2 Fruchthöhlen und nix wächst darin - Abschied nehmen (lang)

tokine
tokine
16.06.2009 | 9 Antworten
Huhu

Ich muss es jetzt einfach mal loswerden .. hatte ja letzte Woche die Frage gestellt, ob bei 2 Fruchthöhlen, die leer scheinen, eventuell noch was wachsen kann. Diese Woche war wieder Termin, nachdem ich meiner Mutter endlich erzählt hatte, dass ich Schwanger bin. Meine Ma hat sich total gefreut ..

Gestern beim Arzt dann allerdings die totale Ernüchterung: Es sei nicht gewachsen, der HCG-Wert ist allerdings so hoch, als ob ich schon im zweiten bis dritten Monat sei. Warum das so ist, konnte mir die Ärztin nicht erklären.

Heute morgen dann war ich nochmal zum Blut abnehmen da, wegen Blutzucker messen ..

Am Wochenende hab ich mit meiner Ma noch über Fehlgeburten gesprochen. Sie hatte 8 Stück, weil sie unerkannte Schwangerschaftsdiabetes hatte. Bei ihr war es allerdings so, dass alle ihre Kinder zumindest immer schon einen Herzschlag hatten. Teilweise hatte sie sogar erst im 4ten Monat eine Fehlgeburt (mit Zwillingen =( )

Nun, meine Ärztin wollte mir dann gestern einen Schein fürs Krankenhaus mitgeben, dass ich da heute hingehe und sie schauen, ob sich meine Ärztin geirrt hat und wenn nicht, dann würde ich direkt eine Narkose bekommen und ausgeschabt werden.

Ich habe meine Ärztin gefragt, ob man nicht eventuell doch warten könnte. Ich brauche Zeit, um mit dem Abschied fertig zu werden, wir haben uns schliesslich alle drauf gefreut.

Letzten Endes bin ich froh, dass noch kein Herzschlag und nichts zu sehen ist, so fällt es mir leichter. Denn, es war noch nichts wirkliches dort, was hätte leben können. Es waren eben nur Fruchthöhlen zu sehen.

Nun, nächste Woche Montag muss ich wieder zum Arzt. Sie wird nochmal schauen und wenn es immer noch die gleiche Größe hat wie gestern, dann werde ich ins Krankenhaus gehen, sogar müssen. Die Fruchthöhlen könnten verwachsen, und damit würde die Wahrscheinlichkeit auf eine weitere Schwangerschaft sinken. Und das möchte ich nicht.

Anfangs hatte ich das Gefühl, ich hab eine blöde Ärztin erwischt, aber mittlerweile weiß ich, dass sie doch ziemlich gut ist. Ich mein, ich hab schon von anderen Ärzten gehört, die ihre Patientinnen direkt zu ner Ausschabung schicken und nicht erst ne 2tMeinung einholen wollen ..

Auf jedenfall bin ich im Moment sehr niedergeschlagen. Es tut weh, das ungeborene Leben auf das wir uns gefreut haben, gehen lassen zu müssen. Ich denke, das nächste Mal werde ich vielleicht nicht so früh wie diesmal in Euphorie verfallen.

Ich weiß, dass es auf jedenfall ein nächstes Mal geben wird!

Im Moment sehe ich alles als Chance, neu aufzubrechen. Ich werde wieder zu meinen Eltern in den Westen ziehen und dort wieder neu anfangen, mein Freund zieht in 2 Monaten hinterher. Ich werde versuchen, dort einen Job zu finden. Und erst, wenn dort alles klappt, wie ich es möchte, werde ich nochmal versuchen, schwanger zu werden.


Eigentlich wollte ich die Hoffnung nicht aufgeben, aber ich glaube, es ist einfach besser, jetzt auf diese Art loszulassen, bevor ich noch mehr hoffe und nächsten Montag wieder in einen elendigen Abgrund falle.

Ich wünsche allen, die etwas ähnliches erleben mussten sehr viel Kraft, und die Möglichkeit, eben diese Tragik auch als eine Art Chance zu sehen. Sich auf sich selbst zu besinnen, mit sich selbst neu anzufangen. Vielleicht ist genau das auch der Grund, warum es nicht klappen wollte, warum es nicht gewachsen ist. Weil es wusste, dass ich an diesem Wochenende, dass ich bei meinen Eltern war, wieder eine viel zu große Sehnsucht nach ihnen verspüren würde und wieder dorthin zurück möchte. Es hat gespürt, dass die Bedingungen nicht ideal sind ..


Tja, das wars also erstmal von mir. Ich werde sicherlich immer noch hier hereinschauen, aber das Thema Babywunsch doch erstmal hinten anstellen (erst recht, nachdem eine dämliche 15jährige, die sich unsere Freundin geschimpft hat, hinter unserem Rücken meinte, sie wäre fähiger, ein Baby zu kriegen und zu erziehen, als wir -_- ich hoffe nur, dass, falls sie nun doch wirklich schwanger ist, ihre Eltern wirklich gut auf sie acht geben .. aber das ist ein anderes Thema).

Ich werde mich nun wieder mit Arbeit "ablenken" ..

Ich wünsche euch allen alles Liebe und bedanke mich fürs Lesen. Viele liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wünsch dir auf jeden fall alles gute
und dass du mit dem verlust irgendwann umgehen kannst oder noch ein wunder passiert ... manchmal passieren doch noch wunder ...
julchen819
julchen819 | 16.06.2009
2 Antwort
'Es tut mir so leid für dich...
Wünsche dir viel kraft..
Lino
Lino | 16.06.2009
3 Antwort
............
ich wünsche dir ganz viel stärke und einen wunderschönen neuanfang...vielleicht hilft es dir ja wenn ich dir das sagen...mein opa meinte immer: mei malla im lebm is nix umsonst.... also kurz um alles hat seinen grund und selbst das schlimmste schicksal hat seinen grund.... halt uns auf den laufenden...wünsch dir nur das beste lg diana
big-mama81
big-mama81 | 16.06.2009
4 Antwort
gut das du das
so erzählen kannst ich glaube das hilft einen schon sehr
Violasmama20
Violasmama20 | 16.06.2009
5 Antwort
das tut mir wirkich leid für dich...
ich wünsche dir von ganzen herzen alles gute und das du wenn du dich wieder breit dazu fühlst beim nächsten versuch mehr glück hast. gib die hoffnung bloß nicht auf... lg natascha
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2009
6 Antwort
ich
wünsche dir viel kraft drücke dich in gednken mal ganz doll lg tine
tinchen5
tinchen5 | 16.06.2009
7 Antwort
Trost
Ich wünsche dir alles alles nur erdenklich Gute. Ich bewundere deine Einstellung zu dieser doch sehr traurigen "Geschichte". Denn ich glaube keine Frau die es noch nicht erlebt hat kann sich nur ansatzweise vorstellen wie sich das wohl anfühlen muss. Trotzdem macht es mich sehr traurig nur darüber zu lesen und finde es deshalb sehr beachtenswert das du so stark bist und sogar noch etwas positives daran erkennen kannst. Meinen Respekt. Ich wünsche dir jedenfalls für die Zukunft nur das Beste und hoffe das du es unter besseren Umständen mit einem besseren Gefühl noch einmal schaffst die Kraft zu haben Schwanger zu werden. Und ich drück dir die Daumen das du dann 10 Monate später einen kleinen Wurm dein Eigen nennen darfst! GlG Angel
angel-bond-007
angel-bond-007 | 16.06.2009
8 Antwort
wünsch dir
alles gute für die zukunft und lass niemals den kopf hängen
LeonieMaja08
LeonieMaja08 | 16.06.2009
9 Antwort
kann gut mitfühlen..
ich habe das auch gerade erst kürzlich erlebt... bin das erste mal ende 5 / anfang 6 woche bei frauenärztin gewesen und hätte dann am 8.6. nochmal termin gehabt, da man beim ersten bild nur die fruchthöhle gesehen hat - aber das war bei unserem ersten kind auch so... um ehrlich zu sein, hatte ich aber trotzdem ständig ein komisches gefühl und deshalb haben wir es niemanden gesagt und wollten erst den nächsten termin abwarten - aber dazu kam es nicht mehr. wir waren am 6.6. auf einem geburtstag eingeladen und da bekam ich plötzlich ganz schlimme unterleibsschmerzen. als ich kurz aufs wc bin hab ich festgestellt, dass danach alles voller blut war!!! wir sind gleich in die klinik und da ich da eine urinprobe abgeben sollte, musste ich nochmal aufs wc - und wieder das selbe. alles voll mit blut!!! bei der untersuchung wurde dann nur noch festgestellt, dass alles abgegangen ist!!! da ich aber so viel blut verloren hatte musste ich stationär da bleiben, um am sonntag gleich eine ausschabung zu bekommen. mit abschied nehmen war da nix mehr... stand nur unter schock!! da haben auch keine medis geholfen.... für mich war es mein baby!! und ich leide schrecklich... es kommen viele tolle sprüche wie: sei froh du hast ja ein kind - aber das für mich eben schon mein 2. kind! denke, wer das nicht durchgemacht hat, kann nicht mitreden. versuche mich damit zu trösten, dass einfach etwas nicht in ordnung war und mein körper deshalb das baby abgestoßen hat, weil es sich hätte nicht entwickeln können. der körper schenkt einem ein baby und er scheint als einziges berechtigt zu sein, es einem auch wieder zu nehmen. die lebensstiuation hat meiner meinung nach nix damit zu tun - unsere ist seit joschuas geburt schon mehr als schwer, da wir eine eigene firma haben und durch eine geschäftsbeziehung zu einem großen konzern in sehr, sehr schlimme finanzielle schwierigkeiten geraten sind. kämpfen seit 3 jahren um unsere existenz und wisse nicht, ob wir sie halten können. trotzdem ist ein kind das größte glück auf erden und ich hoffe einfach, dass es mir nochmal gegönnt wird. und dank der schnellen ausschabung habe ich wohl wenigstens gute chancen, da so keine verwachsungen etc. entstanden sind.. ich wünsch auch dir für die zukunft alles, alles gute und lass dich von niemand unter druck setzen, mit dem schmerz "schnell" fertig zu werden. nimm dir zeit soviel du brauchst und verabschiede dich auf diesem wege langsam von dem baby.
nüssle
nüssle | 16.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Noch 2 leere Fruchthöhlen
26.10.2017 | 17 Antworten
Brust wächst mit 30?
24.07.2015 | 7 Antworten
Hilfe! der Zahn wächst falsch .
07.08.2013 | 8 Antworten
Baby wächst nicht mehr ?
14.03.2013 | 7 Antworten
2 fruchthöhlen?
14.03.2012 | 20 Antworten
2 Fruchthöhlen zu sehen
04.03.2011 | 7 Antworten
Wächst Spalte im Zahnfleisch noch zu?
18.11.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading