sie viel kraft wünsche deiner freundin alles gute und das sie für sich und die familie die richtige entscheidung trifft.
Petra1977
Petra1977 | 17.08.2009
16 Antwort
....
Ich meinte den Satz auch so, dass wenn die Mutter das so sagt, aber eindeutig nicht so meint.... es wird trotzdem gemacht... !! Nicht das mich hier jemand falsch versteht.
zora88
zora88 | 17.08.2009
15 Antwort
@Solo-Mami
Doch Süße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
14 Antwort
@Solo-Mami
Doch, echt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
13 Antwort
@Maulende-Myrthe
aber doch nicht hier in Deutschland - oder ???????????
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.08.2009
12 Antwort
Ich denke...
Mein Sohn kam auch im 6 Monat zu Welt. Auch mit wenig Überlebenschancen und nicht wissend ob Er irgendwelche Behinderungen nachbehält. Wenn Ich mir jetzt überlege , wie perfekt Er schon war als Er zu Welt kam , hätte Ich mir beim überlegen einer abtreibung die größten Vorwürfe gemacht. Ich meine , das kind hat es sich nicht ausgesucht mit einem Herzfehler zu welt zu kommen oder? Ich wünsche keinem Elternpaar vor so einer Entscheidung zu stehen. Mein Sohn im übrigen , hat sich in das Leben gekämpft und gewonnen. Ohne größere Behinderungen. LG sabrina
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
11 Antwort
@luca24
Das meine ich! Es passiert einfach immer wieder, dass einem Kind wenige Chancen zugesprochen werden und dann ist es gesund oder fast gesund. Ich habe mal von einem Fall gehört, da wurde auch im 6. oder 7. Monat abgebrochen und das Kind, das lebte, wurde einfach sich selbst im Krankenhaus überlassen. Als es nach zig Stunden immer noch nicht tot war, haben die Ärzte sich dem Kind angenommen und heute lebt es mehr oder weniger gesund mit leichten Behinderungen, die es nicht bekommen hätte, wenn es nach der Geburt direkt versorgt worden wäre. Passiert in Deutschland. Diese Vorstellung ist ein Gräuel! @lena Versteh mich nicht falsch, bitte. Ich finde so eine Diagnose schrecklich, die deine Schwägerin da bekommen hat und ich drücke alle Daumen, dass alles gut wird. Wichtig ist, dass sie bei der Entscheidung, die sie und ihr Mann trifft, von der Familie unterstützt wird, egal wofür sie sich entscheiden. Es ist ihr Leben. Wir dürfen da echt nicht urteilen und werten, denke ich! Alles Gute!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
10 Antwort
@Maulende-Myrthe
Du hast recht..... nicht nur das.... wenn bei der Mutter außergewöhnliche Psychische Umstände herrschen, d.h. sie würde z.B. sagen: "Ich springe aus dem Fenster!!"... selbst dann. Traurig aber wahr
zora88
zora88 | 17.08.2009
9 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ja wollte ich auch gerade schreiben, das ist richtig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
8 Antwort
@Solo-Mami
Das stimmt nicht, soweit ich informiert bin. Ein schwerbehindertes Kind darf man unter gewissen Umständen bis ganz zum Schluss abtreiben, so barbarisch das auch ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
7 Antwort
uiui,
schwieriges Thema....ich muss ehrlich sagen, es lässt sich leichter darüber reden, wenn man nicht in dieser Situation ist. Ich hab echt keine Ahnung... ich würde es auch von der Behinderung ausmachen... ich wüsste nicht ob ich ein Down_Syndrom Kind wegmachen lassen könnte... oder auch allgemeine, aber es gibt wiederum so schlimme Fehlbildungen, wo man sagt, das Leben, ist eigentlich kein Wirkliches Leben....weil bedeutsame Sachen einfach nicht ausgebildet sind.... Wer sagt was nicht wirklich Lebenswert ist !? ... Wie ist das mit dem Lebenspartner... machen die damit ... !? echt so schwierig :(
zora88
zora88 | 17.08.2009
6 Antwort
Mein
Sohn kam im 6. Monat zur Welt.. Uns wurde auch gesagt, dass er nur wenig Chancen hat zu überleben und wenn, dann nur mit schweren Behinderungen. Ich wurde gefragt, ob ich ihn abtreiben lassen möchte.. Jetzt ist er fast 19 Monate alt und komplett gesund. Klar, wir hatten Glück und einen ganz fleissigen Schutzengel, aber wenn ich denke, dass ein Kind in dem Monat abgetrieben wird, in dem es schon ausserhalb überleben kann, dann wird mir ganz schlecht.. Ich könnte das nie tun.
luca24
luca24 | 17.08.2009
5 Antwort
@lena86w
Ich wünsche ihr ganz viel Kraft und das sie die für sie richtige Entscheidung treffen wird
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
4 Antwort
Ich bin zum Glück noch nicht in dieser Situation gewesen
aber ich kann mich gut daran erinnern, als es darum ging, ob ich gewisse Tests machen wollte oder nicht, als ich schwanger war. Wir haben uns damals gegen alles Test außer der Nackenfaltenmessung, die eh gemacht wurde, entschieden. Der Grund war der, dass ich in dem Moment, als ich das Herz meines Kindes das erste Mal schlagen sah, wusste, dass ich es nicht wegmachen lassen könnte, selbst wenn ich gewusst hätte, dass es behindert wird. Es wäre mir schlicht nicht möglich gewesen. Aus diesem Grund wollte ich mich dieser Sache während der SS einfach nicht konfrontieren. Ein grenzwertiges Ergebnis bei einer der Untersuchungen hätte mir nur die SS verhagelt und mit Angst gemacht. Ich bin aber der Meinung, dass JEDER das Recht hat, für sich und vor allem sein Leben zu entscheiden, ob er ein behindertes Kind haben will oder nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.08.2009
3 Antwort
Ein Abbruch geht Gott sei dank nicht mehr
Eine Alternative wäre die Adoptionsfreigabe ... aber das Kind soll erstmal auf die welt kommen, dann wird Deine Schwägerin sicher mehr wissen. Wie doll und wie schlimm ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.08.2009
2 Antwort
@julchen819
danke
lena86w
lena86w | 17.08.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

abtreibung
08.06.2012 | 11 Antworten
abtreibung
08.03.2012 | 34 Antworten
Abtreibung?
08.01.2012 | 11 Antworten
Abtreibung
28.11.2011 | 19 Antworten
abtreibung
13.06.2011 | 125 Antworten
Schwanger nach abtreibung?
20.03.2011 | 42 Antworten
ABTREIBUNG
07.08.2010 | 32 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading