Fehlgeburt - bin total verzweifelt! Wer kann mir helfen?

lucy85
lucy85
06.03.2008 | 9 Antworten
ich hatte im dezember eine fg in der 9ssw, ich bin jetzt total fertig, weiß nicht wie es weiter gehen soll .. habe angst vor einer erneuten ss das ich es wieder verliere.wer hat auch eine fehlgeburt gehabt und kann mir helfen mit dem schmerz umzugehen?komme auch mit dem abgang nicht klar, es ist zwar "normal" abgegangen und ich bin um eine ausscharbung drum rumgekommen aber ich kann einfach nicht abschließen.würde mich freuen wenn hier jemand ist dem es ähnlich geht und die sich mit mir austauschen mag, vielleicht kann ich es besser verarbeiten, wenn ich merke das es andren auch so geht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
habe dir eine
pn geschickt!!!lg jessy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2008
2 Antwort
hallo
hatte selber 2 fg und habe jetzt einen 4-jährigen sohn. hatte auch tierische angst die ganze ss über. wenn du lust hast zu reden dann los
vonnipaul
vonnipaul | 06.03.2008
3 Antwort
-------------------
Ich hatte im Okt. letzten Jahres eine Fehlgeburt in der 10.SSW mit Ausschabung wo ich lange zeit mit zu kämpfen hatte , auch ich hatte angst vor einer erneuten Schwangerschaft und ihren Konsequenzen . Wir haben drei Monate die Gebärmutter sich erholen lassen und haben dann gesagt wenns passiert und das ist es bin wieder in der 9. SSW dann soll es so sein . Ich hatte ehrlich gesagt eine Höllenangst beim ersten Termin und hab auch nicht auf den Monitor geschaut bis der Doc mir sagte kannst ruhig schauen diesmal ist alles in Ordnung , nun hoffe ich das der zweite Termin morgen auch absolut positiv verläuft . Wenn du dich gerne näher damit befassen möchtest meld dich einfach bei mir . Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2008
4 Antwort
Kopf hoch
Könnte jetzt mit Statistiken anfangen, etc. Bringt aber im Endeffekt niemandem was. Möchte Dir nur sagen: Kopf hoch! Jeder bekommt eine zweite Chance!
ChristineBauer
ChristineBauer | 06.03.2008
5 Antwort
...........................
Ich glaube es ist sehr schwer die richtigen Worte in so einer schwierigen Situation zu finden kann dir nur alles gute wünschen und hoffen das es bald besser wird für dich und du da mit umgehen kannst. Alles liebe und gute LG Sonja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2008
6 Antwort
Fehlgeburt
Hallo ich hatte letztes Jahr im Februar auch eine Fehlgeburt. Brauchte auch ne Zeit bis ich das Verarbeiten konnte da ich mir auch Vorwürfe gemacht habe. Hatte danach auch Angst wieder schwanger zu werden. Ich bin aber jetzt in der 33 SSW und es verläuft aber alles super.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.03.2008
7 Antwort
Hallo
Erstmal möcht ich dir sagen, wie leid es mir für dich tut und das ich dir gut nachfühlen kann. Hatte im Dez. 2003 auch eine Fehlgeburt in der 11. SSW. Um die Ausschabung kam ich nicht herum. Leider war im KH kein Bett frei und ich musste 2 Tage warten bis ich dran kam. War die Hölle, weil ich wusste, ich hab ein totes Kind im Bauch. Eine Fehlgeburt gehört warscheinlich zu den schlimmsten Dingen, die einer Frau passieren kann. Aber: "Kopf hoch". Auch wenn es jetzt sehr schwer für dich ist damit umzugehen und du dich fragst, warum ausgerechnet DIR sowas passiert. Ich sag mir immer, nix im Leben passiert umsonst. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du bald darüber hinweg kommst. Bei mir hats auch ne Weile gedauert und bei der nächsten SS war ich immer voller Sorge, dass wieder was schief geht. Diese Angst wird dir auch niemand nehmen können. Zum Glück gings beim zweiten Mal gut und ich hab heute eine 2 1/2 jährige, gesunde Tochter. Verlier den Mut nicht und Kopf hoch!!!
mami408
mami408 | 06.03.2008
8 Antwort
Fehlgeburt
Sei nicht zu traurig und hab nicht zuviel Angst vor einer erneuten Schwangerschaft. Ich hatte auch eine Fehlgeburt und war kurz danach wieder schwanger und alles lief gut und unser Kleiner kam gesund zur Welt. Eine Fehlgeburt in den ersten 12 Wochen kommt sehr sehr häufig vor und meistens ist es so, dass dann mit dem Kind was nicht in Ordnung war und die Natur regelt das dann von selbst. Ich kenne viele, denen es genauso ging. Kopf hoch, alles wird gut!!!
Lillyfee75
Lillyfee75 | 06.03.2008
9 Antwort
bin auch verzweifelt..
hey Du, ich kann Deinen Schmerz und Deine Hilflosigkeit gut verstehen. Hab vor zwei Wochen eine fg in der 18. Woche gehabt. Es ist so schwer und tut unendlich weh. Ich habe das Gefühl das der eigentliche Schmerz nie aufhören wird, aber ich denke wir werden lernen immer besser damit umgehen zu können ... Schließlich schauen unsere " sternenkinder" auf uns herab.. bei mir ging alles ziemlich schnell. Noch in der Notaufnahme kam das baby. Ich durfte mich noch von ihm verabschieden. dass hat gut getan. In zwei Wochen ist die Bestattung meines kleinen ... Ich wünsche uns allen und allen die das durchlebt haben viel Kraft dieses durchzustehen
nancy78
nancy78 | 27.05.2008

ERFAHRE MEHR:

verzweifelt wegen stundenlangem stillen
11.12.2014 | 22 Antworten
Nach der U4 total verzweifelt
15.07.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading